Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede?

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 00:27 #31

  • pbrunken
  • pbrunkens Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 91
  • Dank erhalten: 70

PausL schrieb:

pbrunken schrieb: Wandlerautomatik - Fiat hat noch keine Erfahrung damit, das ist für die neu (im Ggs. zu Mercedes & Co., die das schon seit vielen Jahren bauen).

Iveco Daily mit Hi-Matic
Ram Promaster seit 2013 mit Automatik


OK wusste ich nicht, was gelernt, danke. :)
Wundert mich bloß, dass die dann so lange diealte Ruckelautomatik vebaut und verkauft haben.

Viele Grüße, Ingmar
Bisher Viano Marco Polo zu Dritt, nun bestellt zur Lieferung März 2020 (in Warteposition):
2WinVario "Enterprise" ("unendliche Weiten") Dieselheizung Truma D6E, Kompressorkühlschrank CRX110, 180Ah LiFePO4, 220W Solaranlage, Truma Aventa Compact Klimaanlage, 1600W Wechselrichter, Backofen, SAT etc....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 00:32 #32

  • pbrunken
  • pbrunkens Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 91
  • Dank erhalten: 70
Naja, es muss ja nicht über den Verhältnissen liegen. Fakt ist: Ich kann mit dem Geld entweder Urlaub machen oder es in Fiat vs. Citroen stecken. Also "rumfliegen" hab ich die Scheinchen hier nicht… ;)
Es ist also nicht die Frage, ob icb mir das leisten kann, sondern ob ich andere Präferenzen habe.
Und mal Hand aufs Herz: Wollt Ihr hier echt behaupten, Fiat wäre eine viel tollere Marke als Citroen? Echt jetzt? 3000€ toller? Naja, wers mag, wir sagen hier im Rheinland "Jeder Jeck ist anders… " ;)
*kopfkratz*
Viele Grüße, Ingmar
Bisher Viano Marco Polo zu Dritt, nun bestellt zur Lieferung März 2020 (in Warteposition):
2WinVario "Enterprise" ("unendliche Weiten") Dieselheizung Truma D6E, Kompressorkühlschrank CRX110, 180Ah LiFePO4, 220W Solaranlage, Truma Aventa Compact Klimaanlage, 1600W Wechselrichter, Backofen, SAT etc....
Folgende Benutzer bedankten sich: LaVo, SHaK, Delonix, kastencamp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 00:40 #33

  • pbrunken
  • pbrunkens Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 91
  • Dank erhalten: 70

KW-Freund60 schrieb: Wer ein Automatikgetriebe bevorzugt hat keine Wahl. Alle anderen dürfen wählen, was ihnen gefällt.wer sich zwischen Citroen und Fiat nicht entscheiden kann, hat ja immer noch die Möglichkeit Peugeot zu wählen. Eventuell in Zukunft auch noch Opel. Ach, das werden richtig tolle Zeiten hier im Forum in Zukunft.

Was mich etwas wundert. Anscheinend werden Wohnmobile ständig nur an ihren Grenzen bewegt. Da ist die Formel 1 ja ein richtiger Rentnerhaufen dagegen. Ich weiß gar nicht, wie wir früher überhaupt verreisen konnten. Mit Fahrzeugen mit einem Bruchteil an Leistung und Drehmoment.
Und anscheinend gibt es zwei verschiedene Techniken bei Transportern. Auf der einen Seite die Kurierfahrzeuge, die innerhalb weniger Jahre 500000 km zurücklegen und dies meist ohne Motorwechsel. Und auf der anderen Seite die Wohnmobile, denen man anscheinend noch nicht einmal 10000 km zutrauen darf. Zumindest wenn man die falsche Marke wählt. Aber ich habe den entscheidenden Unterschied eben vergessen. Während der gewerbliche Verkehr extrem schonend die Fahrzeuge bewegt, werden Wohnmobile ständig über die Alpen geprügelt. Auf der Suche nach den letzten Zehntelsekunden auf dem Weg zum Gardasee.


Danke für die kostenfreie Zwerchfellmassage! :)
Sehr gut und pointiert geschrieben!! :lol:
Bisher Viano Marco Polo zu Dritt, nun bestellt zur Lieferung März 2020 (in Warteposition):
2WinVario "Enterprise" ("unendliche Weiten") Dieselheizung Truma D6E, Kompressorkühlschrank CRX110, 180Ah LiFePO4, 220W Solaranlage, Truma Aventa Compact Klimaanlage, 1600W Wechselrichter, Backofen, SAT etc....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 00:48 #34

  • pbrunken
  • pbrunkens Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 91
  • Dank erhalten: 70

pbrunken schrieb: Naja, es muss ja nicht über den Verhältnissen liegen. Fakt ist: Ich kann mit dem Geld entweder Urlaub machen oder es in Fiat vs. Citroen stecken. Also "rumfliegen" hab ich die Scheinchen hier nicht… ;)
Es ist also nicht die Frage, ob icb mir das leisten kann, sondern ob ich andere Präferenzen habe.
Und mal Hand aufs Herz: Wollt Ihr hier echt behaupten, Fiat wäre eine viel tollere Marke als Citroen? Echt jetzt? 3000€ toller? Naja, wers mag, wir sagen hier im Rheinland "Jeder Jeck ist anders… " ;)
*kopfkratz*
Viele Grüße, Ingmar


P.S. Ich hab mir für das Geld jedenfalls lieber ne Solaranlage und ne LiFePO finanziert… .sozusagen auf Citroenkosten… :silly:
Bisher Viano Marco Polo zu Dritt, nun bestellt zur Lieferung März 2020 (in Warteposition):
2WinVario "Enterprise" ("unendliche Weiten") Dieselheizung Truma D6E, Kompressorkühlschrank CRX110, 180Ah LiFePO4, 220W Solaranlage, Truma Aventa Compact Klimaanlage, 1600W Wechselrichter, Backofen, SAT etc....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 06:41 #35

  • robert-ammersee
  • robert-ammersees Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 278
  • Dank erhalten: 112

hasigoreng schrieb: ... Einen alten Citroen wollte noch nie einer haben

Och...sag' das nicht! So'n CX, eine DS oder einem SM hätte ich jedenfalls schon ganz gerne. ;)
Clever Runner636 4/2019
Citroen blueHDI 163PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von robert-ammersee.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 07:32 #36

  • Goldene-Stunde
  • Goldene-Stundes Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3

pbrunken schrieb: Und mal Hand aufs Herz: Wollt Ihr hier echt behaupten, Fiat wäre eine viel tollere Marke als Citroen? Echt jetzt? 3000€ toller? Naja, wers mag, wir sagen hier im Rheinland "Jeder Jeck ist anders… " ;)


Jetzt überspitzt du aber natürlich auch :) . Die 3000€ beinhalten ja auch den technischen Mehrwert der Automatik, die einfach ein deutlich teureres und komplexeres technisches Produkt als ein Handschaltgetriebe ist. Das Fiat Logo kostet ja "nur" zw. rund 500 und 1000€ Aufpreis bei vergleichbarer Leistungsklasse. Aber ist doch schön, dass wir die Wahl haben ohne Einbusen im Ausbau in kauf nehmen zu müssen. Am Ende bleibt es dabei: So richtig schlecht ist man mit keiner der Varianten dran B)

Grüße
Benjamin
Derzeit noch im Zelt oder in Hotels unterwegs.
Ziel-/Wunschkonfig: Clever Vario Kids, Fiat 160PS Automat, Dieselheizung, Schwenkbad, 2. Reihe Pilotensitze mit Isofix.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 07:48 #37

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 4

Goldene-Stunde schrieb: Das Fiat Logo kostet ja "nur" zw. rund 500 und 1000€ Aufpreis bei vergleichbarer Leistungsklasse. Aber ist doch schön, dass wir die Wahl haben ohne Einbusen im Ausbau in kauf nehmen zu müssen. Am Ende bleibt es dabei: So richtig schlecht ist man mit keiner der Varianten dran B)

Grüße
Benjamin


Ich hatte es schon mal geschrieben. Bei Roadcar z.B. beträgt die Differenz 2000,- € und mit der Automatik sind es 5000,- €. Man muss es sich schon direkt für sein Wunschmodell inklusive der Zusatzoptionen anschauen. Der reine Listenpreis kann nämlich täuschen. Und da ich es so sehe wie du, nämlich, dass so richtig schlecht keiner ist und mir der 2,0 l 163 PS Citroen schon sehr gut gefallen hat, habe ich mir eben den Aufpreis zum Fiat eben gespart.
Roadcar R640 in Warteschleife (April 2020)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 08:59 #38

  • KW-Freund60
  • KW-Freund60s Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 183
Hallo,

der Preisunterschied zwischen Citroen und Fiat hat für mich primär strategische Gründe. Fiat ist der Platzhirsch. Citroen versucht hier ein größeres Stück aus dem Kuchen zu bekommen. Dies hat wohl auch ganz gut funktioniert. Daher wurde diese aggressive Preispolitik in diesem Jahr reduziert. Ich kann für uns Kunden nur hoffen, dass dieser Wettbewerb auch in Zukunft gut funktioniert.

Genial finde ich bei Fiat nur den mir unbekannten Marketingexperten, der das Argument von Pkw Diesel und Lkw Diesel aufgebracht hat. Chapeau für diesen Geistesblitz.
Denn für mich ist es nicht nachvollziehbar, warum in einem Pkw Motor die Komponenten bei 350 Nm und einer Drehzahl von 2000 U/min weniger belastet werden als bei einem Lkw Motor bei gleichem Drehmoment und Drehzahl. Oder bedeutet dies, dass Fiat bei seinen Pkw Motoren von einer geringeren Laufleistung ausgeht? Dann bedeutet dieses Argument ja nur eine Warnung vor Fiat Pkw Modellen, sagt aber nichts über die Qualitäten der Wettbewerber aus. Trotzdem: Wenn ich sehe, wie dieses Argument einfach übernommen wird, kann ich nur neidlos anerkennen, dass dies ein toller Marketing Schachzug war.

Wer wissen will, wie haltbar die Motoren sind, der ruft unter Mobile.de doch einfach einmal Nutzfahrzeuge aus der Transporterklasse mit hoher Laufleistung auf. Da findet man dann zum Beispiel einen Citroen Jumper, 4 Jahre alt, 465000 km mit neuem Motor. Wenn ich mit dem Wohnmobil 5000 km pro Jahr fahre, habe ich somit 93 Jahre Zeit auf einen Austauschmotor zu sparen. Dies sollte eigentlich ein realistisches Ziel sein. Trotz des "Pkw-Motors".
Gruß
Frank

Erfahrungen mit:
Hymer Camp auf Mitsubishi L300, Hymer Jet auf Renault, VW Westfalia T3, Weinsberg auf MB 100, Bürstner A 532, Hymertramp auf Fiat Ducato,Hymer B-Klasse 524
Folgende Benutzer bedankten sich: Trollo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von KW-Freund60.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 09:15 #39

  • Goldene-Stunde
  • Goldene-Stundes Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 3

KW-Freund60 schrieb: Denn f0r mich ist es nicht nachvollziehbar, warum in einem Pkw Motor die Komponenten bei 350 Nm und einer Drehzahl von 2000 U/min weniger belastet werden als bei einem Lkw Motor bei gleichem Drehmoment und Drehzahl..


350Nm sind 350Nm, da lässt sich an der Physik nicht rütteln. Die Hersteller arbeiten aber sicherlich in Motorenbaukästen (Skaleneffekte). Und da ist der 165PS 370Nm Motor im Citroen eben die höchste Leistungsstufe und der 160PS 400NM Motor beim Fiat nur die zweithöchste Ausbaustufe bei scheinbar gleichem Grundmotor (bereits verstärkte Kurbelwelle etc.). Somit sollte, rein aus der Theorie, der Fiat Motor mehr reserven haben. Ob sich das dann später im Feld bestätigt, oder ob einer der Motoren evtl. eine generelle konstruktive Schwäche hat wird sich erst über der Laufzeit zeigen, da sind wir im bereich Glaskugel lesen. Und ob im Nutzfahrzeug- / LKW-Bereich evtl generell andere Anforderungen an die Laufleistung bei der Grundmotorauslegung gestellt werden könnte man auch noch spekulieren.

Grüße Benjamin
Derzeit noch im Zelt oder in Hotels unterwegs.
Ziel-/Wunschkonfig: Clever Vario Kids, Fiat 160PS Automat, Dieselheizung, Schwenkbad, 2. Reihe Pilotensitze mit Isofix.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Goldene-Stunde.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 12 Sep 2019 09:30 #40

  • PausL
  • PausLs Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 152
  • Dank erhalten: 83

KW-Freund60 schrieb: Denn f0r mich ist es nicht nachvollziehbar, warum in einem Pkw Motor die Komponenten bei 350 Nm und einer Drehzahl von 2000 U/min weniger belastet werden als bei einem Lkw Motor bei gleichem Drehmoment und Drehzahl.

Die Zeit spielt eine große Rolle.
Bei einem Pkw mit 1,5 Tonnen musst Du diese 350 Nm bei 2.000 min-1 nur kurzzeitig abrufen um auf die gewünschte Geschwindigkeit zu kommen und diese zu halten.
Bei einem Nutzfahrzeug mit 3,5 Tonnen kann dieses je nach Strassenführung schon zum längerfristigen Dauerzustand werden und die 350 Nm bei 2.000 min-1 müssen dann vom Motor auch mal eine längere Zeit "ausgehalten" werden.

VW hat da z.B. mit dem Crafter seine leidvollen Erfahrungen gemacht, als das 2-Liter-Motörchen aus der T-Serie ohne Änderung übernommen wurde.
Zylinderkopf- und Dichtungsschäden standen an der Tagesordnung und jetzt ist immer noch nur ein ertüchtigter PKW-Motor im Crafter; Genau so wie im Jumper.

Bei Motoren die aus dem Nutzfahrzeugbereich kommen, wie z.B. den FPT-Motoren im Fiat Ducato sieht das anders aus.
Bis kurz vor Schluss weiß der Motorenhersteller nicht wo in in welchem Gerät sein Grundmotor eingesetzt wird.
So kann es sein, dass der Motor z.B. im tiefsten Urwald in einem Notstrom-Aggregat eingebaut wird und da 24 Stunden 365 Tage auf Volllast läuft.
Es kann aber auch sein, dass der Motor "nur" in einem Wohnmobil zum Einsatz kommt ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.507 Sekunden