Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Küchenblock mit eigener Batterie betreiben

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 21 Jun 2019 21:45 #1

  • Zathras
  • Zathrass Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 26
Hallo, ich bin neu hier, mit meinem 1 1/2 Wochen "neuen" Campster.
Ich hatte mir das Verlängerungskabel für die Küche nicht mitbestellt, weil ich
die Küche Outdoor mit eigener Batterie betreiben will (sollte für eine einfache Wasserpumpe)
reichen.

Hat das schon jemand gemacht? Sonst würde ich mich da jetzt dahinter klemmen.

Grüße,

Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 22 Jun 2019 00:01 #2

  • EinCampster
  • EinCampsters Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 161
  • Dank erhalten: 297
Ich habe den kleinsten 12 V Bleiakku von Conrad dafür schon länger zu Hause um diesen in die Küche zu bauen. Für Pumpe und Zünder.
Pössl Campster (seit 6.12.2017) / 180 PS / weiss / 7 Plätze / Drive-Assist-Paket / Heizung / Kühlschrank / AHK / 2 x 120 W solar / Wechselrichter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 23 Jun 2019 20:56 #3

  • Zathras
  • Zathrass Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 26
Ok, nachdem außer Dir, EinCampster, sich noch niemand darüber Gedanken gemacht hat, aber doch recht viele den Thread aufgerufen haben,
habe ich mich heute drangesetzt und es zum laufen gebracht.
Übrigens Hut ab EinCampster für Deine Solar Lösung. Die steht jetzt ganz oben auf meiner ToDo Liste!

Ich habe keinen 12V Bleiakku genommen (auch in der kleinsten Variante recht sperrig), sondern 9 in Serie geschaltete NiMhd Akkus.
Balancing ist hier nicht nötig. Die vorgestellte Lösung funzt aber auch für einen 12V Bleiakku.

Hier erstmal der Schaltplan:



Ich habe einen drei-stufigen Schalter verwendet, der entweder
1. Alles beim alten belässt (Normal)
2. Den Küchen-Akku über der Aufbaubatterie lädt
3. Die Küche über den Küchen-Akku betreibt.

Hier ein Foto vom fliegenden Aufbau zum Test:


Die Wago Stecker hatten bei mir jeweils noch genau einen Steckplatz frei- die ich dann natürlich
auch gut verwenden konnte.

Den Schalter (rot) habe ich aus der Grabbelkiste- und er ist etwas speziell.
Er verhält sich wie zwei parallele Schalter, aber er "verschleift" die Schließungen
über die beiden Kanäle. Ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben soll.
Unten auf dem Schaltplan habe ich deswegen die Schalterstellungen und deren
Verbindungen beschrieben. Ich denke dieser Schalter hier:
de.rs-online.com/web/p/kippschalter/7347050/
sollte genauso funktionieren.

Der andere (blaue) Schalter auf dem Foto deaktiviert übrigens den Dachschalter der 2019'er Modelle.
Er ist im Schaltplan nicht beschrieben.
Leider hatte ich die sehr schöne Lösung von Kever erst nach meinem Umbau entdeckt.

Meine Vorstellung ist, daß ich den Küchen Akku nicht ständig laden will, weil
das die Akkus schädigt. Also vor dem Ausbau der Küche 3-4 Stunden laden,
dann sollte der Akku ausreichend voll sein. Ansonsten steht der Schalter in der "normal" Stellung.
Die Küche kann man dann mit auf die Garten-Party nehmen, neben den Grill stellen
und eine gute Show abliefern ;-)

Den Batteriebetrieb würde ich sicherheitshalber nur bei gezogenem Küchenstecker starten.
Ich hatte es zwar ein paarmal übersehen (und es ist nichts passiert), aber ich habe keine Ahnung,
wie sich die ganze "Schaudt Elektronik" bei dauerhafter rückseitiger Einspeisung verhält.

Der Widerstand dient der Strombegrenzung bei total entladenem Akku- dadurch bleibt
die Küchensicherung heile (eine hab ich gekillt).
Im Batteriebetrieb mit vollem Akku stören die paar Ohm nicht sonderlich. Bitte einen 10W Widerstand verwenden,
sonst wird es heiß (bei entladender Küchen Batterie).

In der Schalter-Stellung "laden", kann man die Küche übrigens dennoch uneingeschränkt verwenden.

Hier noch ein Fotos vom finalen Aufbau:


Grüße,

Martin

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Pelus, jni, KAJAKSTER!, Buchsbaumhecke, PaddyHH, Sauter, musikus, r4thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 24 Jun 2019 20:50 #4

  • ~joe~
  • ~joe~s Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 2

Zathras schrieb: Der andere (blaue) Schalter auf dem Foto deaktiviert übrigens den Dachschalter der 2019'er Modelle.
Er ist im Schaltplan nicht beschrieben.
Leider hatte ich die sehr schöne Lösung von Kever erst nach meinem Umbau entdeckt.


Das würde mich genauer Interessieren. Wie hast du den Schalter installiert damit der Dachschalter deaktiviert wird?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 25 Jun 2019 17:08 #5

  • Zathras
  • Zathrass Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 26
Das "erste" braune Kabel, das aus dem Kabelbaum vom Küchenstecker kommt, führt zum Gasfernschalter.
Dieses erste braune Kabel führt aber nur Masse, wenn das Dach oben ist.
Deswegen kann man auch von der "braunen" Wagoklemme, die IMMER Masse führt eine Verbindung zum Gasschalter legen, und das
"erste" braune Kabel einfach sich selbst überlassen.
Ich habe es allerdings so gemacht, daß ich per Umschalter mir die Masse für den Gasschalter aussuchen kann. So daß ich beim
zwei-jährlichen Gas-TÜV, wenn ich den Schalter umlegen, "konform" bin.

Vielleicht sollte ich dann aber vor der TÜV Prüfung die Aufschrift an der Schalterplatte wegwischen ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Zathras.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 10 Jul 2019 20:56 #6

  • PaddyHH
  • PaddyHHs Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 148
ich bin auch gerade dabei fleissig Material zusammen zu sammeln. Mein Ziel wäre auch eine Küche die autark und ohne das Kabel betreibbar ist. Ich bin immer noch am überlegen wie man das ganze möglichst Dummy sicher lösen könnte. Man könnte zum Beispiel die Spannung vom EBL als Signalspannung für ein Relais nutzen welches dann den gewohnten Stromkreis des Küchenblockes schließt. Liegt keine Spannung an wird die Batterie aktiv ... nur aktuelle Gedankenspiele. Ende des Monats ist Wacken und dann soll der Küchenblock im Gemeinschaftszelt stehen ...
Campster EZ 01.02.2019 (150 PS Euro6d-temp, weiß, Auflastung, Webasto, Kühlbox, Sicherheitspaket 5, Xenon)
Siehe auch Walter White is on the road

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 12 Jul 2019 20:47 #7

  • Zathras
  • Zathrass Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 26
Ich habe mich bei der Beschreibung der "Rückeinspeisung in die Schaudt Elektronik" vertan:
Das "Problem" ist nicht der Batteriebetrieb mit eingestecktem Küchenstecker, sondern der Ladebetrieb
bei ausgeschaltetem Wohnraumstrom. Dann versorgt der Küchenakku den kompletten Wohnraum rückwärts
über die Schaudt Elektronik. Man sieht das daran, daß die Kontrollleuchte nicht ausgeht.
Abhilfe:
Eine Diode zwischen "Ende Kabelbaum blau" und dem Kippschalter. Die Diode wird mit dem Kathodenstrich
Richtung Schalter eingebaut.
Am besten eine Schottky Diode nehmen, sonst ist der Spannungsabfall über die Diode zu groß, und der
Küchenakku wird nicht richtig voll.
Ich werde das aber nicht mehr umsetzen, da muß jemand anderes ran.

Viel Spaß in Wacken ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 12 Jul 2019 21:22 #8

  • cundc
  • cundcs Avatar
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 5
Hallo Martin,

wenn ich mir die Fotos von Deinen Akkus ansehe, kann ich mir nicht vorstellen, dass das NIMH Akkus sind.
Soweit ich das erkennen kann, handelt es sich um Samsung LiOn Akkus , mit einer Nennspannung von 3,7 V pro Zelle.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 12 Jul 2019 21:55 #9

  • Zathras
  • Zathrass Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 26
FDK HR-AAU

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Küchenblock mit eigener Batterie betreiben 12 Jul 2019 22:00 #10

  • cundc
  • cundcs Avatar
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 5
Alles klar. Die kannte ich noch nicht.
Warum hast Du nicht 10 Zellen in Serie geschalten ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Markus.CampingMmocean7
Ladezeit der Seite: 0.378 Sekunden