Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Richtiges Laden der Wohnraumbatterie

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 26 Jun 2019 17:02 #1

  • thomasreissmann
  • thomasreissmanns Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 0
Hallo! Ich habe leider noch nicht so richtig verstanden, wie die Wohnraumbatterie richtig geladen wird. Oder sie ist einfach nicht geil oder gar geschädigt.

Während der Fahrt: gefühlt passiert da, auch bei längeren Strecken (6h Fahrt) nichts. Wie weit muss man denn fahren, dass da auch nur ein Punkt bei der Ladeanzeige dazu kommt?

Am Strom: ich hing jetzt recht lange (16h) am Strom. Während dem Ladevorgang leuchtete auch die 230V-Kontrollleuchte, also sollte es ja funktionieren. Auch alle Kontroll-LEDs leuchteten bei Abfrage. Aber direkt nach dem Abziehen des Steckers waren es nur noch drei (wie vorher auch).
Muss man denn den 12V-Hauptschalter während des Ladens anschalten? Oder irgendwas irgendwo anders?

Hat denn da jemand ähnlcihe Erfahrungen oder Tipps/Hinweise?

Was macht ihr denn, wenn ihr euren Campster mal drei Wochen nicht bewegt? Schaltet ihr dann noch mehr aus oder klemmt irgendwas ab?

Und noch eine vielleicht ganz dumme Frage: die Warnung zur Teifentladung (das Blinken) - ist das so eine Art "letzter Hinweis" wie bei der Tankanzeige? Oder ist es da schon zu spät? Und wie lang "darf" es blinken?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 26 Jun 2019 19:21 #2

  • BumbleBee
  • BumbleBees Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 61
Hallo Thomas,
wenn die 3 Lämpchen (bis 12,3V) leuchten ist die Batterie voll, 13,5 leuchtet nur beim Ladevorgang durch Landstrom und während der Fahrt...
Gruß
Sven
Campster 2.0 l BlueHDI S&S 180 EAT8 (Euro 6d-Temp) / Polar-Weiß / Getönte Scheiben / Sitzheizung / Rückfahrkamera 180° + RCC (ohne DAB) + Toterwinkelassistent [Zulassung als Wohnmobil] + Kederleiste (Tent-Rail)
> Bestellung 01.09.2018 > Zulassung 07.05.2019 > Übergabe 14.05.2019

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 26 Jun 2019 20:42 #3

  • thomasreissmann
  • thomasreissmanns Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 0
Oha, das ist mir neu. Ich bilde mir aber auch ein, dass am Anfang auch die 13,5 geleuchtet hat. Verrückt.
Danke für den Input.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 26 Jun 2019 23:55 #4

  • KAJAKSTER!
  • KAJAKSTER!s Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Vor dem Campster 20 Jahre lang Burow
  • Beiträge: 823
  • Dank erhalten: 554

thomasreissmann schrieb: Während der Fahrt: gefühlt passiert da, auch bei längeren Strecken (6h Fahrt) nichts. Wie weit muss man denn fahren, dass da auch nur ein Punkt bei der Ladeanzeige dazu kommt?

Also ich bin neulich von München nach Karlsruhe gefahren und die Wohnraumbatterie war noch nicht geladen.
Die Frage ist nicht, wie weit du fährst, sondern wie sparsam!
Hintergrund: Die modernen, sparsamen Autos schalten die Lichtmaschine ab, wenn sie nicht benötigt wird. Benötigt wird sie (für Citroen) nicht mehr, wenn die Starterbatterie voll ist. Mit der Abschaltung der Lichtmaschine geht das D+ Signal weg und damit wird die Aufbaubatterie auch nicht mehr geladen.
Abhilfe:
Entweder möglichst viel Umwelt verschmutzen und Verbraucher wie Klimaanlage, Licht, etc. einschalten, auch wenn man's nicht braucht, dann wird die Starterbatterie leerer und die Lichtmaschine schaltet wieder ein. Und die Aufbaubatterie wird mit geladen.
Oder Solaranlage einbauen.
Oder D+ Signal umbauen (Anleitungen gibt's hier im Forum)
Das ist jetzt mal wieder der passende Punkt für meinen Lieblingsspruch:
Wer sich einen Campingbus selbst ausbauen möchte, für den ist der Campster eine gute Grundlage!
1991 Fiat 238E
1991-1997 Toyota Hiace
1997-2003 Knaus SportiVan (Fiat Scudo)
2003-2017 Burow Alibi (Peugeot Expert)
Seit 2018 Campster
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Bisher 7,6l/100km (>10.000km)
Folgende Benutzer bedankten sich: jhermannd, thomasreissmann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 27 Jun 2019 09:09 #5

  • UHamm
  • UHamms Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Beiträge: 567
  • Dank erhalten: 181
Es gibt für ein paar Euros Vielfachinstrumente, die für eine Spannungsmessung ungemein praktisch sind.
Da könnte man also mal den Motor im Stand laufen lassen und messen.

Früher hatte ich zwei T2, dann einen T3, Wohnwagen, Wohnwagen. Mobilheim, und heute einen Pössl Summit 600 plus mit 230W Solar auf dem Dach mit Mppt 75/15, 2 Batterien ges. 190 Ah. Zusätzliches Flexmodul für Außeneinsatz oder hinter der Windschutzscheibe für die Starterbatterie. Alles...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 27 Jun 2019 09:41 #6

  • thomasreissmann
  • thomasreissmanns Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 0

KAJAKSTER! schrieb: Die Frage ist nicht, wie weit du fährst, sondern wie sparsam!


Na klasse... Ich bin ja schon eher der Chiller! :)
Das mit dem D+ Signal schaue ich mir mal an.
Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 29 Jun 2019 15:43 #7

  • Willibutz6
  • Willibutz6s Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 185
Punkt 1: die Lichtmaschine schaltet nicht ab. Intelligentes Management gibts bei unseren Autos nicht.
Punkt 2: die Anzeige am Panel ist nur ein Schätzeisen. Bei 12,75v ist die Batterie voll. Alles abgeschaltet und mindestens eine halbe Stunde warten bevor du misst. Meine Anzeige steht auch immer bei 12,3 Volt wenn ich nicht am Landstrom hänge.
Gruß Jörg
Pössl 640 DK in weiss. Ez 2017
Fiat 130PS all in, Traction plus, Tempomat, Radio Kenwood 5016ddx, Fiama Markise, Raintec led Regenrinne, Dometic PerfectView CAM35, Automatische Trittstufe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Willibutz6.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 29 Jun 2019 17:35 #8

  • woupi
  • woupis Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 544
1. Der Themenersteller hat einen Camster und keinen Jumper
2. Woher kommt deine Erkenntnis das der Jumpy keinen Multifunktionsregler hat, mal abgesehen davon, dass der Jumper auch einen hat.
mfg

Clever Celebration Ez. 7.17 Heavy 16" Fahrwerk, Silber, Thule Omnistor 6200 Markise, Thule Längsschienensystem, Bluebattery, TomTom Go6000,Kenwood DDX5016DAB+, Dometic CAM35

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 07 Jul 2019 21:06 #9

  • Wakla
  • Waklas Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 21
Hallo Thomas,
Sven hat alles dazu geschrieben ...

Falls Du eine Solaranlage hast siehst Du ebenfalls die 13,5 V.
Chille weiter beim fahren ;) ein sog. Booster im Campster sorgt für die richtige Ladung bei der Fahrt. Infos dazu gibt es in den mitgelieferten Beschreibungen - auch für längere Außerbetriebnahme. Ladezeiten vor Fahrtbeginn sind z.B. 20 Stunden. Ich kann dazu nichts sagen, da ich eine Solaranlage habe und die Batterie immer voll ist. Generell wird die Batterie "langsam" (s. die 20 Stunden) geladen um sie zu schonen. Sogenannte Schnellladungen gehen auf die Lebensdauer.
Du solltest am Panel immer ausschalten - sonst brauchst Du nix machen. Näheres in der Bedienungsanleitung.

Mach Dir nicht so viel Gedanken und genieß den Campster.

Viele Grüße
Wakla
Campster 115 PS Weiß/Blau

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Richtiges Laden der Wohnraumbatterie 08 Jul 2019 10:47 #10

  • Floralys87
  • Floralys87s Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 15
Hallo Jörg (Willibutz6),

der Campster hat sehr wohl ein intelligentes Batteriemanagement, zu hören am ständigen Klacken des EBL.
Darf ich fragen woher du diese Info hast? Ich denke du beziehst dich auf ein anderes, älteres Fahrzeug...
Campster Silber, EZ 08/2018, 150 PS, Euro6b, feste Kühlbox, Webasto Standheizung, Sicherheitspaket 5 mit Headup Display

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Markus.CampingMmocean7
Ladezeit der Seite: 0.509 Sekunden