Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: PV Anlage auf Campster Dach - Fragen?

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 02 Mai 2019 23:12 #131

  • EinCampster
  • EinCampsters Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 295
Jetzt mit Regalen:
Pössl Campster (seit 6.12.2017) / 180 PS / weiss / 7 Plätze / Drive-Assist-Paket / Heizung / Kühlschrank / AHK / 2 x 120 W solar / Wechselrichter

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 19 Mai 2019 11:13 #132

  • 7bft
  • 7bfts Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 2
Hallo liebes Poessl Forum.

Ich kriege in 2 Wochen meinen nagelneuen Campster. Der erste längere Urlaub geht nach Griechenland für 3 Wochen OHNE Stromanschluss in der Nähe, d.h. ich möchte mir ein Solarpanel zulegen.
Damit gleich zum Thema. Hab mir jetzt mal diesen ganzen LANGEN Thread durchgelesen und favorisiere die Lösung von KAJAKSTER!

Ich möchte auch nichts verkleben um die Garantie des Daches nicht zu beeinträchtigen.

Nun hätte ich noch folgende Fragen:

Gibt es denn nun eine klare Empfehlung ob direkt ans EBL anschliessen oder direkt an die Batterie?
Wäre der Vorteil direkt am EBL nicht das der Kühlschrank ggf. direkt vom Solarpanel gespeist wird. D.h. im Idealfall wird die Batterie dann gar nicht entladen und halt nur geladen wenn keine Last dranhängt und genug Strom für das Laden übrig bleibt?
Und ist die Verkabelung über das EBL nicht leichter als über die Batterie? Weil so wie ich das verstanden habe könnte ich den Solarladeregler (MPPT) ja dann direkt neben dem EBL verbauen und das Kabel mit dem Anderson Stecker für das Solarpanel herausführen. Nachdem das hinter dem Autositz ist kann ich hier zentral verschiedene Varianten für die Plazierung des Panels umsetzen (Windschutzscheibe, Dach mit Kabel aus dem Fenster, Dach mit Kabel aus der Heckscheibe (die im Sommer wahrscheinlich eh immer offen ist)). Hab ich das richtig verstanden?

Betreff 120W Dimensionierung: wenn Ihr von Hochsommer in Griechenland am Strand ausgeht, kein Wölkchen weit und breit und Vollgas Sonne. Komme ich dann mit 120W für den Kühlschrank + Laden von Handys aus? Ich werde schon gelegentlich fahren, aber ich rechne damit das ich schon mal 3 Tage am Stück stehen werde.
So wie ich es verstanden habe könnte ich ja theoretisch auch ein zweites Panel parallel schalten und dann eines in der Windschutzscheibe und eines vielleicht zusätzlich am Dach betreiben, richtig?

Danke für Eure Hilfe, Hannes.
Folgende Benutzer bedankten sich: KAJAKSTER!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 19 Mai 2019 22:28 #133

  • KAJAKSTER!
  • KAJAKSTER!s Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Vor dem Campster 20 Jahre lang Burow
  • Beiträge: 804
  • Dank erhalten: 544
Ich würde sagen, es ist egal, wo du anschließt. Was für dich für die Leitungsverlegung am einfachsten ist.
Selbst wenn du an der Batterie direkt anschließt, wird der Strom für den Kühlschrank an der Batterie vorbei fließen.
120W nur für Kühlschrank, Handys laden, Licht und Wasserpumpe hat mir in Frankreich auch bei teilweise Bewölkung für mehr als 3 Tage gereicht.
Falls es dir in Griechenland trotz Sonne pur wider erwarten nicht reichen sollte, dann schau lieber mal auf den Kühlschrank statt auf das Modul. Vielleicht läuft der ja dauernd und erreicht die eingestellte Temperatur nicht.
1991 Fiat 238E
1991-1997 Toyota Hiace
1997-2003 Knaus SportiVan (Fiat Scudo)
2003-2017 Burow Alibi (Peugeot Expert)
Seit 2018 Campster
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Bisher 7,6l/100km (>10.000km)
Folgende Benutzer bedankten sich: 7bft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 20 Mai 2019 10:39 #134

  • 7bft
  • 7bfts Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 2
Den Thread zum Kühlschrank hab ich eh gelesen. Werde das bei Übernahme des Autos ordentlich testen um zu verifizieren das genug Kühlflüssigkeit drinnen ist....
Gut, dann werde ich mal das 120W Panel und diverese Einzelteile bestellen.

Die Teilliste wäre damit:
Kabelsatz für Anschluss von Solarladeregler an EBL.
www.solar-autark.com/ebl-kabelsatz-fuer-...ppt-duo-digital.html

Offgridtec© FSP 2 Ultra 120W faltbares Solarmodul Aufständerung integriert und Victron SmartSolar 75/15 MPPT Laderegler Bluetooth
www.amazon.de/Offgridtec-Faltbares-Solar...897&s=gateway&sr=8-4

Das Verlängerungskabel bräuchte ich wohl nur wenn ich das Panel wirklich mal weiter weg vom Auto aufstellen will, richtig?
www.amazon.de/dp/B07N1RMBLR/ref=sspa_dk_...e9-8944-a73b054021f7

Das inkludierte Kabel vom Offgridtec Modul ist wohl so konzipiert das es am Solarladeregler fix geklemmt ist und am Panel jeweils angesteckt wird, richtig?
D.h. wenn ich den Solarladeregler neben dem EBL verbauen will muss ich wohl eine Steckverbindung hinzufügen damit ich das Kabel zum Panel nach bedarf an/abstecken kann, richtig?
Kenn ihr da irgendeinen fertigen Kabelsatz?

Hab mir aus dem Thread für zusätzliche 12V Buchsen folgendes gemerkt:
www.amazon.de/dp/B01N6C2GCP/?coliid=I2WK...ref_=lv_ov_lig_dp_it
Oder sowas:
www.amazon.de/Fortag-Zigarettenanz%C3%BC...HAY9GNY3B9EHSDTN2A4S
Da könnte man doch die 12V Buchse als Anschluss umfunktionieren und ans Ende des Kabels zum Panel einen 12V Stecker draufschrauben.

Betreff des Kabelsatzes EBL: MÜsste man ja auch selber hinkriegen mit diesem Stecker hier, oder?
www.conrad.at/de/p/te-connectivity-stift...-1-1-st-1663291.html
Das wären dann nochmal 20 EUR gespart (Versand eingerechnet).
Folgende Benutzer bedankten sich: vojoejue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 20 Mai 2019 13:13 #135

  • r4thomas
  • r4thomass Avatar
  • Abwesend
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 46
Am EBL werden MATE-N Stecker verwendet, richtig. Deren Konfiguration ist einfach. Da kannst Du leicht sparen.
Zum Anschluß / zurr Verlängerung des Panels würde ich Dir empfehlen: Wenn das Panel im Fenster liegt, sollte die Verkabelung so kurz sein, dass sie souverän verlegt ist, Dir aber nicht im Weg ist. Also kein unnötiger Kabelwickel irgendwo rumliegt. Zur Verlängerung nach draußen sollte sie eher länger als 6 Meter sein, denn auch da kannst Du keine Stolperfallen gebrauchen. MC-4 Stecker sind da ziemlich robust, in manchen Ausführungen aber schwer trennbar. Einmal zusammengesteckt, gehen sie nicht ganz leicht wieder auseinander.
Pössl Campster / Sept.18 / 150 PS / noch weiss / 5 Plätze / feste Kühlbox / Heizung 'Webasto Air Top' / AHK abnehmbar / Sitzheizung / Holzboden mit PVC-Belag
Folgende Benutzer bedankten sich: 7bft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 20 Mai 2019 16:01 #136

  • PaddyHH
  • PaddyHHs Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 153
  • Dank erhalten: 127
@7bft: das von dir erwähnte Solarpanel mit Regler habe ich auch. Ich habe mir dazu folgenes Batteriekabel gekauft:

www.amazon.de/gp/product/B00Z6UT596/ref=...o09_s00?ie=UTF8&th=1

Den Regler habe ich im kleinen unteren Schrank verbaut und das Batteriekabel fest mit der Batterie verbunden. Ich fahre mit den 120Watt aktuell eigentlich gut. Wobei sich das wohl erst nach einem Landzeittest seriös sagen lässt ...
Campster EZ 01.02.2019 (150 PS Euro6d-temp, weiß, Auflastung, Webasto, Kühlbox, Sicherheitspaket 5, Xenon)
Siehe auch Walter White is on the road
Folgende Benutzer bedankten sich: 7bft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 03 Jun 2019 13:49 #137

  • KAJAKSTER!
  • KAJAKSTER!s Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Vor dem Campster 20 Jahre lang Burow
  • Beiträge: 804
  • Dank erhalten: 544
Mit meiner Fotovoltaik habe ich da noch einen Punkt, den ich nicht verstehe. Vielleicht kann eine(r) von euch mir das erklären.

Habe von Prevent die 120W Solartasche. Jetzt bei dem schönen Wetter sehe ich maximal immer nur 80W. Am Bedarf liegt es nicht, habe die 80 Watt wenn die Batterie am laden ist.
Erst dachte ich, ein Drittel der Tasche wäre defekt. Aber das habe ich geprüft, Panel ist okay.
Dann habe ich mir die technischen Daten nochmal genauer angeschaut.
Panel hat Impp=5,5A * Umpp=22V = 120W
Am Blue Batterie D1 sehe ich auch 5,5A fliessen. Aber nur die Spannung, mit der die Batterie geladen wird. Nämlich 14,5V *5,5A = 80 Watt.
Wo sind die restlichen 40 Watt? Verlust vom Solarregler? Das wäre zu viel.
Oder zeigt mir da Blue Batterie nicht die tatsächliche Leistung an?

Entwarnung an alle, die sich für die Solartasche interessieren: Es hat auf jeden Fall immer gereicht, um die Batterie wieder voll zu bekommen!
1991 Fiat 238E
1991-1997 Toyota Hiace
1997-2003 Knaus SportiVan (Fiat Scudo)
2003-2017 Burow Alibi (Peugeot Expert)
Seit 2018 Campster
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Bisher 7,6l/100km (>10.000km)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 03 Jun 2019 20:01 #138

  • EinCampster
  • EinCampsters Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 295
Deine Beobachtungen deuten darauf hin, dass dein Regler nicht MPPT ( Leistungsanpassung ) kann. Ein MPPT Regler gibt sich gegenüber dem Solarpanel als die Last aus, bei der die maximale Leistung zu beziehen ist. Um diese Leistung bei der Ladespannung (ca. 12 bis 15 V) optimal an die Batterie abzugeben, kann dort der Strom durchaus höher sein.
Dass du am Solarpanel 22 V misst, könnte daran liegen, das dein Voltmeter nur die Spannungsspitzen misst, während dem der Schaltregler keinen Strom aus dem Solarpanel zieht. Um das zu eruieren, müsste dein Voltmeter TrueRMS können oder du müsstest den Spannungsverlauf sehen können.
Pössl Campster (seit 6.12.2017) / 180 PS / weiss / 7 Plätze / Drive-Assist-Paket / Heizung / Kühlschrank / AHK / 2 x 120 W solar / Wechselrichter
Folgende Benutzer bedankten sich: DrSpike, r4thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 05 Jun 2019 11:30 #139

  • KAJAKSTER!
  • KAJAKSTER!s Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Vor dem Campster 20 Jahre lang Burow
  • Beiträge: 804
  • Dank erhalten: 544
Danke EinCampster!
Einen Mpp Regler habe ich verbaut. Habe inzwischen den Regler auch schon mal gegen einen anderen Typ Mpp Regler ausgetauscht. Am Regler liegt es nicht.
Die angegebene Mpp Leistung des Panel (5,5A*22V=120W) hatte ich nicht gemessen, sondern aus dem Prospekt entnommen.

Auf dem Typenschild stehen nochmal andere Werte
Wert. Typenschild. Gemessen
Impp. 5,97A. 4,7A
Umpp. 20,88V. 16,7V
Isc. 6,32 A 5,5A
Uoc. 24,64 V. 22V
Sieht also nicht so aus, als ob ein drittel der Spannung oder ein drittel vom Strom fehlen würde, es fehlt von beidem ein bisschen was und in der Summe ist es ein drittel der Leistung.

Mein erster Verdacht war ja gewesen, dass einer der drei Teile nichts bringt. Aber wenn ich die 3 Teile einzeln beschatte habe ich sofort immer Null. Übrigens auch schon bei einer einzelnen Reihe. Wo ist da die "optimale Auslegung für Teilbeschattung" mit der geworben wird?
Sorry, bin schon wieder am nörgeln...

Habe mich inzwischen an Prevent gewendet.
Da kam erst mal die Standard Antwort: "So etwas hat es bisher noch nie gegeben"
1991 Fiat 238E
1991-1997 Toyota Hiace
1997-2003 Knaus SportiVan (Fiat Scudo)
2003-2017 Burow Alibi (Peugeot Expert)
Seit 2018 Campster
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Bisher 7,6l/100km (>10.000km)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

PV Anlage auf Campster Dach - Fragen? 07 Jun 2019 11:10 #140

  • _Kai_
  • _Kai_s Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 461
  • Dank erhalten: 466
In der BlueBattery App wird die Panelspannung in der Grafik angezeigt. Zudem wird auch der Status/Modus des Solarreglers angezeigt.
Der Solarregler muss den Solarstrom reduzieren, sobald die Ladespannung an der Batterie an die Grenze kommt (je nach Temperatur / Batterietyp). Die 14,5 V deuten darauf hin, dass du in diesen Bereich gekommen bist. Die volle Leistung ist also nur möglich, wenn die Spannung unterhalb der Ladeschlussspannung (temperaturkompensiert) liegt.

Bei der Leistungsangabe musst du unterscheiden zwischen Ein- und Ausgangsleistung:
Eingangsleistung * Wirkungsgrad = Ausgangsleistung. Wobei bei einem MPP Regler mit 95% Wirkungsgrad gerechnet werden kann.
Der angegebene Solarstrom ist der Ladestrom zur Batterie (= Ausgang), die Solarleistung wird als Eingangsleistung angezeigt.
Das ist so gewählt, damit man bei einem 100 Watt Panel auch mal 100 Watt sehen kann, ansonsten würden ja maximal mit einem Wirkungsgrad von 95% eben "nur" 95 Watt sehen (abgesehen davon, dass ein 100 Watt Panel auch je nach Sonne, Sonnenstand und Ausrichtung, Temperatur auch mehr als 100 Watt liefern kann).

☀️Kai

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Ford Nugget 2014er, Solar, 2+3, Batterie- & Solarcomputer BlueSolar , BlueBattery

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: KAJAKSTER!, vojoejue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Markus.CampingMmocean7
Ladezeit der Seite: 0.427 Sekunden