Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Klackernde Relais

Klackernde Relais 31 Okt 2018 22:51 #31

  • Stefan1975
  • Stefan1975s Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 12
Hat jemand bereits eine zufriedenstellende schriftliche Antwort von Pössl selbst zur Lösung des Problems erhalten? Ich bin über jede Referenz dankbar, gerne auch als PN.
Seit Juli 2017 Campster, 180 PS, automatik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 21 Nov 2018 22:53 #32

  • tibbi
  • tibbis Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 49
Gibt es hierzu Neuigkeiten?
Wird die EBL ausgetauscht?
Oder was ist die Ursache?
Danke für eure Beiträge.
Campster bestellt 09.2018; 1.Zulassung: 03.05.2019; 180 PS EAT8; Rich-Oak-Braun metallic; 5 Sitze; AHK abnehmbar; Webasto AirTop 2000 mit Höhenkit; Sicherheitspaket 5; Kühlbox fest installiert; Schiebetüren rechts und links manuell; TentRail Schienen rechts und links; NAV DAB;Outdoorküche
Folgende Benutzer bedankten sich: jhermannd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 16 Mär 2019 12:12 #33

  • jhermannd
  • jhermannds Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 15
Da unser Wagen u.a. auch deswegen gerade wieder beim Händler steht, auch nochmals die Bitte um Info wie tibbi sie hat.
Meine Ansprechpartner dazu Händlerwerkstatt, Citroenmann sind auch auch ratlos.
Citroen sagt, LiMa wäre ok und sonst keine Fehlermeldungen in dieser Richtung.
Beauftragte Werkstatt des Händlers versucht gerade den Fehler zu finden und hat aktuell auch einen zweiten Wagen in gleicher Sache dort stehen.
Händler meinte Anfangs, es würde alles mit der Bordelektronik zusammen hängen, da zudem Radio schlechten Empfang hat, die AHK-Steckdose teilweise Klemmen hat, wo die Spannung unter Last zusammen bricht (Klemme 9+13 sowei 10+11) und der Kühlschrank schlecht kühlt.
Für mein, wenn auch laienhaftes Empfinden, sind das alles aber getrennte "Baustellen" oder hat irgend jamand ähnliche Dinge gehabt (abgesehen vom Kühlschrankthema wegen Kältemittel, das habe ich schon separat verfolgt...) und dafür Abhilfe bekommen ?
Campster 12/2017, Radio RCC kaum Empfang, Aufstelld.- Mangel, Quietschsitze, Standheizg. und Kühlbox Fehler selber behoben, diverse Elektrikprobleme Sutter Kederschienen schlecht montiert, als Neufahrzeug gekauft in
Dülmen, ggf. Rückabwicklung...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 16 Mär 2019 13:13 #34

  • KAJAKSTER!
  • KAJAKSTER!s Avatar
  • Abwesend
  • Elite Pössl
  • Vor dem Campster 20 Jahre lang Burow
  • Beiträge: 821
  • Dank erhalten: 553
Definitiv klackert es doch im Elektroblock!
Ich verstehe nicht, warum die Händler immer wieder versuchen alles mögliche auf Citroen zu schieben.
Citroen verbaut definitiv keinen Elektroblock. Das macht PÖSSL .
1991 Fiat 238E
1991-1997 Toyota Hiace
1997-2003 Knaus SportiVan (Fiat Scudo)
2003-2017 Burow Alibi (Peugeot Expert)
Seit 2018 Campster
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Bisher 7,6l/100km (>10.000km)
Folgende Benutzer bedankten sich: jhermannd, wanderpuk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 20 Mär 2019 20:12 #35

  • Maxx12
  • Maxx12s Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 56
Hallo Zusammen :-)

Ich hoffe, ich kann hier helfen...

Das beschriebene Problem konnte ich ab dem ersten Tag feststellen und auch ziemlich schnell analysieren.

Wie bereits in einem Kommentar beschrieben, ist der "Übeltäter" der DP04 D+-Generator.
Dieses Gerät schaltet den Ladebooster bei einer Spannung ab 13,7 Volt ein und unter einer Spannung von 13,0 Volt wieder aus.
Dieses Ein- und Ausschalten macht sich durch besagtes Relais-Klackern unter dem Fahrersitz bemerkbar.

Hintergrund ist die "intelligente Lichtmaschine" (Danke der Euro6-Norm!..).
Diese schaltet sich ab, sobald die Starterbatterie voll geladen ist und dann wird das Kfz und dessen Verbraucher nur noch rein aus der Batterie gespeist (= keine Ladung der Aufbaubatterie, da die Spannung innerhalb von Sekunden unter 13,0 V fällt # was m. E. auch die meisten Probleme bzgl. der Ladeprobleme hier im Forum erklären dürfte.).
Nun ist das Fahrzeug weiter mit der Funktion der Energie-Rückgewinnung ausgestattet, was heißen will, dass sobald gebremst wird oder das Kfz mit eingelegtem Gang (ob Schalter oder Automatik ist unerheblich) ohne Gas rollt, die Ladung wieder aufgenommen wird (= Aufbaubatterie wird auch wieder geladen, da Spannung wieder über 13,7 V ansteigt).
Dies erklärt das Ein- und Ausschalten des Boosters, respektive das Klackern, beim Gas geben oder Gas wegnehmen.
Hier empfehle ich übrigens den Einsatz eines Volt-Meters, z. B. ganz einfach für den Zigarettenanzünder (auch mit sinnvoller USB-Buchse); so könnt Ihr die Spannungsschwankungen selbst beobachten und die ganze Sache bekommt ein Gesicht und wird auf einmal ziemlich logisch.

Nun ist das eigentliche Problem, dass die Aufbaubatterie so nie richtig geladen werden kann und Landstrom obligatorisch ist.
Viele werden dem zustimmen und dies - mehr als zu Recht - als seeeehr nervig und ärgerlich erachten.

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach:

1. Einfache Variante, ohne jegliche Eingriffe: Immer mit Licht fahren.
So wird der Lichtmaschine suggeriert, das Ladebedarf besteht, die Spannung der Lichtmaschine fällt nicht unter 13 V und der Booster lädt die Aufbaubatterie kontinuierlich.

2. Optimierte Variante: D+ Generator rausschmeissen/überbrücken. ;-) Direktes Zündungsplus verwenden (Stichwort "Klemme 15").
Besser noch mit einem Schalter oder ganz optimal mit einer Zeitschaltung, welche bspw. erst 30 Sekunden nach Einschalten der Zündung durchschaltet, um die Starterbatterie - gerade in Grenzsituationen - nicht unnötig zu belasten.

Wie auch immer: beide Varianten bewirken, dass das nervige Klackern aufhört und die Aufbaubatterie vernünftig geladen wird.
Bei einem Ladestrom von 25 A - welcher der Schaudt-Booster lt. Datenblatt liefern soll -, sollte das bei "normaler" Nutzung auf jeden Fall ausreichen, um nicht an den Landstrom zu müssen.
Und: so kann auch die Batterie im Stand geladen werden; bspw. unter Tags am Campingplatz, wenn man einfach mal das Fahrzeug ein bisschen laufen lässt (Hey, Euro6! ;-) )

Weiter: Wenn ich hier lese, dass Pössl (oder der freundliche Händler) den Elektroblock getauscht hat, kann ich dem nicht ganz Glauben schenken.
Vermutlich wurde hier nur der D+-Generator/Wandler/Verstärker gebrückt und das Thema ist erledigt.
Wenn wirklich getauscht wurde und dadurch eine Verbesserung - bspw. durch Verzicht auf den D+ Kollegen - durch einen autarken Ladebooster geschaffen wurde, perfekt!
Ich denke, jeder, der sich so ein Reisemobil zulegt, geht davon aus, dass die Aufbaubatterie während der Fahrt vernünftig geladen wird.
Dem sollte definitiv auch so sein.

Mit o. g. Vorschlägen kann jedenfalls sichergestellt werden, dass die Aufbaubatterie während der Fahrt ständig geladen wird, das nervige Geklacker aufhört, und man bei regelmäßgier Nutzung des Campsters auch ohne Landstrom viel Freude mit diesem tollen Teil haben kann. :-)

Die Aussagen sind selbsverständlich nur Grundlage meiner Erfahrungen und meiner subjektiven Laienmeinung. ;-)

Viele Grüße,
Maxx
Folgende Benutzer bedankten sich: jhermannd, HaeL, Stefan1975, Pelus, sandahle, Markus.Camping, LacrimaMoris, Illu, DrSpike, Der_Lange, king_erni, BaLa, Buchsbaumhecke, PaddyHH, checkerchief, Flymike2, Sauter, BumbleBee, tibbi, Glmpf und 16 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 21 Mär 2019 09:37 #36

  • Sauter
  • Sauters Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 7
Hallo Campster-Fans,

kann mir ggf. jemand helfen, die vorgeschlagene Variante 2 (mit Schalter) umzusetzen?
Großraum Duisburg wäre optimal, ich bin aber flexibel und mobil ;-)

VG aus Duisburg,
tom
EZ 25.01.2019 / 180PS / EAT8 / Euro 6 d-Temp / rot / ohne Auflastung / Webasto ohne Höhenkit / ohne feste Kühlbox / AHK abnehmbar / Kederleiste / getönte Scheiben / Schiebetüren manuell / Licht Paket

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vario499. Begründung: bitte keine Zitate (besonders Vollzitate) aus dem vorangegangenen Beitrag verwenden , wegen Unübersichtlichkeit entfernt

Klackernde Relais 01 Apr 2019 14:27 #37

  • chafferg
  • chaffergs Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 1
Ich hatte auch diese Problem mit Klackernde Relais und die Aufbaubatterie wurde nie aufgeladen. Ich habe ein Lösung, die für mich functioniert, einfach die Scheinwerfer einschalten und Aufbaubatterie wieder ladungen.
Campster, ordered 10/2018, delivered 04/2019
180HP / 2.0, Sand, 7 Sitze Maroon, 17" Aluräder, Outdoor küche, Webasto, Kühlbox fest, AHK abnehmbar, Schiebetüre rechts und links, Drive Assist Pack, Sicherheitspaket 5, Kederleiste (rts), Swiss CDF boden
Folgende Benutzer bedankten sich: sandahle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von chafferg.

Klackernde Relais 26 Apr 2019 18:27 #38

  • jhermannd
  • jhermannds Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 15
Mein Händler hat da für eine geniale Lösung gesorgt ! Er hat das Klackern einfach verlagern lassen.
Jetzt ist es nicht mehr unter dem Sitz, sondern irgendwo hinten im Schrank mit Geigenkasteneffekt untergebracht...
Keine Ahnung wie, aber egal, damit dürfen sich jetzt meine Kollegen der Fahrgemeinschaft arrangieren...
Schätze die Baustelle heißt demnächst Quietsch-Klack-Kasten...:P
Campster 12/2017, Radio RCC kaum Empfang, Aufstelld.- Mangel, Quietschsitze, Standheizg. und Kühlbox Fehler selber behoben, diverse Elektrikprobleme Sutter Kederschienen schlecht montiert, als Neufahrzeug gekauft in
Dülmen, ggf. Rückabwicklung...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 27 Apr 2019 09:36 #39

  • KAJAKSTER!
  • KAJAKSTER!s Avatar
  • Abwesend
  • Elite Pössl
  • Vor dem Campster 20 Jahre lang Burow
  • Beiträge: 821
  • Dank erhalten: 553
Als ich das gelesen habe kam ein ganz klein bisschen Befriedigung, dass mein Händler gar nichts tut.
...wenn deiner mit sehr viel Aufwand die Situation noch schlimmer macht!
1991 Fiat 238E
1991-1997 Toyota Hiace
1997-2003 Knaus SportiVan (Fiat Scudo)
2003-2017 Burow Alibi (Peugeot Expert)
Seit 2018 Campster
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Bisher 7,6l/100km (>10.000km)
Folgende Benutzer bedankten sich: jhermannd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klackernde Relais 28 Apr 2019 20:01 #40

  • wanderpuk
  • wanderpuks Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Campster Fan und leidenschaftlicher Wanderer
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 10
Hallo Maze_HB, genau das könnte ich nicht besser sagen. Wenn ich in meiner Firma so gearbeitet hätte, hätte ich die Probezeit nicht überlebt. Ich staune das noch keine Fahrzeuge abgefackelt sind.!
Modell 06/2017, gekauft:05.07.2018
1,6l Blue HDI S&S 115PS = 85kW
Webasto Air Top 2000 STC
MultiControl MAR RV ATE HW:1.1 SW:1.9.0 9030065C
Kühlbox vorne

Mit Besten Wünschen
Günni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Markus.CampingMmocean7
Ladezeit der Seite: 0.344 Sekunden