Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung?

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 13 Feb 2019 16:09 #11

  • Scholli
  • Schollis Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 100
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Körperschalldämmung/Schwerschicht von der Fa. ADMS gemacht. Es verhindert Vibrationsübertragungen.
Unseren alten James Cook auf MB Sprinter-Basis (Bj. 2002) habe ich damit gedämmt. Fahrer- und Beifahrertür, Schiebetür und Motorhaube.
Das Zeug gibt es z.B. in 120 cm x 100 cm selbstklebend. Man kann es sehr gut mit der Schere auf Format bringen und direkt auf die zu dämmenden Teile kleben (auch Formteile).
www.adms-shop.de/angebot-400-schwerschic...ca-120-x-100-cm.html
Beim jetzigen 2WinVario habe ich bis jetzt nur die Motorhaube gedämmt – aber das brachte auch schon einiges.
2Win Vario (2013) auf Fiat, 3,0l, 177 PS, Eisengrau, 2. Versorgungsbatterie, Wechselrichter, Mikrowelle, SOG, Winterpaket, Rückfahrkamera, AHK, Zusatzschraubenfedern, Traktion plus, Hillholder, Tempomat ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 13 Feb 2019 16:38 #12

  • Vector
  • Vectors Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 27

Ralli schrieb: Ich denke das Zelt auf dem Dach wird beträchtlich zur Geräuschentwicklung beitragen.

Das Zelt ist während des Fahrens ja zugeklappt. ;-)
Du hast aber recht, durch das Aufstelldach ist er lauter. Deshalb haben wir während des Fahrens einen passgenauen 6cm dicken Schaumstoffblock in der Öffnung zum Aufstelldach. Von dort kommen keine Geräusche mehr.

Ralli schrieb: :-) :-) :-) In welchem Gang fährst Du dann, im 3.? :-) :-) :-)

Hat mein Kasten mehr als 3 Gänge?

Alubutyl habe ich auch schon ein wenig verklebt, um z.B. das Blech über der dritten Bremsleuchte zu entdröhnen. Wahrscheinlich ist das die einzige Möglichkeit die Geräusche zu dämmen, wie Der Bert hier auch schon sehr gut dokumentiert hat.

Ich glaube, ich muss mal einen anderen Jumper fahren, vielleicht ist meiner ja besonders laut. Oder es liegt am Euro6 Motor.

Gruß,
Steffen
Pössl 2Win Plus mit Aufstelldach, Bj. 2018, Citroen 163 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vector.

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 14 Feb 2019 09:42 #13

  • sechzger
  • sechzgers Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 43
Hallo Steffen,
hast Du schon in dem thread "Motorgeräusch" Jumper gestöbert? Da geht es nicht um die Schalldämmung sondern eher um die Unterbindung der Schallentstehung durch unerwünschte Vibrationen etc.. Eine wirksame nachträgliche Schalldämmung halte ich auch für sehr aufwendig und wenig aussichtsreich. Das Problem sind einfach die im Vergleich zum Pkw sehr großen Blechteile (insbesondere die sog. Spritzwand), die den Schall sehr gut übertragen und nur schwer zu dämmen sind. Auch der Transit ist kompakter gebaut, glaube ich, und zusätzlich vielleicht besser konstruiert und gedämmt. Ich bin allerdings mit dem Geräuschniveau meines Jumpers zufrieden. Gruß, Michael
Pössl 2Win+ Heavy in silber EZ Mai_2017 Jumper EURO6 163 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 14 Feb 2019 11:25 #14

  • Vector
  • Vectors Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 27
Hallo Michael,

ja, den Beitrag habe ich schon genau studiert. Das Klappern der Schaltzüge und das Vibrieren der Dieselleitung hatte ich auch und konnte es beheben.

Eine effektive bzw. deutlich wahrnehmbare Motorgeräuschreduzierung ist ohne gigantische Umbaumaßnahmen wohl nicht realisierbar. Daher werde ich mich damit abfinden und versuche entspannter an die Sache heranzugehen und mache das Radio einfach lauter.

Gruß,
Steffen
Pössl 2Win Plus mit Aufstelldach, Bj. 2018, Citroen 163 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 14 Feb 2019 12:44 #15

  • Scholli
  • Schollis Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 100
Wie schon geschrieben, bei mir hat die Schwerschicht unter der Motorhaube eine Reduzierung der Motorgeräusche bewirkt. Und die Verlegung war sehr einfach:
Die originale naja „Motordämmung“ erstmal abklipsen. Dann die Schwerschicht in passende Stücke zurecht schneiden (vorher die aufgerollte Schwerschicht erwärmen, damit sie geschmeidig wird) und in die Motorhaube kleben (die Schwsch. ist einseitig selbstklebend und passt sich bei Erwärmung den Formen an). Ich habe 2 Schichten übereinander geklebt. Zum Schluss die originale Motor-Dämmmatte wieder einklipsen. Man sieht nix, die Haube selbst hört sich nicht mehr blechernd an und im Motorraum ist eine Resonanz-Fläche weniger.
2Win Vario (2013) auf Fiat, 3,0l, 177 PS, Eisengrau, 2. Versorgungsbatterie, Wechselrichter, Mikrowelle, SOG, Winterpaket, Rückfahrkamera, AHK, Zusatzschraubenfedern, Traktion plus, Hillholder, Tempomat ...
Folgende Benutzer bedankten sich: sechzger, peter pan, Vector, Kühe, gholmhey

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 14 Feb 2019 14:09 #16

  • Vector
  • Vectors Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 27
Scholli, vielen Dank!
Kostet nicht viel und ist einfach zu montieren – probier ich aus.
Pössl 2Win Plus mit Aufstelldach, Bj. 2018, Citroen 163 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Welche Möglichkeiten zur Motor-Schalldämmung? 18 Feb 2019 03:03 #17

  • Campkiste
  • Campkistes Avatar
  • Abwesend
  • Senior Pössl
  • 2Win Plus
  • Beiträge: 101
  • Dank erhalten: 253
Hallo,
eine weitere Stelle könnten die Kotflügelinnenseiten sein, diese übertragen den Schall auch ganz schön - ein Versuch ist es wert. Zumal sie vom Motorraum gut zugänglich sind.
Ebenso vermute ich auf der linken Seite, wenn man in den Motorraum reinschaut die frei im Raum verlegten Leitungen unter dem Scheinwerfer als vibrierende Gräuschquelle.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Campkiste.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.707 Sekunden