Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Typische Garantiefälle

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 14:27 #1

  • Argentaler
  • Argentalers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 100
  • Dank erhalten: 295
Hallo, unser 2Win Plus (mit Citroën 163 PS) wird im März zwei Jahre alt. So stellt sich die Frage mit der Garantieverlängerung. Vielleicht könnt Ihr uns bei der Entscheidung helfen? Was sind denn typische Garantiefälle, die nach zwei Jahren gerne auftreten? Was geht kaputt, was kostet es? Mein Gedanke: Sich je nach Laufzeit mit zu fast 1800 Euros gegen ein Risiko abzusichern, das bei vielleicht nur 3000 oder 4000 Euro liegt (und vielleicht nie eintritt) macht für uns nur bedingt Sinn... Wir sind gespannt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 14:43 #2

  • joggl
  • joggls Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 105
Na wenn man einen kapitalen Motorschaden hätte, würde sich das lohnen. Ansonsten hat man doch nach 2 Jahren es hauptsächlich mit Verschleiß-Reparaturen zu tun. Und die sind eh nicht in der Garantie.
mit Pössl 540 RoadCampR - Fiat130 unterwegs....super handlich zu Fahren, zu Parken und zu Wohnen - mehr oder größer braucht´s wirklich nicht zum Easy-Campen ! Verbrauch 8.1 L

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 14:44 #3

  • Vario499
  • Vario499s Avatar
  • Offline
  • Platinum Pössl
  • Beiträge: 7145
  • Dank erhalten: 2270
Garantieverlängerung gibt es nur für die Basisfahrzeuge, deshalb verschoben in die Rubrik Basisfahrzeuge.
Nur weil bei dem einen ein Schaden entstanden ist trifft es dich auch nicht zwangsläufig.
Wenn die eine grössere Reparatur in Ruin führt schließ eine ab.
Ich fahre 6 Jahre Citroen und hatte nie eine Garantieverlängerung und keinen Schaden
Gruß Michael
ex. Nugget HD 2006/125 PS, dann Vario499 2013/150 PS
nun Citroen Summit 640, 120kW, 05/18, 220Wp Solar
Folgende Benutzer bedankten sich: joggl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vario499.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 14:48 #4

  • Big-Red
  • Big-Reds Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Nimm dir Zeit für Dinge, die dich glücklich machen
  • Beiträge: 8749
  • Dank erhalten: 5842
Typische Garantiefälle?
Die Garantieverlängerung bezieht sich bestimmt, da du deine Motorisierung nennst, auf das Basisfahrzeug.
Um deine Frage zu beantworten habe ich das falsche Fahrzeug oder besser gesagt den falschen Motor, nämlich den Euro 5.
Aber, Garantieverlängerung war bei uns auch ein Thema, nachdem mein Kasten drei Ausfälle hatte. Jedoch scheint meine Werkstatt das in den Griff bekommen zu haben und die Entscheidung gegen die Garantieverlängerung gewählt zu haben, war bislang richtig.
Vergleicht man das aber mit andern Fällen des Euro 5, ist mir persönlich ein Fall bekannt, der eine Garantieverlängerung abgeschlossen hat, jedoch sein Fahrzeug völlig andere Fehler aufweist als meines.
Eine Garantieverlängerung ist nichts anderes als eine Versicherung. Eine Versicherung zu haben in einem Schadensfall ist ein Seegen, zahlt man nur die Versicherung und bedarf sie nicht ist es vermutlich nur eine mehr in einer langen Reihe von Versicherungen die wir bezahlen und nicht in Anspruch nehmen.

Der Euro 6 Motor ist schon eine Weile auf dem Markt, jedoch erst seit kurzem im Citröen Jumper verbaut. Ob die Mängelliste derart lang ist, würde ich jetzt bezweifeln.
Der Versuch das jetzt abzusichern verstehe ich voll und ganz, jedoch wird das sicherlich kein Erfolg haben. Weil wenn es kommt, kommt es anders als man denkt.
Wer sicher gehen möchte, ist mit einer Versicherung sicherlich nicht schlecht bedient, ob sich diese Versicherung rechnet weiß man persönlich erst hinterher.
Wenn jetzt fünf Personen fünf verschiedene Garantiefälle benennen, bist du so schlau wie zuvor.
Gesehen auf die Summe der Fahrzeuge sicherlich nur ein kleiner Prozent teil.
Ich würde mal die Geschichte anders beginnen, zum Beispiel mit der Frage: wie alt ist dein Fahrzeug, wie viele Kilometer Laufleistung hat der Motor und wie viele Probleme hattest du in der Zeit mit diesem Fahrzeug. Hier findest du vielleicht eine Entscheidungshilfe ob man eine Garantieverlängerung abschließen sollte oder nicht. Ob sich eine solche Lohnen wird, zeigt die Zeit.
Gruß Klaus

Pössl 2 Win Plus von 2016, Kenwood DMX7017DABS, 2 mal 95 AH, 200 wp Solar,
BlueBattery D1, Rückfahrkamera Caratec, Titan Kühlschranklüfter, BF Goodrich All Terrain ko2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 14:48 #5

  • Gerstenmaier
  • Gerstenmaiers Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 449
  • Dank erhalten: 593
Motor oder Getriebe sind die großen Happen... Laut Murphys Law passiert mit verlängerter Garantie natürlich nix ;-)
Cleverer Jumper Celebration 2017 / Blech schwarz / Leder schwarz / Markise schwarz / Radträger / Alden TV - Sat Anlage / Alpin Radionavi / Rückfahrkamera / Alden Solar 200 Watt / Duo Control CS...
poesslforum.de/forum/mein-poessl/3736-cl...017-fuer-mensch-hund

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Gerstenmaier.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 15:02 #6

  • doppelgrau
  • doppelgraus Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 133
  • Dank erhalten: 93
Ich werde sehr wahrscheinlich demnächst auch eine Garantieverlängerung abschließen, aber bei mir reicht die "70.000km"-Variante, die in meinen Augen ein besseres Preis/Leistungsverhältnis hat. Alleine die "Mobilitätsgarantie" (CITROËN Assistance) ist mir ein guten Teil des Geldes Wert (kein ADAC oder vergleichbares als "eh da"-Kosten).
Und beim Rest, reicht ja schon ein defekt wo etwas länger gesucht werden muss oder so das Teil "doof verbaut" wurde (kapitaler Motor- oder Getriebschade ganz von ab).
Clever Celebration in Eisengrau

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 15:39 #7

  • paulipössl
  • paulipössls Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 461
  • Dank erhalten: 240
Hallo,
ich habe auch schon über eine Garantieverlängerung nachgedacht. Weil ich aber schon der zweite Besitzer bin, kann ich diese nicht abschließen. Hoffe jetzt natürlich, das es wirklich verschwindend kleine Prozentsätze sind, die einen Motorschaden oder einen Getriebeschaden erleiden. Also Daumen drücken...
paulipössl
2017er 2 Win Vario auf Jumper 118KW, weiß, All-In, Wohnwelt Nizza, Keller mit Vollauszug und Fach für die Campingmöbel, Fiamma Markise 3,5m, 170mm (6,5") Zusatzluftfederung, 220W Solar in Planung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 20:49 #8

  • Argentaler
  • Argentalers Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 100
  • Dank erhalten: 295
Danke schon mal für Eure Meinungen! Es ist ja interessant, dass sich nicht gleich jemand meldet, der konkret einen Garantiefall bzw. eine Reparatur hatte und sich ärgern musste, weil er keine Garantieverlängerung hatte. Oder doch???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 20 Jan 2019 21:38 #9

  • syberbruno
  • syberbrunos Avatar
  • Besucher
Nun ja., ich hab die 70000 er abgeschlossen nach langer Überlegung. Es muss ja nicht gleich der kapital Motorschaden sein. Heute langt eigentlich schon ein klemmendes Bit oder Byte in der Steuerung und schon bist du ein armer Mann. Vielleicht ist die Kohle umsonst, aber ich schlafe die nächste 7 Jahre ruhig. Und umgerechnet kostet es mich knappe 10 Euro im Monat und die sollten eigentlich drin sein.
Ansonsten wünsche ich allen Seiltänzern viel Glück

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typische Garantiefälle 21 Jan 2019 10:04 #10

  • UHamm
  • UHamms Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Beiträge: 586
  • Dank erhalten: 194
Ich finde, eine Garantieverlängerung ist nur dann sinnvoll, wenn das Verhältnis der Kosten zum Nutzen im Rahmen bleibt.
Bei den genannten fast 1800EUR sehe ich das nicht.
Abgesehen vom kapitalen Motorenschaden oder Getriebeschaden muß man schon mehrfach zur Werkstatt fahren,
um überhaupt diese 1800 EUR auch nur annähernd zu erreichen.

Hinzu kommen oft auch Probleme mit dem Kleingedruckten.
Man ist kein Versicherungsfachmann und kann zuweilen überhaupt nicht überblicken, wann die Versicherung eintritt und wann nicht.
Als abschreckendes Beispiel mag die Gepäckversicherung dienen, bei der allerlei Hintertürchen offen sind,
damit der Versicher nicht zu zahlen braucht.
Vielleicht mal den ADAC konsultieren?

Früher hatte ich zwei T2, dann einen T3, Wohnwagen, Wohnwagen. Mobilheim, und heute einen Pössl Summit 600 plus mit 230W Solar auf dem Dach mit Mppt 75/15, 2 Batterien ges. 190 Ah. Zusätzliches Flexmodul für Außeneinsatz oder hinter der Windschutzscheibe für die Starterbatterie. Alles...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von UHamm.
Ladezeit der Seite: 0.473 Sekunden