Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: kiwi05

Bestelle bis zum 31.5. einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster und erhalte eine 100WP  Solaranlage umsonst dazu!
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 04 Aug 2020 21:04 #1

  • bfoettin
  • bfoettins Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 0
Hallo Leute!

Ich habe vor in meinem 540 Pössl Roadcar Solarpnels (2x80W), mehrere 12V Steckdosen und eine zweite Wohnraumbatterie nachzurüsten!
Kann mir dabei jemand Tipps geben? Meine Fragen dazu wären:
1. Mein Pössl hat einen Elektroblock - ist das Standard bei den Roadcar? Wenn ja, wie muss ich den bei Installation der Panels einbinden? Ich sehe steckvorrichtungen für Solarpanels...
2. Hat jemand einen Tipp WO ich die Dachdurchführung für die Panels machen soll? Gibts einen besonders guten Platz dafür?
3. 12V Steckdosen- direkt an Batterie anklemmen oder gibts da einfachere Lösungen?
4. Iwelche Tipps für den Einbau der zweiten Batterie bzgl Befestigung? Derweilen gibt es nur eine befestigung- wie bekomme ich die zweite am besten befestigt?
5. Wenn ich die zweite Batterie eingebaut habe- wie wirkt sich das auf die Anzeige der LEDs am Panel im Pössl aus? Zeigt das Panel dann die Ladung BEIDER batterien an oder kann das Panel nur eine Batterie korrekt anzeigen?

Gerne stelle ich auch Bilder rein! Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

Liebe Grüße
Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von bfoettin.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 05 Aug 2020 09:02 #2

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 796
Zu deinen ersten beiden Fragen kann ich dir leider keine Antwort geben. Schau mal hier im Forum rum, es gibt da verschiedene Möglichkeiten, durchs Heki und die B-Säule zum Beispiel.

Zu 3. Ich habe im Heckbereich die USB-Dosen direkt an die dort vorhandene 12 V Verteilung angeklemmt. Da in meinem Roadcar Wago-Klemmen verbaut sind, war das eine sehr schnelle und bequeme Sache. Jede USB-Dose hat dabei noch ihre eigene Sicherung. Im Bereich der Dinette, habe ich von der Aufbaubatterie direkt eine 12 V Versorgung hingelegt und dort meine 12 V Dose mit eigenen Sicherungen aufgelegt.

Zu 4. Hm, ich hatte direkt vom Werk eine Vorrichtung für zwei Batterien darin. Ansonsten halt selber eine aus Holz etc. bauen und mit Spanngurten sichern.

Zu 5. Die Anzeige ist generell nur ein Schätzeisen, sie funktioniert aber auch genauso mit zwei Aufbaubatterien.
Roadcar R640, Euro 6d temp 165 PS heavy, AHK, Thule Markise, Truma D6 mit CP+, LiFePO4 180Ah, BlueBattery D2, 350 Watt WR, SOG, ab 01/21: 18" ORC mit RouteComfort Plus
www.naturfotografie-rosengarten.de
Folgende Benutzer bedankten sich: bfoettin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 05 Aug 2020 09:41 #3

  • Youngtimer
  • Youngtimers Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Beiträge: 777
  • Dank erhalten: 567
Die Frage nach dem Anschluss am EBL kann ich Dir nicht beantworten. Meine Solarpanels sind per separatem Laderegler an der Batterie angeschlossen, der EBL ist da außen vor. Man kann aber in der Tat den EBL involvieren, ist dann idR aber gebunden an dessen Parameter bzgl Ladeleistung und Panelgröße.

Zweite Batterie ist bei mir wie bei NaturRosi bereits mit einer Halterung versehen.

Dachdurchführung ist bei mir durchs Blech im Bereich der Sitzbank und endet dort unten im Bereich der Truma, weil dort mein Regler montiert ist.

Die 12V Dosen nie direkt an die Batterie. Leitungsschutz ist oberste Priorität- ich würde sie über den EBL anschließen, wo die bestehenden 12V Dosen auch dranhängen

Die zweite Batterie baust Du ja parallel zur ersten ein, nicht in Reihe. Und das Schätzeisen zur Batterieanzeige zeigt ja nur grob die aktuelle Batteriespannung an. Die wird sich durch Parmallelschaltung nicht groß ändern. Du solltest aber möglichst gleichaltrige Batterien parallelschließen!
Viele Grüße
Lars

Summit 640 Ducato 5/2018
Folgende Benutzer bedankten sich: bfoettin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 05 Aug 2020 10:46 #4

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 390
  • Dank erhalten: 796

Youngtimer schrieb: Die 12V Dosen nie direkt an die Batterie. Leitungsschutz ist oberste Priorität- ich würde sie über den EBL anschließen, wo die bestehenden 12V Dosen auch dranhängen


Wieso, wenn jede USB-Dose eine eigene Sicherung bekommt?
Roadcar R640, Euro 6d temp 165 PS heavy, AHK, Thule Markise, Truma D6 mit CP+, LiFePO4 180Ah, BlueBattery D2, 350 Watt WR, SOG, ab 01/21: 18" ORC mit RouteComfort Plus
www.naturfotografie-rosengarten.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 05 Aug 2020 11:15 #5

  • Youngtimer
  • Youngtimers Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Beiträge: 777
  • Dank erhalten: 567
Kann man natürlich machen.. die Sicherungen müssten dann nahe der Batterie montiert werden.. dafür ist ja eigentlich das Sicherungspanel am EBL.
Viele Grüße
Lars

Summit 640 Ducato 5/2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 09 Aug 2020 11:07 #6

  • roady500
  • roady500s Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Roadcar 540 Bj 18
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 11
Ich habe das schon gemacht,
Mein Tip wäre einen Dachträger anzubauen und dort deine Solarzellen anzubringen. Im nachhinwein ist das besser als alles zu kleben.
Denn ist alles geklept würde eine Markise bereit schatten werden.
Ich wurde die heute so anbringen das man noch ein Boot drüber leben kann. Jetzt ist kein Platz mehr für einen Dachträger, denn der würde als leer Schatten werfen.

Mit meinen 280 Watt läuft das Eisfach durchgehen im Sommer

Batterie habe ich einfach die selbe gekauft. Passt perfekt hinter die andere.

Kabel durch den Hekifensterrahmen nach vorne.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: bfoettin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 09 Aug 2020 16:28 #7

  • UHamm
  • UHamms Avatar
  • Offline
  • Platinum Pössl
  • Beiträge: 1259
  • Dank erhalten: 507
Mit 2x 80W liegst du am unteren Ende, was sinnvoll wäre.
Wenn du die Panels quer aufs Dach montierst, passen auch größere drauf.
Ich habe z.B. hinten ein 100er drauf, im nachhinein hätte es gern etwas größer sein können.
Also 2x 100 wäre für mich das Minimum, je mehr, desto besser. Messe dir aus, was geht und richte dich danach.

Die Durchführung geht ganz einfach mit Kabelverschraubung durchs große Heki, von dort zur Seite wo die Instrumente sitzen und dann an der B- Säule runter zu den Batterien.
Alles ganz easy! Alles unsichtbar. Wirklich!

Die Panels sind auf Schienenstücke geklemmt, die Schienen sind geklebt mit Dekalin.
Die Verkabelung ist mit 2x4mm2 realisiert, was völlig ausreicht.
Es gibt auch schon fertige Gummikabel mit Solarstecker, somit kannst du alles stecken und brauchst nichts zu löten etc.

Mache dir keine Sorgen über diese Arbeit, sie ist wirklich einfach.
Wenn du einen Nagel in die Wand hauen kannst, kannst du auch deine Solaranlage installieren.
Alternativ kannst du es auch machen lassen, dann wirds allerdings erheblich teurer.

Hier im Forum gibt es irgendwo auch eine detaillierte Anleitung, suche die doch mal.
Einen alten Fettfleck kann man ganz einfach mit etwas Butter erneuern...

Pössl Summit 600 plus mit 230W Solar auf dem Dach mit Mppt 75/15, 2 Batterien ges. 190 Ah. Zusätzliches Flexmodul für Außeneinsatz oder hinter der Windschutzscheibe für die Starterbatterie. Alles steckbar.
Folgende Benutzer bedankten sich: bfoettin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 12 Aug 2020 16:08 #8

  • bfoettin
  • bfoettins Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 0

NaturRosi schrieb: Zu 3. Ich habe im Heckbereich die USB-Dosen direkt an die dort vorhandene 12 V Verteilung angeklemmt. Da in meinem Roadcar Wago-Klemmen verbaut sind, war das eine sehr schnelle und bequeme Sache. Jede USB-Dose hat dabei noch ihre eigene Sicherung. Im Bereich der Dinette, habe ich von der Aufbaubatterie direkt eine 12 V Versorgung hingelegt und dort meine 12 V Dose mit eigenen Sicherungen aufgelegt.

Ich habe leider nur eine 12V Steckdose im gesamten Fzg und das ist die vorne beim Radio....das fällt also leider flach :/

Youngtimer schrieb: Meine Solarpanels sind per separatem Laderegler an der Batterie angeschlossen, der EBL ist da außen vor. Man kann aber in der Tat den EBL involvieren, ist dann idR aber gebunden an dessen Parameter bzgl Ladeleistung und Panelgröße.

Ich habe auch einen sepperaten Laderegler (Victron 75/15 MPPT) - also brauche ich den EBL gar nicht!? Das würde mir gut passen!

Youngtimer schrieb: Die 12V Dosen nie direkt an die Batterie. Leitungsschutz ist oberste Priorität- ich würde sie über den EBL anschließen, wo die bestehenden 12V Dosen auch dranhängen 

 
Wie bereits oben erwähnt, habe ich nur eine 12V Steckdose vorne beim Radio...muss ich mir mal anschauen ob ich die beim EBL finde...D.h. du gehst mit deinen Solarmodulen mittels Laderegler zur Batterie und die 12V Steckdosen verbindest du direkt mit dem EBL welcher mit der Batterie. verbunden ist? Die Sicherungs schaffst du dann über den EBL?[/quote]

roady500 schrieb: Mit meinen 280 Watt läuft das Eisfach durchgehen im Sommer

Hast du einen Link zu deinen Panels? Das sind flexible soweit ich sehen kann-stimmt das? Wie zufrieden bist du damit? Wie lang hast du die schon?Welches Laderegler hast du dafürbin sehr skeptisch mit flexiblen Panels, da diese einen schlechten Ruf haben!

roady500 schrieb: Kabel durch den Hekifensterrahmen nach vorne.

Hast du dafür bohren müssen? Meine Kabel sind 6mm dick - passen die da durch?

UHamm schrieb: Mit 2x 80W liegst du am unteren Ende, was sinnvoll wäre.Wenn du die Panels quer aufs Dach montierst, passen auch größere drauf.Ich habe z.B. hinten ein 100er drauf, im nachhinein hätte es gern etwas größer sein können.

Ja wenn ich sie quer montieren könnte, würden auf jedenfall 200W drauf passen, ABER:ich habe noch nie panels quer auf einem Dach gesehen, was mich verunsichert undich weiß nicht wie ich mit der Montierung tun soll. Die meisten Halterungen sind für die Breite und nicht für die Länge konzipiert....

UHamm schrieb: Die Durchführung geht ganz einfach mit Kabelverschraubung durchs große Heki, von dort zur Seite wo die Instrumente sitzen und dann an der B- Säule runter zu den Batterien.Alles ganz easy! Alles unsichtbar. Wirklich!

Plastikabdeckung auf der B-Säule runtergeben dazu oder?6mm Kabel passen durch das Heki?

UHamm schrieb: Mache dir keine Sorgen über diese Arbeit, sie ist wirklich einfach.Wenn du einen Nagel in die Wand hauen kannst, kannst du auch deine Solaranlage installieren.Alternativ kannst du es auch machen lassen, dann wirds allerdings erheblich teurer.

 Das ist wirklich sehr nett :) Derweilen überfordert es mich noch ziemlich...

UHamm schrieb: Hier im Forum gibt es irgendwo auch eine detaillierte Anleitung, suche die doch mal.

Ok...?! Hab noch nichts gefunden....ich mach mich auf die Suche!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 17 Aug 2020 15:35 #9

  • bfoettin
  • bfoettins Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 0
Hat jemand Erfahrung bei einer "Quermontierun" von Solarpanels?
Damit meine ich dass normalerweise die Panels (in Fahrtrichtung) länglich montiert werden und dann der Stirnseite die gängigen Montagevorrichtung sind.

Kann ich mit diesen stirnseitigen Montagevorrichtungen (Plastik) die Module aber quer zur Fahrtrichtung auch montieren oder ist das nicht zu empfehlen?

kann mir wer diesbzgl welche Tipps geben? Auf mein womöglich würden 2x100W passen, wenn ich einen der Länge und eines der Quere nach montieren könnte - bin mir aber grad nicht sicher!

lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Solarpanels und 12V Steckdose nachrüsten 17 Aug 2020 15:42 #10

  • JaynsVerdammt
  • JaynsVerdammts Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 76
  • Dank erhalten: 68

NaturRosi schrieb: Zu 3. Ich habe im Heckbereich die USB-Dosen direkt an die dort vorhandene 12 V Verteilung angeklemmt. Da in meinem Roadcar Wago-Klemmen verbaut sind, war das eine sehr schnelle und bequeme Sache. Jede USB-Dose hat dabei noch ihre eigene Sicherung. Im Bereich der Dinette, habe ich von der Aufbaubatterie direkt eine 12 V Versorgung hingelegt und dort meine 12 V Dose mit eigenen Sicherungen aufgelegt.


Wo genau hast du die Verteilung gefunden? Ich habe bisher noch keine klassische Verteilung gesehen...
Roadcar 540 Bj. 2016 - 130 PS - Aluminiumgrau Metallic - Euro Carry Dachträger - 230W Solar - TravelConnector TC12SE2 - Sawiko Futuro ELift - Anhängerkupplung - StayFree Benutzername: JaynsVerdammt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pösslforum kein Problem!

Holt Euch über das Pösslforum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pösslforum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten:

Kastenwagentreffen - Wir bringen
Kastenwagen Fans zusammen.