Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

An alle, die sich die letzten Tage über t-online.de neu im Pösslforum angemeldet haben und keine Bestätigungsmail bekommen haben: Schreibt mir kurz unter: admin@poesslforum.de und ich schalte euch manuell frei. Zur Info: Seit einigen Tagen wurden Emails, welche vom Pösslforum an t-online.de Kunden gingen nicht versandt. Das kam daher, da der Mailserver vom Pösslforum auf der sogenannten "Blacklist" bei t-online stand. Mein Provider hat mitlerweile das Problem zusammen mit der Telekom behoben. Das betraf auch alle ausgehenden Emails, wie z.B. Themen-Abos.

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Jul 2018 15:42 #21

  • SpyderRyder
  • SpyderRyders Avatar
  • Besucher
OK, das sind ne Menge interessante Informationen. Konkret, langsam, zum Mitschreiben, für den weniger Versierten: zu wem gehe ich und was muss ich beschaffen, damit ich beim Roadcruiser mit 35H-Chassis irgendwas zwischen 3,8 und 4,0t zGM eingetragen bekommen ohne (!) Veränderungen an Fahrwerk und Bremsen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Jul 2018 15:46 #22

  • Vario499
  • Vario499s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 6795
  • Dank erhalten: 2139
Ich würde beim Tüv nachfragen, weil die müssen es ja auch prüfen und bestätigen,
oder die einbauende Werkstatt
Gruß Michael
ex. Nugget HD 2006/125 PS, dann Vario499 2013/150 PS
nun Citroen Summit 640, 120kW, 05/18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vario499.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Jul 2018 15:48 #23

  • SmartMart
  • SmartMarts Avatar
  • Besucher
Goldschmitt halt.
Die unter den Ziffern 7.1 und 7.2 genannten Achslasten sind die technisch zugelassenen. So wie MIR erklärt wurde, kann man auf diese auflasten, ohne zusätzliche Maßnahmen ergreifen zu müssen. So zumindest kann man auch die Daten des TÜV-Gutachtens der verstärkten vorderen Federn interpretieren. Die Luftfederung hat sicher auch einen Anteil daran. Könnte also durchaus sein, daß 4,25t ohne Fahrwerkstuning das Ende der Fahnenstange ist.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich kann jetzt nach dem Umbau auf 4,5t auflasten, aber es spricht zuviel dagegen und meine Zuladung spricht (noch) dafür.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Jul 2018 15:50 #24

  • Vario499
  • Vario499s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 6795
  • Dank erhalten: 2139
Hallo Martin,
was hast du den Umbauen lassen?
Du schreibst man kann auflasten ohne Umbaumassnahmen zu ergreifen , wie soll das funktionieren?
Gruß Michael
ex. Nugget HD 2006/125 PS, dann Vario499 2013/150 PS
nun Citroen Summit 640, 120kW, 05/18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vario499.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Jul 2018 15:53 #25

  • SpyderRyder
  • SpyderRyders Avatar
  • Besucher

Vario499 schrieb: Ich würde beim Tüv nachfragen, weil die müssen es ja auch prüfen und bestätigen,
oder die einbauende Werkstatt


Dann wird es der örtliche TÜV sein. Einzubauen gibt es nix, das soll ja gerade nicht sein.
Nachtrag: Gerade mal angerufen, Sachverhalt kurz geschildert, warte auf Rückmeldung. Werde berichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von SpyderRyder.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Jul 2018 16:21 #26

  • SmartMart
  • SmartMarts Avatar
  • Besucher

Vario499 schrieb: Hallo Martin,
was hast du den Umbauen lassen?
Du schreibst man kann auflasten ohne Umbaumassnahmen zu ergreifen , wie soll das funktionieren?

Ja, das ist in der Tat etwas undurchsichtig. Zum einen scheinen die Daten im Schein ausschlaggebend zu sein, zum anderen steht ein Hinweis im TÜV-Gutachten und dann gibt's viele Meinungen. Ich würde also am besten beim TÜV nachfragen.
WENN ich schon auflaste und entsprechende Nachteile zu erleiden habe, würde ich auch das max. Mögliche rausholen.
Ich habe bei Carsten Stäbler vorne verstärkte Federn und hinten eine Zusatzluftfederung bekommen. Damit sei es möglich, eine Auflastung auf 4,5t durchzuführen, hätte ich auch direkt vor Ort machen lassen können. Weitere Maßnahmen wären nicht nötig gewesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 19 Jul 2018 14:05 #27

  • Blackmoose70
  • Blackmoose70s Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 252
  • Dank erhalten: 182
Scheinen bei Stäbler neue Produkte zu verkaufen. Als ich im März dort war ging es nur bis zu 4,25to, der 40H konnte bis 4,5to aufgelastet werden. :whistle:
Sachstand bisher beim 35H auf dem nunmal der RC und der Summit 640 basieren, Auflastung auf maximal 4.250kg zgG nachdem entweder eine Zusatzluftfederung oder eine Zusatzschraubfeder hinten verbaut wurde. Die Achslasten zu addieren bringt nix auch wenn es manch smarter Zeitgenosse anders sehen mag. ;)
Grüße aus Rheinhessen

Niesmann&Bischoff 6700TA, verkauft

Pössl Vario 545, EZ 2015 Citroën 150 PS, verkauft

Summit 640 Citroen 163 PS silber MJ 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Blackmoose70.

Frage zur Auflastung bei Maxi- (Heavy-) Fahrwerk 16 Mai 2019 14:31 #28

  • higgins9365
  • higgins9365s Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0

SpyderRyder schrieb: OK, das sind ne Menge interessante Informationen. Konkret, langsam, zum Mitschreiben, für den weniger Versierten: zu wem gehe ich und was muss ich beschaffen, damit ich beim Roadcruiser mit 35H-Chassis irgendwas zwischen 3,8 und 4,0t zGM eingetragen bekommen ohne (!) Veränderungen an Fahrwerk und Bremsen?


Auch wenn der Thread schon etwas älter ist würde es mich interessieren ob und wie es schon mal jemand geschafft hat dem Maxi ohne techn. Veränderungen aufzulasten. Ich möchte ohne
Aufwand aus gesundheitlichen Gründen ein Elektromobil im Stauraum mitnehmen ( ca.110 kg ).
Pössl Roadcruiser Bj. 2014

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden