Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: kiwi05

Bestelle hier einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort

THEMA:

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 25 Jan 2021 19:59 #1

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 1019
Da wir das ganze Jahr mit dem Camper unterwegs sind und auch Wintercamping auf dem Programm steht, spielt eine einigermaßen vernüftige Isolierung und Frost sichere Verlegung der Wasserleitungen für uns eine entsprechende Rolle. Nach Prüfung der Frischwasserleitungsführung im Roadcar erwarte ich hier keine Probleme, so lange man den Kasten auf ein gewisses Niveau heizt, versteht sich. Stellte sich also noch die Frage, inwiefern kann und muss ich noch etwas an der Isolierung machen. Schließlich ist ein Roadcar so ziemlich das preiswertes Mobil am Markt und irgendwo muss ja gespart werden. Heute habe ich dann mal das gute Wetter genutzt und die Hecktüren isoliert, denn diese waren wie erwartet komplett ohne Isolierung. Danach habe ich noch einmal einen Blick hinter die Schiebetürverkleidung geworfen, von Isolierung kann man da nicht sprechen. Dort liegt nur etwas loses Schaumstoff drin. Somit werde ich diese auch noch selbst mit 19 mm Armaflex isolieren. Im Anhang noch ein paar Fotos, die ich am Wochenende mit einer Wärmebildkamera gemacht habe. Außentemperatur -1 Grad und Innenraum 20 Grad. Man kann auch gut erkennen, das die Holme nicht isoliert sind. Was sich sehr positiv bemerkbar macht sind unsere Verdunklungs- und Isoliermatten von Project Camper, wie man auch an den Wärmebildfotos erkennen kann. Bei richtig eisigen Temperaturen konnten wir den Kasten bisher aus diversen Gründen noch nicht erleben, aber bei leichten Minusgraden fühlt es sich trotz nicht perfekter Isolierung wirklich gut an. Was plane ich noch neben der vernüftigen Isolierung der Schiebetür für den echten Wintereinsatz? Eigentlich nicht viel. Für vorne ist die Kantop Fussraumisolierung geplant, denn hier ist definitiv noch viel Potential und dann eigentlich erstmal nur noch eine isolierende Rolle, die von innen unten vor die Schiebetür kommt, gegen den Zug. Den Rest wird dann die 6 Kw Dieselheizung richten.
Roadcar R640, 2.2 l 165 PS heavy, AHK, Thule Markise, Truma D6 mit CP+, LiFePO4 180Ah, BlueBattery, 350 Watt WR, SOG, 18" ORC mit RouteComfort Plus
www.naturfotografie-rosengarten.de

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: u.k-f, Ralli, Flex636, Mampf, bertl, RudiRadlos, Mikaele2, Olansp, Txabola, Chrissi58, andre153, Spitzfindig, WaJu, Jan Bavaria, jlo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von NaturRosi.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 26 Jan 2021 18:49 #2

  • Böschi0711
  • Böschi0711s Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 1
Also wir haben bei unserem Road Car die Hecktüren mit Magnethalterungen
Die hier
Für den Fahrerhausfußraum suche ich noch nach ner Lösung.
An der Schiebetür half bis jetzt immer ein langes Kissen am unteren Rand.
Werde jetzt die Tage noch mit Rohrisolierung die Abwasserrohre isolieren
Hat jemand ne Lösung für den Abwassertank?

Ansonsten hab ich im Winter immer gute Anfahrtshilfen dabei. Ebenso sind Schneeketten und ne Schneeschaufel an Bord
Roadcar R600 EZ 07/2020
bestellt 01/2020 - geplant 05/2020 - geliefert 07/2020

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Böschi0711.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 26 Jan 2021 21:02 #3

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 1019
So heute war dann in einer Regenpause die Schiebetür dran. Kein Spaß und quasi unmöglich sie komplett flächendeckend zu dämmen, aber besser als das was Dethleffs gemacht hat, war dann jedoch keine große Kunst. Werde bei Gelegenheit nochmal Fotos mit der Wärmebildkamera machen. Mal schauen, ob man dann einen Unterschied erkennen kann.
Für den Fussraum ist die Kantop Isolierung bestellt. Die Abwasserleitungen und auch den Abwassertank werde ich erstmal nicht isolieren. Ohne Begleitheizung macht dies aus meiner Sicht auch eher wenig Sinn und eine solche Heizung benötigt einfach zu viel Energie.
Roadcar R640, 2.2 l 165 PS heavy, AHK, Thule Markise, Truma D6 mit CP+, LiFePO4 180Ah, BlueBattery, 350 Watt WR, SOG, 18" ORC mit RouteComfort Plus
www.naturfotografie-rosengarten.de

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Sperling, jawi, Embo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 26 Jan 2021 21:14 #4

  • Spitzfindig
  • Spitzfindigs Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 107
  • Dank erhalten: 29
Hallo,
Werde ich auch machen, wusste gar nicht das die Iso überall fehlt. Danke für die Bilder.
Gruß Helmut

Roadcar 640 BJ 2020 auf Citroen Jumper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 26 Jan 2021 22:01 #5

  • Txabola
  • Txabolas Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • RoadCampR - Salud y Tiempo Libre
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 41
Tolle Informationen!
Sie Glückspilz, Sie haben das Gerät und können die Verbesserung überprüfen, die durch die Isolierung der hinteren Türen erzielt wird
Bitte, lassen Sie uns die Zahlen der Verbesserung wissen. und vielleicht ein paar Bilder, die von der Thermokamera aufgenommen wurden. Sie sprechen für sich
RoadCampR 2019 - Truma 6D - Solar 340W
Salud y Tiempo Libre # Health and Free Time # Santé et temps libre

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 27 Jan 2021 08:49 #6

  • Runner
  • Runners Avatar
  • Offline
  • Platinum Pössl
  • Beiträge: 2795
  • Dank erhalten: 1869
Moin ,in den nicht isolierten Holmen bildet sich Schwitzwasser ,damit müssen wir leben.
Der Hindermann Heck-Thermomatte traue ich nicht,warscheinlich bildet sich im Zwischraum Schwitzwasser.
Die Isolierung der Türen finde ich ok.
Unser 2WIN von 2008 war schlechter Isoliert als der R600 , obwohl er damals teurer war als unser R600.
Ich habe bisher nichts gemacht,sondern drehe die Heizung auf.
Grüße Rudi


1983 VW Bulli T2 50 PS Selbstausbau mit Hochdach
1999 Detleffs A560 75PS
2002 Mazda E2200 Selbstausbau mit Hochdach 63PS
Pössl 2WIN 2,2L 120PS Erstzulassung Jan. 2009 ,verkauft März 2017.
Roadcar R600 am 18.12.17 angekommen,Zulassung 3.1.18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Runner.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 27 Jan 2021 08:58 #7

  • Sperling
  • Sperlings Avatar
  • Offline
  • Platinum Pössl
  • Einfach machen, könnte ja klappen...
  • Beiträge: 1193
  • Dank erhalten: 1683
Ja die Schiebetür ist sehr schwierig zu isolieren, aber mit sportlichen Verenkungen habe ich es hinbekommen.
Ich würde sagen die ganze Dämmaktion hat sich gelohnt, man merkt gerade im Schlafbereich das die Kälte nicht mehr von der Hecktür kommt.
In wieweit sich das auf die Gasverbrauch niederschlägt weis ich nicht, aber der Wohlfühlfaktor steigt erheblich.
Bei mir fehlen jetzt noch die Vordertüren...mal sehen wann ich das angehe
Gruß Rüdiger
Summit 640-2018, AHK,Solar 220W ,LiFePo4 Liontron 150 Ah, Votronic VBCS Triple + Display, Büttner Batteriecomputer, Cobra Alarm & GPS Ortung,SOG,Mike Sanders
Mein Summit 640

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 27 Jan 2021 10:16 #8

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 1019

Runner schrieb: Ich habe bisher nichts gemacht,sondern drehe die Heizung auf.


Bei 4-6 kW Heizungen, wie sie in unseren Kästen verbaut sind, wird das auch bei -20 Grad funktionieren. Nur das Delta T im Kasten wird halt höher und kann dann möglicherweise zu Unbehagen an der ein oder anderen Stelle führen.

Sperling schrieb: Bei mir fehlen jetzt noch die Vordertüren...mal sehen wann ich das angehe


Die Fahrerseite habe ich direkt isoliert, als ich den Prickstop eingebaut habe, fehlt bei mir also nur noch die Beifahrerseite. Ich denk, wenn die Kantop Fussraumisolierung auch noch drin ist, dann sollte es ausreichend isoliert sein. Diese Heckvorhänge sprechen mich nämlich auch nicht an.
Roadcar R640, 2.2 l 165 PS heavy, AHK, Thule Markise, Truma D6 mit CP+, LiFePO4 180Ah, BlueBattery, 350 Watt WR, SOG, 18" ORC mit RouteComfort Plus
www.naturfotografie-rosengarten.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 03 Feb 2021 13:33 #9

  • u.k-f
  • u.k-fs Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Pössl
  • Wohnwagen: Sprite Cruzer 492; Zug-Fz: Roadcar 601
  • Beiträge: 1448
  • Dank erhalten: 892

NaturRosi schrieb: ...Nach Prüfung der Frischwasserleitungsführung im Roadcar erwarte ich hier keine Probleme, so lange man den Kasten auf ein gewisses Niveau heizt, versteht sich....


Danke erst mal für Deine Einschätzung!

Konntest Du auch feststellen, wie die Frischwasserleitungen von der (in Fahrtrichtung) rechten Seite (wo der Frischwasser-Tank sizt) auf die linke Seite (zur Heizung und zu den Verbrauchs-Stellen im Bad) geführt werden? Wenn das unter dem Fahrzeugboden durchgeführt würde, wäre hier eine potentielle 'Frost-Stelle'. Daher bewegt mich diese Frage schon, und ich unterstelle, dass es da wenig Unterschied zwischen Deinem R640 und unserem R601 gibt.
Grüße Uwe

Unterwegs mit
Wohnwagen: Sprite Cruzer 492 BJ2019, 1750 zGg, ATC, Klima, Mover
Zugfahrzeug: Roadcar 601 BJ2020 auf Citroen 140 PS 3,5 t light 15" Stahlfelgen mit schicken Radkappen, 190 Ah AGM, RFK, Markise, 200 Wp Solar, Linnepe Coilspring vorne und ZLF hinten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von u.k-f.

Isolierung Roadcar Model 2020 und Wintertauglichkeit 03 Feb 2021 13:58 #10

  • NaturRosi
  • NaturRosis Avatar Autor
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 1019
Also es gibt nur eine leicht kritische Stelle und die befindet sich im Bereich zwischen Heizung und Bad. Dort liegen die Frischwasserleitungen sehr nah an der Aussenwand. Hier habe ich aber schon 19 mm Armaflex verklebt und eine Rohrisolierung für das kurze Stück ist auch geplant. Allerdings muss man dazu sagen, dass es dort die wärmste Stelle im Fahrzeug hat. Die offene Bauweise des Roadcars hat auch Vorteile. Ich habe die Tage nach einem Tagesausflug (-2 - +3 Grad Außentemperatur), die Kassette aus dem geheizten Kasten geholt. Diese war richtig mollig warm.

Der Frischwassertank wird beheizt und die Leitungen liegen maximal von der Außenwand entfernt. Die Leitungen zum Boiler und zurück verlaufen neben einem Heizstrang unter der silbernen Abdeckung im Keller und somit auch bei Betrieb der Heizung frostsicher. Man kann auf dem Foto auch erkennen, wie eine Heizungsstrang noch hinter den Küchenblock geht und auch dort noch warme Luft eingetragen wird.


Auch im Bereich der Küche sind die Wasserleitung weit von der Aussenwand entfernt verlegt worden.


Hier die "kritische" Stelle, bevor ich diese isoliert habe. Doch von oben strömt halt die warme Luft der Heizung direkt in diesen Bereich rein.


Insgesamt aus meiner Sicht eine durchaus stimmige Verlegung, die keine Probleme auch bei arktischen Temperaturen bereiten sollte. Ich denke mit meinen kleinen Modifikationen kann man durchaus auch bei -20 Grad mit dem Kasten unterwegs sein. Vielleicht kann ich das im nächsten Winter dann auch mal ausprobieren.
Roadcar R640, 2.2 l 165 PS heavy, AHK, Thule Markise, Truma D6 mit CP+, LiFePO4 180Ah, BlueBattery, 350 Watt WR, SOG, 18" ORC mit RouteComfort Plus
www.naturfotografie-rosengarten.de

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: u.k-f, Mikaele2, Jan Bavaria, upwind_anderl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pösslforum kein Problem!

Holt Euch über das Pösslforum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pösslforum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten:

Kastenwagentreffen - Wir bringen
Kastenwagen Fans zusammen.