Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: FotoScout

Bestelle hier einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 18 Mär 2021 09:17 #1

  • momahduh
  • momahduhs Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1026
  • Dank erhalten: 793
Hallo,

ich sortiere und reduziere gerade mein Zubehör neu. Dabei bin ich auf eine geteilte Grillplatte / Grillrost für Cadac 40er Modelle gestoßen, die CADAC Plancha für Grillo Chef Ø 36 cm (5610-200). Die Grillplatte ist ebenso wie der Cadac Rost mit Greentech "emailliert". Hat jemand damit Erfahrungen?

Die Cadac "emaillierung" preist Cadac ja gerne an als "Antihaft Beschichtung" an, bei mir pappt da eher alles fest. Hat jemand gute Erfahrungen mit Cadac Grillplatten (nicht Pfannen) und kann mir Tipps geben? Beim Cadac Grillrost half mir z.B. Einbrennen mit Öl und Patina bilden lassen (wie bei Gusseisen) anstatt des von Cadac empfohlenen Abspülens. Geht das mit den Grillplatten auch?

Viele hier nutzen doch den 30er Safari Chef, für die es diese Kombi aus Platte und Grillrost schon lange gibt. Wie macht ihr das, dass nichts anpappt?
Servus, momahduh

Pössl Roadcruiser Md 2017 samt Pössl Ausstattungspakete auf Basis Citroen 163 PS
... und a paar Schmankerl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von momahduh.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 20 Mär 2021 23:13 #2

  • momahduh
  • momahduhs Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1026
  • Dank erhalten: 793
Danke, konnte ich in anderen Camper Foren lösen, da dies dort breit diskutiert wird.
Servus, momahduh

Pössl Roadcruiser Md 2017 samt Pössl Ausstattungspakete auf Basis Citroen 163 PS
... und a paar Schmankerl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von momahduh.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 20 Mär 2021 23:23 #3

  • Vario499
  • Vario499s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 9629
  • Dank erhalten: 3576
Bitte, gerne geschehen und wie lautet die Lösung?
Gruß Michael
Nugget HD 2006 , dann Vario499 2013
Citroen Summit 640, 05/18,
02/21 Knaus Freeway 630
Folgende Benutzer bedankten sich: Nachtaktiver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vario499.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 21 Mär 2021 11:43 #4

  • Jens_Ori
  • Jens_Oris Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Jens, Roady 2021
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 44

Danke, konnte ich in anderen Camper Foren lösen, da dies dort breit diskutiert wird.


Hi, kannst du uns die Lösung bitte auch mitteilen?
Wäre super.
Vielen Dank und Gruß
Jens
Roadcruiser Modell 2021, Übergabe 06.09.21, 160PS, Wandlerautomatik, Eisengrau Metallic, Busbiker, 110 WP Solar, Markise, SOG, Naviceiver ESX VN940-4G , Slim Tower Absorber

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 21 Mär 2021 14:05 #5

  • momahduh
  • momahduhs Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1026
  • Dank erhalten: 793
Hallo Jens,

das Thema wurde jetzt über 400 mal aufgerufen, da ja viele einen Cadac Grill benutzen und somit eigene Erfahrungen haben. Ich will nun nicht wortwörtlich aus anderen Camper Foren berichten, aber ich kann gerne erzählen, was mir als Cadac Griller nur zu gut in Erinnerung bleibt und warum.

Vorab: Ich hatte einen Cadac Grillo Chef 40 Tischgrill, war von dem grundsätzlich überzeugt, stieß aber die die typischen Cadac Schwächen des Grills und habe dann den Grill gepimpt mit einer emaillierte Eisenguss-Grillplatte und einer großen Inox Paella Pfanne mit Sandwichboden. Nun haben wir uns verkleinert und auf einen Cadac Grillo Chef Dom 40 Standgrill gewechselt. Für den ich nun auf die geteilte Grillrost/Grillplatte gestoßen bin, die es auch für die 30er und 50er Modelle gibt.

Anfangs kam ich mit dem original Cadac Grillrost gar nicht zurecht, mir ist alles angeklebt und es blieben Unmengen Speisereste am Rost zurück. Damit beim neuen Grill gleich alles besser wird, hab ich mich nun in speziellen Grill Foren umgesehen und dort nach Rat gesucht, leider ohne Erfolg, dort grillt man nicht mit Cadac… Nachdem auch vom Pössl Forum keine Rückmeldung kam suchte ich also in mehreren anderen Camper Foren. Was von dort am Überzeugendsten war, ist in Stichpunkten:
• Wenn du nach dem Abendessen auf dem Campingplatz die Leute, die vom Abspülen kommen, in 2 Hälften teilst, dann grillt die 2. Hälfte der Leute mit Sicherheit mit Cadac Grills.
• Ein Koch berichtete: Wenn du in einer professionellen Küche eine Pfanne (gleich welche) mit Spülmittel säuberst, dann wird man dich vierteilen und zwar mit dem Messerrücken (weil der stumpf ist)
• Wenn du Teflon Beschichtungen zerstören willst, musst du voll aufdrehen (Ich kenne nur Bilder von Cadac Paella Pfannen, die innen braun sind – Teflon ist grau)
• Die Liste von Cadac Fehlern ließe sich lange fortsetzen, jeder kennt sie…


Warum ist das so? Was läuft da verkehrt? Offenbar gibt´s in der Anleitung und der Beschreibung einige Übersetzungsfehler, die sich verheerend auswirken, die immer wieder durch einander geworfen werden und total verkehrt sind.

1. Die viel beworbene GreenGrill antihaft Beschichtung des Grillrost und Fettwanne
2. Die beworbene antihaft Beschichtung der Paella Pfanne und Skottel
3. Die Beschichtung und Behandlung von Wende-Grillplatten und Rost/Platten Kombis
4. Das mögliche und das angemessene Reinigen all dessen

Zu 1. und 3.: Die Green Grill antihaft Beschichtung von Grillplatten und Grillrost sowie Fettpfanne ist nichts anderes als eine spezielle, nicht giftige Emaillierung. Das ist sehr gut, weil normales Emaill sofern es bricht oder an der Emaillierungskante Giftstoffe freisetzt und ausspült, die ins Essen übergehen. Es ist also die schwarzbraune sehr glatte Schicht selbst und nicht etwa eine dünne teflonähnliche Schicht darüber. Die Cadac Reinigungsempfehlung (abspülen des Rostes) würde der Koch oben mit vierteilen mittels des Messerrückens quittieren! Nach eigener Erfahrung ist es besser, den Cadac Grillrost oder auch die Grillplatten (sofern sie unten den Hitzedeflektor haben) a) wie Gusseisen mit Rapsöl einpinseln (oben und unten ohne Deflektor) und 30 Einbrennen. Daraus entsteht eine Schutzpatina, die sich bei jedem Grillen weiter aufbaut und ein Anliegen des Grillgutes verhindert (sofern der Rost gut vorgeheizt wird). Nach dem Grillen einfach kurz auf 300 Grad aufheizen, ausbrennen und mit einer kleinen Edelstahl Grillbürste (Allgrill) abbürsten. Die antihaft Wirkung wird bei jeder Benutzung besser. Die emailähnliche Beschichtung ist so hart, dass man sich keine Sorgen machen muss und Grillgut gut vor dem Kontakt mit Aluminium geschützt wird.

Zu 2.: Die Beschichtung ist ähnlich oder gleich einer Teflon Beschichtung: Sie verbrennt schnell bei zu viel Hitze, verträgt KEIN Vorheizen im leeren Zustand. Der Koch von oben würde Beides nur auf Brennereinstellung minimal verwenden. Abspülen, nur wenn man gevierteilt werden will – der Koch wischt beides nur mit Küchenkrepp aus oder wenn´s wirklich mal nötig wäre mit weichem Schwamm plus heißes Wasser (OHNE FETTLÖSER). Ich mag beschichtete Pfannen nicht (meine Frau schon) und empfehle als Alternative die Paella Pfanne mit Sandwichboden, die zudem die Wärme anständig verteilt, was die Cadac Pfannen nicht können.

Zu3.: Die Wendegrillplatte (glatt/geriffelt) hat auf der Unterseite logischerweise keinen Hitzediffuser. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Platte die Hitze gleichmäßig verteilt. Meine Gusseisen Wendeplatte wog 3,6 kg, hatte viel mehr wärmeleitendes Material und ich habe sie angebohrt und angeschlitzt, sodass Fett gut ablaufen konnte. Bei der Cadac Alu Grillplatte ist das nicht der Fall – folglich würde ich mittig einen Hitzestau erwarten und dass das Grillgut im Fett schwimmt, das nicht ablaufen kann, aber ich hab diese Platte nicht getestet.

Zu 4.: Es gibt ein Video, das Empfiehlt, in die Fettwanne Wasser zu füllen (wohl um Fettbrand zu vermeiden) und es gibt auf Amazon eine Rezession, mit Bildern eines brennenden Cadac Grills (offenbar Fettbrand, der auf den Kunststoff übergreift). Die Empfehlung und das Video sowie die Bilder halte ich für einen Fake! Auch ich habe schon E-Mails bekommen, in denen Gelder für Rezessionen angeboten werden…
Der Cadac bleibt unten relativ kühl und die angesaugte Luft kühlt ständig nach. Das bedeutet, Wasser in der Fettwanne bringt das Fett nur näher an die Flamme des Brenners, ist somit Unsinn! Ich habe auf dem Grillo Chef schon ganze Hähnchen (in zwei Hälften geteilt) gegrillt und das waren spanische Masthähnchen. Da sammelt sich sehr viel Fett, aber es brennt nichts, viel weniger als beim Weber Grill zu Hause! Reinigen? Egal, ich wische es mit Küchenkrepp aus und spüle am Saisonende ab, aber wer gerne spült wird wenigstens nicht gevierteilt…

Fazit: Ein Cadac Grill ist viel besser als sein Ruf, nur die Bedienungsanleitung und Bewerbung des Grills sind schlicht eine Katastrophe und verwirren mehr als sie helfen.
• Die Werbung sagt ja nur, man KANN den Grill und den Rost usw. abspülen…
• Der Koch aus dem Forum würde sagen, das das jedoch nicht sinnvoll ist und das Grillen auf keinen Fall erleichtert.
• Ich werde auf die geteilte Grillplatte/Grillrost Kombi erstmal verzichten, weil die Platte vertieft ist, sich somit nach dem Ausbrennen nicht gut abbürsten lässt.
• Der neue Grillrost wird mehrmalig beidseitig satt eingebrannt und dann kommt erst leckeres Grillgut drauf…
Servus, momahduh

Pössl Roadcruiser Md 2017 samt Pössl Ausstattungspakete auf Basis Citroen 163 PS
... und a paar Schmankerl
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_Tom, norge, Hoermel, Jens_Ori, jaja, Heimi, Klarox

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von momahduh.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 21 Mär 2021 14:54 #6

  • jaja
  • jajas Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 3203
  • Dank erhalten: 2136
Danke für den ausführlichen Post!
VG Jürgen
seit 03/2020: Clever Celebration auf Citroen mit 140 PS, 3,5to light,
Truma D6E, Vitrifrigo Twin Tower, 2x100W Solar, Victron Smartshunt + Venus auf Raspberry, RUT955, Kenwood DMX7017DABS + KSC-SW11, 176Ah LiFePO4, Kildwick TTT und sehr zufrieden!!!
Folgende Benutzer bedankten sich: Natika9497

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 21 Mär 2021 20:15 #7

  • Heimi
  • Heimis Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 137
  • Dank erhalten: 116
servus.

viele Dank für die ausführliche Beschreibung. Aber ich habe es nicht ganz verstanden. Habe die Serien Grillplatte mit dem Hitze Diffusor auf der Unterseite. Also mit Öl einbrennen bei 300 Grad u nd mit der Edelstahl buerste reinigen. Oder nur mit kleiner Temperatur verwenden. . ..
servus HEIMI
Pössl 2win R plus mit Aufstelldach. APRIL 2020, FIAT 140 PS, TIZIAN ROT, WEIßES AUFSTELLDACH, ELEGANCE AUSSTATTUNG, TRUMA 6D, KOMPRESSOR KÜHLSCHRANK, AHK, LiFePO4 100Ah Batterie,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 21 Mär 2021 20:32 #8

  • momahduh
  • momahduhs Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1026
  • Dank erhalten: 793
Servus Heimi,
Alles mit Green Beschichtung (Emaillierung) mit hitzefestem Öl (z.B. Rapsöl) einbrennen - grillen mit vorheizen - ausbrennen und Aschereste mit Bürste reinigen.
Alles mit Teflon Beschichtung wie Paella Pfannen und Skottel nicht leer heiß Vorheizen, nur mit mäßiger Hitze verwenden hinterher keinen Fettlöser verwenden, keine Grillbürste verwenden.

Jetzt fällt mir wieder ein Beispiel des Koches aus dem Camperforum ein: Der forderte jeden zum Selbstversuch auf:
1. Mach ein Spiegelei in einer neuen Teflon Pfanne.
2. Wisch die Pfanne mit Küchenkrepp solange sie noch warm ist, aus und mach wieder ein Spiegelei in der Pfanne.
3. Jetzt spüle die Pfanne mit Spülmittel, dann mit Wasser, trockne sie und mache ein Spiegelei.
Servus, momahduh

Pössl Roadcruiser Md 2017 samt Pössl Ausstattungspakete auf Basis Citroen 163 PS
... und a paar Schmankerl
Folgende Benutzer bedankten sich: Heimi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von momahduh.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 09 Okt 2021 10:16 #9

  • undabgehts
  • undabgehtss Avatar
  • Abwesend
  • Senior Boarder
  • Globescout Plus
  • Beiträge: 234
  • Dank erhalten: 346

Nach dem Grillen einfach kurz auf 300 Grad aufheizen, ausbrennen und mit einer kleinen Edelstahl Grillbürste (Allgrill) abbürsten. Die antihaft Wirkung wird bei jeder Benutzung besser. Die emailähnliche Beschichtung ist so hart, dass man sich keine Sorgen machen muss und Grillgut gut vor dem Kontakt mit Aluminium geschützt wird.


Mit Edelstahl Grillbürste denke ich ist keine gute Idee.
Cadac kommt ja aus Südafrika und dort habe ich mal auf die englische Seite nach Reinigungsanleitungen gesucht.

Most of our cooking surfaces (like the paella pans and braai grids) have our GreenGrill ceramic non-stick coating. Always use wooden or plastic utensils to avoid damaging this coating. You can clean the surfaces in warm water with a soft sponge or dishwashing brush. You can also use the CADAC cleaner. Never use scourers, abrasives or metal tools.

auf Deutsch:
Die meisten unserer Kochflächen (wie die Paellapfannen und Grillroste) sind mit unserer keramischen GreenGrill-Antihaftbeschichtung versehen. Verwenden Sie immer Holz- oder Plastikbesteck, um diese Beschichtung nicht zu beschädigen. Sie können die Oberflächen in warmem Wasser mit einem weichen Schwamm oder einer Spülbürste reinigen. Sie können auch den CADAC-Reiniger verwenden. Verwenden Sie niemals Scheuermittel, Schleifmittel oder Metallwerkzeuge.

Hier auch ein interessante Video dazu.

Mein Grill ist gestern angekommen, werde mal mein Glück versuchen mit Rapsöl....
Gruß Rudi

Globescout Plus 2016 - Citroen Jumper Heavy 16" Alu - 2,2l HDI 150PS - Graphito-Grau/Schwarz - 280Ah LiFePO4 - VBCS - Bluebattery - 2KW WR und NVS - Liberco FORBike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Cadac Grillplatten? Einbrennen und Patina? 09 Okt 2021 11:55 #10

  • undabgehts
  • undabgehtss Avatar
  • Abwesend
  • Senior Boarder
  • Globescout Plus
  • Beiträge: 234
  • Dank erhalten: 346
Link scheint nicht zu funktionieren.

Zweite versuch hier .
Gruß Rudi

Globescout Plus 2016 - Citroen Jumper Heavy 16" Alu - 2,2l HDI 150PS - Graphito-Grau/Schwarz - 280Ah LiFePO4 - VBCS - Bluebattery - 2KW WR und NVS - Liberco FORBike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pösslforum kein Problem!

Holt Euch über das Pösslforum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pösslforum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten:

Kastenwagentreffen - Wir bringen
Kastenwagen Fans zusammen.