Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede?

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 31 Okt 2019 00:51 #151

  • pbrunken
  • pbrunkens Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 103
Hallo Michael,
ich habe das auch nicht technisch verglichen,sondern vom Fahrgefühl her. Und das " automatisierte Schaltgetriebe" von Fiat hat bei jedem Schalten geruckt, dass es jeder im.Auto gespürt hat. Das ist für mich "antik", weil ich das noch vom Auto meines Opas kenne, ein VW aus den 70ern.
Ich würde sagen: 30 Jahre gefühlter Abstand im Fahrkomfort. Ab 30 Jahre darf man ja "Oldtimer" sagen, nicht wahr?
😜
Ist nicht ganz ernst gemeint, jeder mag mit seinem Fahrzeug glücklich werden. Bloß als Doofie, der zu blöd ist, gute Qualität von schlechter zu unterscheiden, lass ich mich nicht gern verkaufen. Mit dem Lob aufs Wandlergetriebe hast Du es ja auch im.Prinzip bestätigt, danke. Wenn Du auch schriebst, es wäre nicht "antik", so aber doch "nicht vergleichbar billiger". Na bitte! Geschenkt! 👍
Viele Grüße,
Ingmar
Bisher Viano Marco Polo zu Dritt, nun bestellt zur Lieferung März 2020 (in Warteposition):
2WinVario "Enterprise" ("unendliche Weiten") Dieselheizung Truma D6E, Kompressorkühlschrank CRX110, 180Ah LiFePO4, 220W Solaranlage, Truma Aventa Compact Klimaanlage, 1600W Wechselrichter, Backofen, SAT etc....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 31 Okt 2019 08:42 #152

  • Tech
  • Techs Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 66

pbrunken schrieb: das " automatisierte Schaltgetriebe" von Fiat hat bei jedem Schalten geruckt, dass es jeder im.Auto gespürt hat.

Das ist eine reine Programmierungssache.
Vergleiche z.B. Scania mit MAN.
Beide haben das absolut identische Getriebe eingebaut.
Der MAN schaltet etwas ruppiger, vergleichbar mit dem Ducato; Der Scania butterweich.
Die Kupplung im MAN hält aber fast ewig, weil das hinterlegte Programm nicht so viel Schlupf an der Kupplung zulässt.
Durch das sanfte Einkuppeln im Scania ist mehr Schlupf an der Kupplung nötig, der Verschleiss höher.

Eine Schaltprogrammierung ist immer ein Kompromiss zwischen Komfort und Verschleiss.
Mit Nutzfahrzeugen muss Geld verdient werden und so verschiebt sich der Kompromiss meist Richtung geringerem Verschleiss.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ducato180, Heidjer, Der Bert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Citroen oder Fiat Basis - gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede? 31 Okt 2019 10:09 #153

  • Souplesse
  • Souplesses Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 313
  • Dank erhalten: 298
Ich plädiere beim Thema auto.Getriebe beim Ducato für mehr Toleranz, es gibt sehr offensichtlich einige Schwankungen. Bei meinem wackelt nichts
und niemand mit dem Kopf beim Schalten. Ich kenne auch andere Zufriedene damit. Aber in vielen Tests oder auch hier sind andere eben nicht zufrieden.
Ruckelige Schaltmanöver bildet sich niemand einfach ein, von daher lasse ich das so stehen, auch wenn ich es nicht bestätigen kann.
Um zum Thema zurück zu kommen: ich würde mir das auto. Getriebe wieder kaufen, hätte ich auch nicht gedacht. Es war der primäre Grund für die Fiat-Basis,
schlicht, weil es keine Alternative gab. Heute gibt es immer noch keine Alternative, aber eine ziemlich sicher noch bessere Lösung mit dem ZF-Getriebe.
Allerdings nochmals teurer, aber was solls, es gibt immer noch keine Alternative bei Sevel-Autos.
VG
Frank
Globecar Campscout Revolution Elegance (Fiat 2,3 L / 148 PS, Automatik, EZ 08/17), Region Hannover

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.513 Sekunden