Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: kiwi05

Bestelle bis zum 31.5. einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster und erhalte eine 100WP  Solaranlage umsonst dazu!
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort

THEMA:

Aufstelldach des Campster 10 Aug 2020 23:34 #171

  • Theo-Litt
  • Theo-Litts Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 2
Hallo zusammen! Da ich seit geraumer Zeit mitlese, möchte ich der Gemeinschaft zumindest mitteilen, weshalb ich mich gegen einen Campster entschied:

Gestern war großer Schautag eines großen Wohnmobilhändlers, der auch den Campster offeriert. In freudiger Erwartung enterte ich das Fahrzeug und war zunächst vom ersten Eindruck angetan: Die Halbdinette erfreulich groß, die Polster angenehm straff, der Ausbau recht solide. Sodann erklomm ich das Aufstelldach, für mich die größte Unbekannte; erfreut von der überraschenderweise komfortablen Matratze und der ausreichenden Liegefläche betrachtete ich mir den Zeltstoff und die Verarbeitung genauer und es wurde schnell klar, dass wir, der Campster und ich, nicht zusammenkommen werden. Die Sonne stand hoch am Firmament und so konnte ich zig, ja, fast schon Einschusslöcher in der Zeltbahn sehen. Überall teils erschreckend große Löcher vom Vernähen. Dazu war der Zeltstoff an den Faltstellen an zwei Stellen bereits derart dünn, dass die Sonne durchschien. Der endgültige Verarbeitungs-Gau stellte dann der umlaufende Reißverschluss dar, mit dem das komplette Dach geöffnet werden kann. Obwohl im Neuzustand, lief der Reißverschluss in der vorderen linken und rechten Ecke miserabel und die Zähne waren teils schon angerissen. Ich traute mich kaum mehr, den Reißverschluss zu schließen. Zur Qualitätskontrolle war meine Frau Mama dabei, die als gelernte Schuhfertigerin insbesondere Vernähtes gut beurteilen kann und sie schüttelte nach dem Inspizieren nur den Kopf. Enttäuscht checkte ich den zweiten Campster und auch da: eine miserable Verabeitungsqualität des Zeltstoffes. Das heißt, es müsste bei einem fabrikneuen Fahrzeug bereits der Zeltstoff ausgetauscht werden. Da ich Trekking-Erfahrung besitze, weiß ich, was ein Zelt bei Dauerregen und Windböen hergeben muss, damit sich keine Feuchtigkeit durchdrücken kann. Das traue ich diesem Dachzelt selbst im Neuzustand nicht zu, von einer Langzeitqualität will ich erst gar nicht reden.
Es ist mir unerklärlich, wie SCA als vermeintlich renommiertes Unternehmen und Pössl mit seiner Erfahrung und mindestens ebenso viel Renommee, ein solches Dach verbauen können. Von einem Einzelfall kann anscheinend nicht ausgegangen werden. Völlig überrascht war ich nicht, da ich hier im Forum bereits einige Eindrücke bezüglich der Qualität gewinnen konnte.
Mein Onkel besitzt einen Mercedes-Benz Marco Polo, Modelljahr 2017, und da ist das Aufstelldach von einer kaum vergleichbaren Qualität. Sicher, nun werden einige User*innen auf den Preis verweisen: Klar, der Campster ist günstiger; aber anscheinend funktioniert die Kalkulation ja nicht, wenn derart an der Qualität gespart werden muss. Selbst dann: der Wagen kostet mit praxistauglicher Ausstattung 47.000€, da möchte ich nicht von einem Schnäppchen sprechen.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es nun ein Roadcar 540. Das kostet mit gehobener Ausstattung 41.000€ und machte, obwohl sich dieselbe Unternehmensgruppe verantwortlich zeichnet, einen signifikant wertigeren Eindruck. Außerdem erscheint mir hier das Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewogener.

Was ist an einem Citroen Spacecamper mit Campingausbau denn bitte derart komplexer und kostenintensiver, dass er ausgebaut fast 20% teurer ist als ein Fiat Ducato mit Campingausbau?

Insgesamt schade, denn ich hatte mich sehr auf den Campster gefreut.
Folgende Benutzer bedankten sich: oboli, Daneva

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufstelldach des Campster 11 Aug 2020 16:04 #172

  • Dömu
  • Dömus Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 343
  • Dank erhalten: 103

Theo-Litt schrieb:
Was ist an einem Citroen Spacecamper mit Campingausbau denn bitte derart komplexer und kostenintensiver, dass er ausgebaut fast 20% teurer ist als ein Fiat Ducato mit Campingausbau?


Ist die Frage ernst gemeint? Der Campster wird auf einem vollwertigen Personenwagen aufgebaut. Alles andere von Pössl auf leeren Kastenwagen. Da sind wir schon mal locker bei 10k Unterschied beim Grundfahrzeug.

Das Dach des Campsters mag vielleicht nicht ganz mit den "Platzhirschen" mithalten, so schlecht ist es allerdings auch nicht. Die Löcher kommen meist von unsachgemässer Handhabung. Das ist bei Ausstellungsmodellen halt sehr oft der Fall.
Campster 2.0 EAT8 / Polarweiss / Alu / Grip Control / AHK / Auflastung / 7 Sitzer / Webasto / Drive Assist / Sicherheitspaket 5 / Keyless / Sitzheitzung / Xenon / Kühlbox eingebaut / Outdoor Küche / getönte Scheiben / Tentrail rechts
Folgende Benutzer bedankten sich: BumbleBee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufstelldach des Campster 11 Aug 2020 17:11 #173

  • Stbe
  • Stbes Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 108
  • Dank erhalten: 129
Sie Naht ist wirklich zum Wegschauen. Einen Tipp zum Reissverschluss, so banal dass ich ihn mir auch geben lassen musste: beim Öffnen oder Schließen des Reißverschluss vor allem um die Ecken das Dach gleichzeitig bisschen runterziehen.dann ist nicht so ein Zug auf der Naht und es geht viel leichter.
BJÖRN
9/2018 bestellt / Übergabe 31.05.2019 / weiß / 180 PS 8 Gang Automatik / Outdoorküche / Sicherheitspaket 5 / ohne Kühlboxen / Standheizung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufstelldach des Campster 12 Aug 2020 00:06 #174

  • Illu
  • Illus Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 110

Einen Tipp zum Reißverschluss, so banal dass ich ihn mir auch geben lassen musste: beim Öffnen oder Schließen des Reißverschluss vor allem um die Ecken das Dach gleichzeitig bisschen runterziehen.dann ist nicht so ein Zug auf der Naht und es geht viel leichter.


Ein Tip von mir. Reißverschluss und Nähte mit einer weißen Kerze abreiben. Reißverschlüsse gehen leichter und Nähte sind dicht. So kam bei mir im fettesten Regen kein Tropfen Wasser durch.
LG Illu

Campster MJ2019 / 2.0L 150 PS / Weiss teilfoliert / feste Kühlbox / Webasto AirTop 2000 STC / AHK fest / Auflastung 3,1t / Parkpaket 2 / Connect NAV DAB+ / stark getönte Scheiben / el. anklappbare Spiegel
Folgende Benutzer bedankten sich: BaLa, kamü, dipet, Stbe, Hansasteged, Maron, Ronald W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufstelldach des Campster 12 Aug 2020 11:36 #175

  • Maron
  • Marons Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 20
Aus meiner Erfahrung sind derartige Aufstelldächer prinzipiell eine empfindliche Sache. Wer mal bei Caliboard zu dem Thema reinschaut, kann auch da viele Unzufriedene und einen Haufen Probleme finden. Ist kein spezielles Campster-Thema.
Bei meinem sehe ich auch die Mini-Löcher an den Reißverschluss- Nähten, die haben bisher aber den Regengüssen problemlos standgehalten.
Mein Campster ist das 2020er Modell.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Maron.

Aufstelldach des Campster 13 Aug 2020 22:02 #176

  • Outdoor Freak
  • Outdoor Freaks Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 19
Hallo Leute
Ich kann euch das mit meinem 2019er als Kurfassung bestätigen.
Der Camper Campster ist prinzipiell kein Flop. Das Dach jedoch schon. Das Dach passt einfach nicht auf das Auto, wenn man es vergleicht ist dieses beim
Mitbewerber ins Fahrzeug besser integriert. Auch die Handhabung beim “Schliessen” macht nachdenklich.
Beim Fahren sind die “Knacksgeräusche” wenn das Dach wieder mal schlecht eingestellt ist.
Das Dach entwertet das Eigentlich gute Fahrzeug massiv.
Citoen TOP
SCA Pössel FLOP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufstelldach des Campster 14 Aug 2020 12:51 #177

  • Rafi_tom
  • Rafi_toms Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo was ich nicht verstehe das die Dächer schon bei einem 2020 Model defekt sind und Löcher haben....und vor allem das man das akzeptiert??
Das hatte ich geschrieben, jetzt habe ich informiert:;
das ist ganz Normal. .man sollte einfach mal die Bedienungsanleitung lesen (siehe Anhang)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rafi_tom.

Aufstelldach des Campster 14 Aug 2020 14:23 #178

  • Mmocean7
  • Mmocean7s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 357
  • Dank erhalten: 364
Zum Glück hat bei uns noch jeder die Freiheit selber zu entscheiden, ob er Fahrzeug kauft oder nicht. Genau das selbe gilt für Reklamationen.
Wenn es Leute gibt die einen Mangel nicht reklamieren und darauf bestehen, dass dies in Ordnung gemacht wird, ist selber schuld oder es ist ihm nicht so wichtig.
So habe ich zwar nach langem warten, das fehlerhafte Dach ordentlich repariert bekommen.
Ein Problem bei dieser Geschichte ist halt auch, dass mit Citroen, Pössl und SCA drei Firmen im Spiel sind, welche sich wunderbar den Puck oder schwarzen Peter zuspielen können.
Besonders im Falle von Rissen in der GFK Schale sind Konflikte vorprogrammiert.Und ich kann SCA gut verstehen, dass sie keine Garantie für falsch montierte Dächer übernehmen möchten und können.
Wenn ich so sehe wie viele Campster mit nicht richtig justierten Dächern herumfahren, wird mein Vertrauen in die Fertigung von Pössl schon schwer in Frage gestellt.

Und jetzt möchte ich doch einmal meinen Senf zu dem so viel bemängelten SCA Dach abgeben.
Wir haben den Campster nicht zuletzt wegen dieses Dachs gekauft. Die Panoramafunktion und die vielen Fenster sind für mich dass, was ich Freiheit nenne.
Nie und nimmer möchte ich einen Fensterlosen Dachsarg übernachten. Da kann dieses noch so dicht sein.....
Es ist logisch und nachvollziehbar, dass viele Nähte und Reissverschlüsse, mit gewissen Nachteilen verbunden sind. Damit meine ich aber nicht Nähte welche mit stumpfen Nadeln, löcher in den Stoff gestoßen haben. Auch nicht die zu knapp genähten Überlappungen an den Reissverschlüssen gehören zu den Dingen welche ich akzeptiert habe.
Hingegen halte ich es für zumutbar, die Reissverschlüsse und den Zeltbalg ab und zu zu Imprägnieren. Danach ist er nämlich richtig dicht.
Für alle welche sich eine gewisse Pflege und Sorgfalt beim bedienen nicht zumuten, ist ein solches Dach nicht zu empfehlen.
Campster 2.0 l BlueHDI S&S 180 (Euro 6b) /Gripp-Control mit Alufelgen / Polar-Weiß / Getönte Scheiben / Sitzheizung / Webasto Standheizung/ Bettverbreiterung/ Sicherheits-Paket 5 / AHK fest/ Kederleiste rechts/ links/
Folgende Benutzer bedankten sich: Spasstourer, Hansasteged, Raleck

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aufstelldach des Campster 14 Aug 2020 15:56 #179

  • Spasstourer
  • Spasstourers Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 189
  • Dank erhalten: 135
Sehe ich genauso Mmocean7. Wir haben vor 2 Wochen unseren ersten extrem Regen in Slowenien durch gemacht. Es hat so doll geschüttet das wir sogar oben den eigentlich gut geschützten Luftschlitz zu machen mussten da Spritzer rein kamen. Unten haben wir 2 Handtücher aufs GFK gelegt da zum ersten mal Wasser durch die Fensterreissverschlüsse kam, durch die vom Panorama Verschluss kam so gut wie nix. Das ging 3 Stunden mal mehr mal weniger. Ausser den Handtücher ist nix nass geworden. Der Stoff ist nicht durch geweicht. Unsere Kinder sassen dann 2 Tage später beim schönsten Panoramablick oben mit ihren Kindle's und sagten uns " wir ham die coolste Karre". Generell wurden wir in Slowenien auf unserer Wildcamp Tour wieder sehr oft auf das außergewöhnliche Konzept angesprochen. Das Dachzelt und wenn ich
an der linken offenen Schiebetür die Küche als Bar benutzte, waren auf Bauernhöfen ,wo ab und zu paar mehr Leute rum liefen, schöne Unterhaltungen vorprogrammiert.

Das war von gut 6 Regengüssen das einzige mal das Wasser durch kam. Bei normalen Regen ist echt nichts negatives zum Dachzelt zu sagen. Das positive mit der Panoramafunktion überwiegt bei weiteren die nassen Handtücher!
Bestellung 18.10.18 --> Campster Polar-Weiß 2.0l 180 EAT8 + Kühlschrank fest + Paket 5 + Winterreifen mit Grip Control + AHK + Auflastung + el.Türen <-- angemeldet 10.05.19
-> Campster Upgrades <-
Folgende Benutzer bedankten sich: Illu, Hansasteged, Raleck

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Markus.CampingMmocean7

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pösslforum kein Problem!

Holt Euch über das Pösslforum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pösslforum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten:

Kastenwagentreffen - Wir bringen
Kastenwagen Fans zusammen.