Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: kiwi05

Bestelle hier einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort

THEMA:

Pössl Kastenwägen im Vergleich 15 Mai 2024 11:31 #31

  • Kleber
  • Klebers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 80
Ich schließe mich @Unentschieden an.
Haben mal einen 6,6m Teilintegrierten getestet. Da hängt man beim Senkrechtparken (inkl. Supermarktparkplatz) immer mit dem Hintern auf die Fahrbahn. Bei 6m geht das meist ganz gut.
Tipp: Wir haben Klapp-E-Bikes (MyVelo Zürich), 2 Stück passen davon problemlos in die Heckgarage des Summit 600+, Platz für Tisch, Stühle, Auffahrkeile, Grill und je 3 Große und kleine Euroboxen haben wir trotzdem.
Ohne Radträger bleibt man bei den 6m und macht sich weniger Sorgen um Diebe.
2018er Pössl Summit 600 plus auf Citröen mit 163PS
Folgende Benutzer bedankten sich: Kaffee_am_Steuer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 15 Mai 2024 21:16 #32

  • Kaffee_am_Steuer
  • Kaffee_am_Steuers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 40
Danke für Eure Antworten!

Bist Du den neuen Transit denn inzwischen zur Probe gefahren ? - Ich kann immer nur dazu raten, erst einmal das Basisfahrzeug festzulegen. Damit wird die Wahl des Ausbauers deutlich einfacher....Grüße aus der Normandie

Hallo Uli, Du siehst: immerhin ziehe ich einen Ford inzwischen ernsthaft in Erwägung. Ich werde wohl als nächstes versuchen, einen Weinsberg Ford Probe zu fahren und im Vergleich einen Pössl Fiat. Wenn dies gelingt, werde ich auf einer Teststrecke auch mal Tempo 100 fahren und dabei den Schalldruck messen und mir einen subjektiven Eindruck verschaffen (incl. Vergleich der Federung). Viele Spaß noch bei den Normannen und esse bitte ein Eclair für mich mit :)

Bist du dir sicher, dass du vom 2 Win sprichst? Beim 2 Win ist der Kühlschrank nämlich nicht auf Augenhöhe, sondern unten....

Danke für den Hinweis. Ich schaue mich um, wie ich darauf gekommen bin und melde mich wieder.

...Die Sichtachse will ich auf gar keinen Fall! Wenn ich im Bett bin, freue ich mich immer über meine Kuschelhöhle und wenn es mal ein Mittagsschläfchen sein soll ....
Bei "Omas Schrankwand" waren wir zu Beginn auch etwas skeptisch...Andere Stossdämpfer für die Kiste waren eines der wenigen Dinge, die wir zeitnah nachgerüstet haben.

Ja, die Marketing-Sichtachse brauche ich auch nicht. Allerdings könnte man zumindest dieses Thema vielleicht mit einer Vorhangschiene lösen. Beim Mobiliar bin ich auch eher altmodisch (Eiche rustikal brauche ich auch nicht, aber z. B. Buche oder Nuss finde ich schön) und Stauraum bringt es zusätzlich auch. Die Sache mit dem Stoßdämpfer machen beim Ford vielleicht einen Preisvorteil von 2-3 Kilo.

...Der große Vorteil am Ducato und dessen Derivaten ist nunmal der nahezu quaderförmige Aufbau. Man hat gerade Wände und die breiteste Karosserie, was man innen deutlich merkt. Alle anderen Fahrzeuge, gerade Sprinter und Transe laufen nach oben etwas schmaler zu, haben dafür aber auch etwas mehr Stehhöhe. Trotzdem hat man hinten entweder dicke Backen oder das Bett ist eben zu klein zum Querschlafen.,,,.

Der VW Gran Cali zeigt ganz deutlich diesen Nachteil. Beim Weinsberg Carabus finde ich den Stauraum allerdings kaum kleiner als im Pössl. Der Vorteil ist, dass die Höhe da besser genutzt werden kann und speziell in der Dinette finde ich die etwas höher angebrachten Oberschränke sehr angenehm (mehr Kopffreiheit für die/den Dritten). Ich schlafe quer: Camping erfordert nun mal Kompromisse :side:

...Wir haben mal einen Transit gemietet. Der fährt sich tatsächlich fast wie ein PKW. Sehr viel angenehmer als unser Citroen. Aber man muss sich eben entscheiden, ob man bei einem Wohnmobil mehr wert auf wohnen oder mobil sein legt. Denn die Euro-Chassis (Ducato, Jumper, Boxer) haben einfach die beste Kastenform und den meisten Wohnraum. Habe gerade mal gegoogelt: Ladefläche L3-Transit; 3494mm x 1784mm, L3-Jumper 3705mm x 1870mm. Wenn das stimmt... 21,1cm in der Länge machen einen großen Unterschied. Der Transit ist 10cm kürzer, weitere 10cm gehen wohl durch die längere Schnauze des Fahrzeugs verloren. Macht drinnen dann 10cm mehr Bettbreite und 10cm mehr Platz in der Dinette.....

Es könnte alles so einfach sein...
Ich fürchte, dass mir das Fahren wichtiger ist als das Wohnen. Ich verbringe tatsächlich relativ wenig Zeit im Mobil, außer zum Fahren und zum Schlafen. Lieber bin ich in der Umgebung zu Fuß unterwegs. Muss mal schauen, ob der Platz im Ford reicht.

...ich glaube mit der 6-m-Variante liegst du genau richtig. Insbesondere wenn man an das Parken in Innenstädten denkt, Unseren Fiat empfinden wir vom Motor her als leise obwohl wir vom PKW einen seidenweich laufenden Sechszylinder gewöhnt sind.

Ja, die Stellmöglichkeiten werden über 6 m für meinen Geschmack auch zu stark eingeschränkt. Ich weiß tatsächlich die Laufruhe großer Motoren mit 6 oder 8 Zylindern zu schätzen. Allerdings habe ich den Verdacht, dass es nicht der Motor, sondern eher das Fahrwerk (Abrollgeräusche) mit der Resonanzbüchse darüber ist.

Thema Kühlschrank: Unserer steht unten vorm Bett. "Kleiner" 80l (?) Kompressor....Nun stelle ich fest: Der ist überraschend groß, wir kriegen immer alles rein, inkl. Getränke für mehrere Tage. Ich sage heute: genau richtig, alles Größere wäre sinnlose Platz- und Stromverschwendung. Auch der Einbauort stört mich entgegen meiner ursprünglichen Erwartung überhaupt nicht. Denn so oft geht man da dann doch nicht ran. Ein Bier rausnehmen zerstört die Bandscheibe nicht....Zur Technologie habe ich eine ganz klare Meinung: Kompressor. .... Promoibil hat mal getestet. ...Energieverbrauch in kWh:....Und man hat diese Belüftungslöcher im Fahrzeug.... Strom kann man selber machen, Gas nicht.

Ja, ich brauche auch keinen großen Kühlschrank. Es gibt viel was für oder dagegen spricht. Aber man soll auch keine Energie verschwenden. Und was noch dazu kommt. Mit Dieselheizung spart man jede Menge Platz, wenn die Gasflaschen entfallen können.

Viele Grüße
Dieter
Bisher nur Mietmobilien, plane noch die Eigentumsmobilie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaffee_am_Steuer.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 15 Mai 2024 22:25 #33

  • Kitzblitz
  • Kitzblitzs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 343
„ Mit Dieselheizung spart man jede Menge Platz, wenn die Gasflaschen entfallen können.“

Hallo Dieter,

grundsätzlich könnte das sein, doch bei den Kastenwagenausbauten, die man alternativ mit Dieselheizung bestellen kann, lassen die Hersteller den Unterschrank in der Breite, wie zur Unterbringung von 2 Gasflaschen erforderlich. Da wird der Möbelbau nicht großartig angepasst.

Viele Grüße aus La Hague
Uli

… irgendwie war das heute ein „strahlender“ Sonnenuntergang.

Seit 12/2022: Knaus BoxDrive 680 ME auf Basis MAN TGE 3.140 mit:
8-Gang-Wandlerautomatikgetriebe, Zusatzluftfederung an der Hinterachse, Hubbett und Raumbad, 200-AH-LiFePO4 und in das Bordnetz integrierte EcoFlow Delta 2.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: LaFelicita, Kaffee_am_Steuer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kitzblitz.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 15 Mai 2024 23:08 #34

  • Kaffee_am_Steuer
  • Kaffee_am_Steuers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 40
Hallo Uli,

herrlich der Sonnenuntergang :ohmy:

Beim Weinsberg verfolgt man das Konzept "kleine Gasflasche" ziemlich konsequent - es gibt den nur mit Dieselheizung. Das Bild ist jetzt nicht schön (Quelle: Youtube), aber zeigt, dass der Platz entsprechend anders genutzt werden kann.

Viele Spaß noch
Dieter

Bisher nur Mietmobilien, plane noch die Eigentumsmobilie.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaffee_am_Steuer.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 16 Mai 2024 07:10 #35

  • Jochen21
  • Jochen21s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 23
Guten Morgen,

wir, 2 Personen, fahren einen Summit 600 plus aus 2019 seit 5 Jahren. Für mich ist es ein guter Kompromiss.
Was uns wichtig war:
Nicht länger als 6m, damit ich auch in der Stadt und beim Supermarkt keine Parkplatzprobleme habe. Mittlerweile stelle ich auch fest, dass man mit 6m auch auf vollen Campingplätzen noch oft ein Eckchen für uns findet..)
Ein ordentlich nutzbares Bad ohne Duschvorhang und ohne Umbauaufwand…(kein Raumbad!). Diese Entscheidung habe ich noch nie bereut, denn ich nutze das Bad und die Dusche bei unseren Reisen zu 90%. So muss ich nicht mit dem Kram im Bademantel über den halben Platz laufen, alles ist sauber und ich habe alles griffbereit…

Was wie lieben gelernt haben:
Die Ablagefläche neben der Spüle (wo andere den Kühlschrank haben)- so können wir zu zweit das Essen vorbereiten, einer am Tisch und einer an der Küchenarbeitsplatte, die ihren Namen für einen KaWa verdient.
Die großen Küchenschubladen für Töpfe und Geschirr.
Die Tiefe der Esstisches, der als solcher wirklich nutzbar ist.
Das Heki im Bad, das ohne großen Aufwand durch einen Maxxfan getauscht werden konnte, wodurch es für uns die perfekte Lösung ist.

Was besser sein könnte :
Querschläfer - da muss man in der Nacht übereinander steigen, wenn man das stille Örtchen besuchen möchte…
Die Öffnung des Gaskastens - für den Flaschenwechsel muss man die Garage teilweise leerräumen (mittlerweile haben wir eine von außen betankbare 11kg Gasflasche eingebaut).

Natürlich war der Grundpreis von knapp 40k€ plus Überführung auch ein Argument, denn Markise, Fahrradträger & Co schlagen in Summe schnell mit ein paar Tausendern zusätzlich zu Buche.

Wir haben den Kauf bis heute noch nicht bereut und haben auch noch kein wirklich besseres Konzept, das unsere Bedürfnisse befriedigt, in einem KaWa gesehen.
Viel Erfolg bei der Definition der eigenen Bedürfnisse und der richtigen Wahl.
VG
Jochen
Summit 600 plus aus 2019 mit Solar, AHK, Markise, SOG, AHK Fahrradträger mit Schwenkarm, Zusatzluftfederung usw.
Folgende Benutzer bedankten sich: gschimmy, Hans der Große, Kaffee_am_Steuer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jochen21. Grund: Korrektur

Pössl Kastenwägen im Vergleich 16 Mai 2024 08:03 #36

  • Kitzblitz
  • Kitzblitzs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 258
  • Dank erhalten: 343
Weinsberg gehört zur Knaus-Tabbert-Gruppe und so findet man natürlich viele Lösungen, die man auch bei Knaus hat. Der Laderaum im Weinsberg dürfte gegen 1,10 m breit sein, wenn der Bodenbelag der gleiche ist, wie in unserem BoxDrive. Da passt ordentlich was rein. Ich hänge mal ein Foto an.



Gruß aus La Hague
Uli
Seit 12/2022: Knaus BoxDrive 680 ME auf Basis MAN TGE 3.140 mit:
8-Gang-Wandlerautomatikgetriebe, Zusatzluftfederung an der Hinterachse, Hubbett und Raumbad, 200-AH-LiFePO4 und in das Bordnetz integrierte EcoFlow Delta 2.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Kaffee_am_Steuer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 16 Mai 2024 10:23 #37

  • Kleber
  • Klebers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 80
Lieber Dieter,
wenn ich das richtig rauslese, wirst du allein reisen?
Und ein Fahrrad soll auch nicht mit?
In dem Fall würde ich tatsächlich doch zur 5,40m Variante greifen.
Wir werden zu zweit mit Hund ab Sommer 1 Jahr lang durch Europa cruisen. Auf der Suche nach dem passenden Fahrzeug haben wir auf der Messe auch mal in zwei 5,40ern probegelegen und festgestellt, auch das würde wohl gehen.
Zahlreiche "Vanlifer" fahren mit kleinen Kastenwagen durch die Gegend. Die beiden vom YT Kanal "Let's get Otter here" fuhren mit einem 5.40er Knaus-Ducato von Hamburg bis Thailand.
Wir finden es dann doch ein bißchen eng zu "dritt", aber als Alleinreisender wäre es für mich persönlich absolut top. Vom Platz klar ausreichend, dafür dann aber eben nochmal kürzer, leichter, wendiger (Radstand ist enger) und ein paar Euro günstiger.
2018er Pössl Summit 600 plus auf Citröen mit 163PS
Folgende Benutzer bedankten sich: Kaffee_am_Steuer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 16 Mai 2024 11:07 #38

  • Dr.Hasenbein
  • Dr.Hasenbeins Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1457
  • Dank erhalten: 1471
Alleine ohne Fahrrad schreit ja geradezu nach einem Ford Nugget. Es sein denn das Bad ist unerlässlich. Unserer ist nur weg weil es und zu viert zu knapp wurde.
Clever Vario Kids 2020.Citroen Jumper 2,2l 6d temp, light, 165 PS, Eisengrau.
2014-2019 Ford Nugget AD 2004, davor T4 Multivan
Unsere Umbauten: poesslforum.de/forum/mein-poessl/11531-u...-duo-control?start=0
Mein Fahrradblog: www.crazy42wheels.com
Folgende Benutzer bedankten sich: Kaffee_am_Steuer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 16 Mai 2024 12:35 #39

  • Kaffee_am_Steuer
  • Kaffee_am_Steuers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 40

...wenn ich das richtig rauslese, wirst du allein reisen? Und ein Fahrrad soll auch nicht mit? In dem Fall würde ich tatsächlich doch zur 5,40m Variante greifen. ....

Nein nicht ganz, meistens fahren zwei Personen, gelegentlich eine oder drei Person(en). Fahrrad halte ich für verzichtbar. Maximal ein Klapprad o. ä. Die 5,4 m finde ich zwar attraktiv, aber ich esse auch gerne mal etwas ausgedehnter am Esstisch. Auch weiß ich den 6m-Platz (der sich auf den gesamten Wohn- und Schlafraum auswirkt) schon zu schätzen.
Bisher nur Mietmobilien, plane noch die Eigentumsmobilie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaffee_am_Steuer.

Pössl Kastenwägen im Vergleich 16 Mai 2024 13:48 #40

  • Kaffee_am_Steuer
  • Kaffee_am_Steuers Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 40
Die Tatsache, dass ich nicht alleine fahre, könnte sich natürlich auch auf die finale Kaufentscheidung auswirken ;)

Es soll ja Menschen geben, deren Schwerpunkt beim Wohnmobil mehr die Inneneinrichtung als die Fahreigenschaften des Basisfahrzeug ist. Da führt momentan der 2Win, den ich persönlich auch wohnlicher finde.
Bisher nur Mietmobilien, plane noch die Eigentumsmobilie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sponsoren

Das Pössl Forum ist für alle kostenfrei und finanziert sich über passende Werbung. Klickt doch gerne mal auf die Werbebanner und schaut, ob für Euch was dabei ist. Und sparen könnt ihr damit oft auch noch! 🚐💨🤩

Klicke auf das obere Bild für das Angebot. Klicke HIER um die Erfahrungsberichte zu den GROMOBIL Matratzen im Forum zu lesen.

Wollen Sie auch das Pössl Forum unterstützen?

Dann schicken Sie einfach unverbindlich eine Email:

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pössl Forum kein Problem!

Holt Euch über das Pössl Forum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pössl Forum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten: