Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever und Roadcar Freunde. Online seit Nov. 2014

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Isolierung Fahrerhaus

Isolierung Fahrerhaus 12 Feb 2019 20:46 #41

  • Annaja
  • Annajas Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 11
Danke für die schnelle Antwort :)
Dann kann man ja ruhigen Gewissens das WE
im Harz mit der Gasflasche überstehen :)
Gruß Annaja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Fahrerhaus 12 Feb 2019 21:49 #42

  • RuF
  • RuFs Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 118
  • Dank erhalten: 61
Wir haben eine US Grabber Decke Rettungsdecke oliv 2,13 x 1,52 m von außen auf der Frontscheibe und einen Heizungsauslass mittels Schlauch unter das Armaturenbrett verlegt. Da nun das Fahrerhaus mit geheizt wird, ist es angenehm warm von vorne. Es ist auch kein Schwitzwasser an der Frontscheib. An den Seitenscheiben ziehen wir die Remis zu. Sind häufig im Winter, auch im Harz übrigens, unterwegs, alles bestens.

Viele Grüße
RuF
Clever Celebration Modell 2017 (Citroen 2.0 Blue HDI 163 PS) Maxi 16" silbergrau,
Truma D6 Diesel, Solar 260Wp, Schaudt 25A Ladebooster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Fahrerhaus 12 Feb 2019 21:53 #43

  • jostberlin
  • jostberlins Avatar
  • Offline
  • Neu dabei
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 1
Ich habe aus akustischen Gründen die Türen gedämmt. Das das auch klimatisch Vorteile hat ist ein erwünschter Nebeneffekt.
In wie weit das was bringt kann ich wohl erst nach der Saison sagen.
Gruß aus Berlin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Fahrerhaus 12 Feb 2019 21:59 #44

  • Annaja
  • Annajas Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 11
Lieber RuF!
Das hört sich nach nicht soviel Umbau an, ganz
nach meinem Geschmack !
Wenn es soweit ist, frage ich noch einmal nach Stellplätzen im Harz bei dir nach.
Liebe Grüße Annaja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Annaja.

Isolierung Fahrerhaus 12 Feb 2019 22:11 #45

  • RuF
  • RuFs Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • Beiträge: 118
  • Dank erhalten: 61
Hallo Annaja,

richtig, kosten ca. 30, Euro.
Was für uns wichtig ist, dass man ankommt und max. 5 Minuten fertig ist mit auf- und abbauen.

Grüße
RuF
Clever Celebration Modell 2017 (Citroen 2.0 Blue HDI 163 PS) Maxi 16" silbergrau,
Truma D6 Diesel, Solar 260Wp, Schaudt 25A Ladebooster

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Fahrerhaus 16 Feb 2019 19:59 #46

  • Isarnachbarin
  • Isarnachbarins Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 22
Einen ganz herzlichen Dank für die zahlreichen, sehr hilfreichen Antworten und Erfahrungswerte! Da habt ihr mich nochmal auf andere Lösungen aufmerksam gemacht, die gut funktionieren können. Danke dafür!

@paulipössl
Nähen, geht so… So lange es gerade aus geht 😉 Das mit dem Polarfleece klingt interessant. Der Thermomattenstoff, den es als Meterware gibt, ist ja doch schwerer zu verarbeiten und im Packmaß auch recht groß… Und schwierig zu befestigen… Klett klingt praktisch!
Wir haben kein Winterpaket bestellt. Werden das Wasser entleeren fürs Wintercamping und haben somit den Wert des Winterpakets für uns nicht gesehen.

@ Karl-Heinz
An die 4 seasons von Hindermann denke ich auch. Wie ist denn da das Packmaß und isoliert die ausriechend gut oder doch schlechter als dickere Winterthermomatten?
Hm ja, ich denke, der Vorhang hinter dem Fahrerhaus fällt bei uns eh weg, da wir zu dritt unterwegs sind und somit während der Fahrt und auch beim Stehen immer die Rückbank brauchen…
Danke für die Info, dass Kantop die Fußraumisolierung auch selbst einbaut. Ich denke dann, wir werden es ohne probieren und bei Bedarf dann evtl. nachrüsten lassen…
Eine Frage zu den Druckknöpfen, von denen hier oft die Rede ist: wie sind die dann am Bus befestigt?
@Ralli
Danke für deine Schilderung, mit welcher Ausstattung ihr gut durch den Winter kommt. Fleecedecken scheinen ja eine kostengünstige Alternative zu sein. Ich hatte bisher an die Thermomatten als Meterware gedacht wie es sie von Hindermann z.B. gibt. Aber das sit ja viel teurer und sperriger im Packmaß.
@ ruf
Klingt nach einer interessanten Lösung. Die ganzen Thermovorhänge und -abdeckungen und -matten etc. stelle ich mir eben schon etwas nervig vor. Man muss alles verstauen, dank Kondenswasser dann auch mal feucht. Und alles auf- und abbauen. Wir hatten mal übers WE einen VW Bus geliehen und da diese Verdunklungsmatten mit Magneten für die Scheiben dabei. Das hat mich schon genervt als Krönung des ganzen Sitzbankumbaus zum Bett 😉

Ich denke, wir werden auf jeden Fall eine Außenmatte für die Front und Seitenscheiben kaufen. Der Vorhang macht für uns wohl kaum Sinn, da wir ja immer die Rückbank besetzt haben.

Die Fußraumisolierung haben nur wenige von euch so wie ich das lese, oder? Wir werden es wohl erst mal ohne probieren.

Werde mal abwägen, ob wir selbst was aus Fleece nähen für Schiebetür/Hecktüren oder aus einem Thermomattenstoff. Wie sieht es eigentlich mit Seitenfenster neben der Rückbank und im Heckbereich aus? Verliert man da auch Wärme oder ist das zu vernachlässigen. Habt ihr die Hekis irgendwie isoliert?
08/18 bestellt: Pössl 2win vario mit Heavy Fahrwerk, all-in-Paket, Tempomat, Radiovorbereitung, Aguti Sitzbank (evtl. mit Isofix), Bett im Hochdach, Seitenfenster Heck, Fenster Hecktüren mit Rollos, Midi Heki vorne, Gas Duo Control, Softlock, CP Plus, Markise; unverbindlicher Liefertermin 10/19

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Isolierung Fahrerhaus 17 Feb 2019 09:04 #47

  • paulipössl
  • paulipössls Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 209
Hallo.
Die Druckknöpfe sind diese stärkeren Knöpfe mit dem großen 15mm Durchmesser. Diese werden mit einem in der Packung vorhandenen Werkzeug und einem Hammer im Stoff vernietet, die Gegenstücke können auch vernietet werden, aber auch mit einer Schraube in Holz oder Plastik verschraubt werden. Die Knöpfe bekommst du in Päckchen zu 10 Stück von der Firma PRYM in Baumärkten, in der Kurzwarenabteilung von großen Supermärkten und Kaufhäusern und natürlich im Netz...
Gruß
paulipössl

www.amazon.de/Prym-Druckkn%C3%B6pfe-Anti...ruckkn%C3%B6pfe+15mm
2017er 2 Win Vario auf Jumper 118KW, weiß, All-In, Wohnwelt Nizza, Keller mit Vollauszug und Fach für die Campingmöbel, Fiamma Markise 3,5m, 170mm (6,5") Zusatzluftfederung, 220W Solar in Planung
Folgende Benutzer bedankten sich: peter pan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von paulipössl.

Isolierung Fahrerhaus 17 Feb 2019 11:31 #48

  • Campkiste
  • Campkistes Avatar
  • Offline
  • Senior Pössl
  • 2Win Plus
  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 271
Hallo,
zum Thema Isolieren gibt es sehr viele verschiedene Lösungen.

Im Fußraum lassen wir die einteilige Sommerfußmatte unter der durchgehenden originalen Citroen-Gummifußmatte liegen - reicht normal locker aus.
Im Bereich unter dem Armaturenbrett habe ich mir 2m² 20mm Dämmflilzmatten aus dem Automobilbereich in der Bucht besorgt und selbstgemachte Zuschnitte von ganz oben bis runter zur Bodenmatte verlegt - dämmt Geräusche vom Motor und hält warm. Unter den Einstiegsverkleidungen wurde mit Armaflex gedämmt.

Bei der Gelegenheit überprüft bitte mal ob die Luftleitungen im Fußbereich auch richtig zusammengesteckt sind, bei uns war auf der Beifahrerseite die Steckverbindung auf Höhe der Dämpferdome nicht richtig zusammengesteckt.

Ansonsten haben wir:

Um den Beschlag an den Frontscheiben zu minimieren ist eine Außenisolierung unabdingbar. Wir verwenden die four-seasons.
Aufpassen bei stärkerem Wind - da kann die Matte schon mal abheben. Wer keine Sichtbeeinträchtigung haben möchte ist hier auch raus.

Im Heckbereich haben wir uns ebenfalls für ein Hindermannprodukt entschieden. Der einteilige Thermovorhang ist für uns nicht mehr weg zu denken und im Winter fest installiert.
Hier bitte beachten, dass es zu Kondens und evtl. Eisbildung kommen kann wenn die Hecktüren komplett abgeschottet sind. Wurde aber alles im Forum schon erläutert.

Die Seitenfenster bedürfen keiner weiteren Maßnahmen.

Die Kältestrahlung vom Armaturenbrett kann man sehr gut mit einer entsprechend großen Fleecedecke welche unter die Sonnenblenden geklemmt wird abhalten - einzige Lücke bleiben die Türen.
Wem das nicht reicht und wer länger steht kann ja den Thermovorhang (Hindermann) kaufen - das Teil ist halt recht sperrig beim Transport und Montage. Es müssen Druckknöpfe angebracht werden - aber sehr effektiv.

Eine zugeschnittene Isolierung aus den Do-it-yourself-Matten für die Hekis kann man machen - ist aber bestimmt keine Erstausstattung und bitte unbedingt die Erwärmung durch Sonneneinstrahlung beachten!
Eine Geräuschreduzierung beim Fahren ist hiermit ebenfalls erreichbar.
Die Dichtung im Heki über dem Bett haben wir nachgerüstet - bringt sehr viel. Weniger Geräusche und Zugluft.

Ein Teppich in der Dinette bringt auch sehr viel Behaglichkeit.
Auf eine Isolierung in Form einer Matte oder eines Türdackels an der Schiebetüre verzichten wir bisher.

Grundsätzlich - wie mit allem Zubehör das man erwerben kann oder sich selber macht:
Am Anfang glaubt man alles macht Sinn und die Versuchung ist groß den Kasten mit allem Möglichen voll zu stopfen.



Viel Spaß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Campkiste.

Isolierung Fahrerhaus 17 Feb 2019 18:03 #49

  • KalliOntheRoad
  • KalliOntheRoads Avatar
  • Offline
  • Junior Pössl
  • Beiträge: 51
  • Dank erhalten: 37
Hallo Isarnachbarin,

habe keine gemessenenen Cm für die 4Seasons, schätze aber das Packmaß auf ca 120cmx25cmx8cm. Sie wird in einer Plastikverpackung geliefert, nicht sonderlich stabil fürs Wegpacken, habe aber noch nichts passendes Als Aufbewahrung bietet sich das Fach über dem Fahrerhaus an.
Wir haben sie uns angeschafft, weil wir das leidige Kondenswasserproblem der Frontscheibe umgehen wollten, wenn die Remis geschlossen sind. Dazu taugen sie auf alle Fälle. Rein vom Isolationsverhalten gibt es sicherlich effektivere Matten mit den dann unvermeidlichen Nachteilen, schwer, sperrig zu verstauen und evtl längerem Zeitbedarf für Installation und dem weit höheren Preis (bis ca 450€) Die PROMOBIL hatte mal einen Vergleich gestartet für die unterschiedlichen Hersteller hier der Link www.promobil.de/zubehoertest/daemmmatten-vergleich/ )
Die Frage zu den Druckknöpfen hat der Vorredner schon teilweise beantwortet: Es gibt mehrere Preis und Leistungsklassen: die günstigen sind die schon erwähnten Prym, die Königsklasse sind die Tenax oder LOXXX Systeme. Ich persönlich würde die beiden letztgenannten als zu hochwertig für das Vorhaben bezeichnen ein paar Quadratmeter Stoff/Dämmmatte im Innenbereich zu halten. Bei allen Druckknöpfen gleich ist, daß die Unterteile, die an den Kasten gehen, geschraubt werden müssen
Über die von Campkiste erwähnte Lösung mit Dämmfilz hatte ich auch schon nachgedacht, komme aber vom Preis für das Material schon ganz nahe an die Kantop Fertiglösung. Ich sehe die Kantop Lösung als fair bepreist an, wenn ich das Material einzeln zukaufe, liege ich nahe dem Verkaufspreis und habe die Arbeit . Von daher wird es wohl dieses Frühjahr die Kantop Lösung werden. Wenn ich Campkiste richtig verstehe, legt er den Kastenboden auch unter dem Pedalen und an der Beifahrerseite mit dem FIlz aus. Das hilft gegen Kälte im Fußraum beim Fahren, wenn die Heízung läuft, hält aber keine Strahlungskälte im Stand ab.
Den Gang und den Bereich unter der Dinette haben wir mit Resten von Korkparkett und Teppich auf Fußwärme gebracht.
Wünsche Viel Erfolg.
RoadCruiser Ducato 130PS, BJ. 2013, Serienausstattung mit All-In, zus. Markise 4m, Heck-Fahrradträger
Folgende Benutzer bedankten sich: xxl_Tom, Campkiste

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.605 Sekunden