Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: FotoScout

Bestelle hier einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 27 Jul 2022 22:55 #1

  • LacrimaMoris
  • LacrimaMoriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 72
Servus zusammen!
Meine Elektroprobleme häufen sich mal wieder :D
Aktuell wird die Starterbatterie durch irgendwas leergezogen. Nach Laden mit Ladegerät (Ruhespannung ca. 12,8-12,9V) sinkt die Spannung innerhalb 2-3 Tagen auf 12,2-12,4V ab. Starterbatterie ist schon die 2. drin (aktuell ca. ein halbes Jahr alt). Citroenwerkstatt sagt es liegt am Pössl Aufbau. Das komische: ich wollte den Kriechstrom messen und danach die einzelnen Sicherungen abziehen. Kurz nachdem das Steuergerät eingeschaltet war werden ca. 2-3A gezogen, nach ca. 15min. sinkt der Wert aber auf ca. 0,3A, was ganz normal sein dürfte. Auf deutsch: minimaler Kriechstrom, trotzdem ist die Batterie nach 2-3 Tagen leer. Wie kann ich denn den Aufbau komplett von der Starterbatterie trennen? Ich habe mal die 20+40A Sicherung im Motorraum gezogen, und den Stecker vom Elektroblock. Damit müsste der komplette Aufbau stillgelegt sein oder? Brachte leider keine Besserung. So wie es aussieht könnte ein Marder ein Problem sein. Im Motorrau, sind kaputte Eierschalen und der Dämmstoff ist komplett angeknabbert :/ Marderschreck und Abwehrduft bringen leider gar nix. Weder die Werkstatt noch ich sehen aber irgendwelche Knabberspuren an den Kabeln. Falls noch jemand eine Idee oder ein ähnliches Problem hat: gerne melden! Im Anhang ein Bild vom Batteriemonitor (Spannungsverlauf innerhalb 24h). Der Batteriemonitor ist nicht die Ursache, den hatte ich auch schon abgehängt.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von LacrimaMoris.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 28 Jul 2022 07:26 #2

  • TomMo
  • TomMos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 232
0,3A ist zu viel, der Ruhestrom darf bei nur bei um die 0.04A liegen.
Dass erstmal eine zeitlang ein deutlich höherer Strom fließt ist normal, es dauert lange bis alle Steuergeräte runter gefahren sind. Bei manchen Fahrzeugen über 30min.
Bei den neueren Fahrzeugen ist die Ruhestrommessung sehr schwierig. Registrieren die Steuergeräte irgendeine Aktivität, wachen die schon auf und ziehen Strom, meist reicht es schon eine Tür zu öffnen.
Man muss alle Türen schließen, abschließen und das Fzg mindestens 30min stehen lassen bis man wirklich den Ruhestrom hat.
Da man ja rein muss oder die Haube öffen o.ä. um was zu prüfen, muss man erst Tür/Haube öffnen, dann die Tür/Haubenkontakte im geschlossenen Zustand blockieren, Schösser auf Zu stellen, dann abschließen. Stehen lassen und nach 30 min messen.
Sicherungen abziehen um einen Verbraucher zu finden klappt auch nicht mehr, man weckt damit auch oft Steuergerärte auf.
Man misst den Spannungsabfall über die Sicherungen, da wo der aus dem Rahmen fällt, liegt der Verbraucher.
Bei 0.3A würde ich aufs Radio tippen, das ist in dem Bereich das häufigste Problem.
Motorrad und Zelt >> Ford Transit Minimal-Selbstausbau>>T4 Schiffsdiesesl LR Selbstausbau mit Reimo-Bausatz>>Aktuell: Rimor Horus 30 >>Roadcruiser XL (Kauf leider kurz vor Lieferung geplatzt)>>Etrusco V6.6 Ducato 8 140PS Automatik
Folgende Benutzer bedankten sich: LacrimaMoris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 28 Jul 2022 13:45 #3

  • Long Leif Larsen
  • Long Leif Larsens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1711
  • Dank erhalten: 1422
Wenn die 40A Sicherung raus ist, darf normalerweise nichts mehr Strom ziehen.
Das einzige was jetzt noch vom Aufbau dran hängt ist der DP07. Den kannst du ausstecken oder die beiden Sicherungen Kl.15 & Kl 30 ziehen. Dann kannst du nochmal beobachten ob es besser wird. Wenn nicht liegt es am Fahrzeug.
Hast du diesmal eine AGM Batterie genommen oder wieder eine EFB?
Sollte die Batterie wieder defekt sein würde ich jetzt die AGM nehmen.
Campster bestellt Nov 2016,geliefert 6.4.2018
Rich Oak-Braun Metallic; 150PS, 7(8)Sitze, Polsterung mit Campster-Logo, Auflastung 3,1T, AHK abnehmbar, Webasto Air top, Sicherheitspaket 5, Head Up Display, Drive Assist, anklappbare Spiegel, Kühlschrank, SH, TopRail, LIONTHRON 150Ah LiFePo4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 28 Jul 2022 20:20 #4

  • LacrimaMoris
  • LacrimaMoriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 72
Danke euch zwei!
200-300mA war die Aussage von der Werkstatt. Jupp hab ich so gemacht: Haube auf, alles abgeschlossen, Messgerät dran und alle 30min. mal draufgeschaut. Bei 0,3 ist er dann geblieben. Werd bei den Sicherungen mal weiterschauen.
Danke LLL, habe die originale (leicht stärkere) Batterie einbauen lassen, sollte wieder eine EFB gewesen sein. Die meinten die ganze Fahrzeugelektrik ist auf die Batterie abgestimmt, da hatten sie schon schlechte Erfahrungen mit anderen... Schlechter kann es aber nicht mehr werden, danke für den Tip, werde nächstes mal drauf schauen. DP07 hab ich erst erneuert, gefühlt fingen da auch die Probleme an, ich schaue am WE mal nach 15/30. Merci schonmal vorab :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 29 Jul 2022 07:27 #5

  • dpeter
  • dpeters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 22
Bei mir war der DP (damals noch 04) ursprünglich so angeschlossen, dass auf den fahrzeugeigenen 12V Buchsen immer Strom war (und kein D+ Signal ausgegeben wurde). Vielleicht liegt da auch bei dir ein Problem vor?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 29 Jul 2022 07:39 #6

  • Long Leif Larsen
  • Long Leif Larsens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1711
  • Dank erhalten: 1422
Wenn du auf den fahrzeugeigenen 12V Dosen immer Spannung hast, hat das gewiss nichts mit dem DP Generator zu tun.
Dann muss einer die Elektrik des Busses schwer vergewaltigt haben…
Da in seinem Fall ja schon einmal alles funktioniert hat, können auch keine Anschlüsse am DP07 vertauscht sein.
Campster bestellt Nov 2016,geliefert 6.4.2018
Rich Oak-Braun Metallic; 150PS, 7(8)Sitze, Polsterung mit Campster-Logo, Auflastung 3,1T, AHK abnehmbar, Webasto Air top, Sicherheitspaket 5, Head Up Display, Drive Assist, anklappbare Spiegel, Kühlschrank, SH, TopRail, LIONTHRON 150Ah LiFePo4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Long Leif Larsen.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 29 Jul 2022 14:32 #7

  • dpeter
  • dpeters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 22
Das Problem ist seit 2 Jahren behoben, aber ich rätsele auch noch bis heute ;) Es lag natürlich nicht am DP Generator selbst, sondern an den vertauschten Adern. Wie genau sie vertauscht waren, weiß leider nicht mehr. Könnte es evtl eine Verbindung zwischen Klemme 15 und 30 gegeben haben? Der Effekt der dauerhaften Spannung auf den Fahrzeugbuchsen hing definitiv mit diesem falschen Anschluss zusammen, da er nach der korrekten Belegung verschwunden war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 04 Okt 2022 21:14 #8

  • fred_jb
  • fred_jbs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 109
Did you get a solution to your problem?

I am having the same problem though in my case it is not always present. When I have the issue the current drain is about 270 mA which is far too high. When I don't have the problem it is about 30 mA. I replaced the vehicle battery when we first had this problem and it was OK for a while but is now happening again. I have isolated the camper electronics by removing the two fuses in the engine bay. I suspect that the DP 04 in my van gets an ignition on signal from the wiring for a no longer present left side 12V socket, and so this shows no 12V when the ignition is off. (This might explain why one owner with a incorrectly wired DP 04/07 had the issue with the 12V sockets all being live.) Unplugging the DP 04 completely does not reduce the current drain.

I recently disconnected all the plugs from the internal fuse panel, including the thick 12V supply cables and after replacing them all the problem seemed to have gone, as if something had been reset, but sadly it has now started again. I am now running out of ideas!

Google Translate:

Hast du eine Lösung für dein Problem bekommen?

Ich habe das gleiche Problem, obwohl es in meinem Fall nicht immer vorhanden ist. Wenn ich das Problem habe, beträgt die Stromaufnahme etwa 270 mA, was viel zu hoch ist. Wenn ich das Problem nicht habe, sind es ungefähr 30 mA. Ich habe die Fahrzeugbatterie ausgetauscht, als wir dieses Problem zum ersten Mal hatten, und es war eine Weile in Ordnung, aber jetzt tritt es wieder auf. Ich habe die Elektronik des Wohnmobils isoliert, indem ich die beiden Sicherungen im Motorraum entfernt habe. Ich vermute, dass der DP 04 in meinem Van ein Zündungs-Ein-Signal von der Verkabelung für eine nicht mehr vorhandene linke 12-V-Steckdose erhält und daher bei ausgeschalteter Zündung keine 12 V anzeigt. (Dies könnte erklären, warum ein Besitzer mit einem falsch verdrahteten DP 04/07 das Problem hatte, dass alle 12-V-Steckdosen unter Spannung standen.) Das vollständige Abziehen des DP 04 reduziert den Stromverbrauch nicht.

Ich habe kürzlich alle Stecker vom internen Sicherungskasten abgezogen, einschließlich der dicken 12-V-Versorgungskabel, und nachdem ich sie ausgetauscht hatte, schien das Problem verschwunden zu sein, als ob etwas zurückgesetzt worden wäre, aber leider hat es jetzt wieder angefangen. Jetzt gehen mir die Ideen aus!
Fred

Campster 150 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 05 Okt 2022 00:00 #9

  • LacrimaMoris
  • LacrimaMoriss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 109
  • Dank erhalten: 72
@fred_jb (und alle anderen).
Habe am Freitag das Fahrzeug aus der Werkstatt zurück bekommen. Ob der Fehler endgültig behoben ist kann ich erst in ein paar Tagen beurteilen, bisher sieht es aber super aus! Fehler war lt. Werkstatt das Hauptsteuergerät für die Stromzufuhr (dort sind ALLE Hauptkabel angeschlossen), es trennt anscheinend die anderen Steuergeräte vom Strom (oder auch nicht, wie in meinem Fall...). Die Citroen Werkstatt meinte, der Fehler kam bei den normalen Spacetourern noch nie vor, ich wäre allerdings der 2. Campster mit diesem Problem... Komisch. Als würde die Aufbau-Elektrik das Steuergerät zerschiessen. Bis jetzt bleibt die Spannung nach abschalten schön konstant, Fehler scheint behoben zu sein. Hoffe, das Steuergerät geht nicht wieder kaputt, im Dezember läuft meine Garantie-Verlängerung aus -.-

@fred_jb (and everyone else).
Got the car back from the shop on Friday. I can only judge in a few days whether the error has finally been fixed, but so far it looks great! According to the workshop, the fault was the main control unit for the power supply (ALL the main cables are connected there), it apparently disconnects the other control units from the power supply (or not, as in my case...). The Citroen workshop said the error had never occurred with the normal Spacetourers, but I was the 2nd Campster with this problem... Strange. As if the Campster electrics would shoot up the control unit. So far, the voltage has remained constant after switching off, the error seems to have been fixed. Hope the control unit doesn't break again, my extended warranty expires in December -.-
Folgende Benutzer bedankten sich: fred_jb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Starterbatterie Campster wird leergezogen :( 06 Okt 2022 13:31 #10

  • fred_jb
  • fred_jbs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 109
Thank you for the update. Can you tell if the unit in the middle of the following picture is the one which was replaced on your campster? Do you know what the replacement cost would have been if you did not have a warranty?

Mine will look a little different because I have removed the cover to understand how it is configured. It seems that all of the outgoing 12V connections via the big fuses have a common source, so it would not be possible for them to be switched off individually. It may be that the 6 pin connector controls some circuitry inside the unit which uses a relay or more likely an electronic semiconductor switch to cut off the 12V supply to all the outputs. If so, that may be where the fault is, but so far I have not been able to dismantle the unit further to uncover what is inside.

Google Translate:
Danke für das Update. Können Sie erkennen, ob die Einheit in der Mitte des folgenden Bildes diejenige ist, die an Ihrem Wohnmobil ausgetauscht wurde? Weißt du, was der Austausch gekostet hätte, wenn du keine Garantie gehabt hättest?

Meins wird ein wenig anders aussehen, weil ich die Abdeckung entfernt habe, um zu verstehen, wie es konfiguriert ist. Alle ausgehenden 12-V-Anschlüsse über die großen Sicherungen scheinen eine gemeinsame Quelle zu haben, sodass sie nicht einzeln abgeschaltet werden könnten. Es kann sein, dass der 6-Pin-Anschluss einige Schaltkreise im Inneren des Geräts steuert, die ein Relais oder wahrscheinlicher einen elektronischen Halbleiterschalter verwenden, um die 12-V-Versorgung zu allen Ausgängen zu unterbrechen. Wenn ja, könnte das der Fehler sein, aber bisher war ich nicht in der Lage, das Gerät weiter zu zerlegen, um freizulegen, was sich darin befindet.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Fred

Campster 150 PS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Markus.CampingMmocean7

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pösslforum kein Problem!

Holt Euch über das Pösslforum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pösslforum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten:

Kastenwagentreffen - Wir bringen
Kastenwagen Fans zusammen.