Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde. Online seit Nov. 2014.

Foto: FotoScout

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort

THEMA: Inspektionskosten

Inspektionskosten 19 Jun 2018 22:52 #151

  • SpyderRyder
  • SpyderRyders Avatar
  • Besucher

frakko2 schrieb: Da scheint woupi schlau daneben zu liegen, mein Fiat Professional & Camper vor Ort, 20km vor der Grossstadt, berechnet einen Stundensatz von 60€ zzgl. MwSt. ,


LOL, und die Arbeit macht der dann nach Feierabend mit geklautem Öl?

Zur Sache: 500 plus minus Euro finde ich für eine Karre mit Schraubendreher-Technik schon recht gesalzen, auch wenn ich den größeren baulichen Aufwand respektiere. Aber das ist ja DEUTLICH teurer als eine große Inspektion bei Lexus in Dortmund, un die langen schon zu, um den Aygo-Haltern kleine Preise möglich zu machen. was auch OK ist.

Grüße
SpyderRyder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von SpyderRyder.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 08:10 #152

  • Big-Red
  • Big-Reds Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Nimm dir Zeit für Dinge, die dich glücklich machen
  • Beiträge: 9194
  • Dank erhalten: 6423
Stundensätze orientieren sich nicht nur am Stundenlohn, sondern sind auch Gewinnorientiert, zumindest in der Regel. Hinsichtlich zu dem Preis für 1 Liter Motorenöl, wundert mich dann wieder nichts mehr.
Wie ich in Zukunft weiter verfahren werde, muss ich mir noch in den nächsten zwei Jahren überlegen.
Ich wurde im Vorfeld von einer Zusatzarbeit, welche die Werkstatt bei diesen Fahrzeuge immer macht aber nicht auf dem Wartungsplan stehen, nicht informiert.
Ja, was man nicht in Auftrag gibt zahlt man auch nicht. Zu dem Zeitpunkt war ich schon gesundheitlich angeschlagen und ich habe es erst zuhause bemerkt.
Zumindest werde ich die Werkstatt wechseln, ob ich bei einer Markenwerkstatt bleiben werde....?
Gruß Klaus
Gruß Klaus

Pössl 2 Win Plus von 2016, Kenwood DMX7017DABS, 2 mal 95 AH, 200 wp Solar,
BlueBattery D1, Rückfahrkamera Caratec, Titan Kühlschranklüfter, BF Goodrich All Terrain ko2
Der Rote

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 08:59 #153

  • Fran.k
  • Fran.ks Avatar
  • Offline
  • Elite Pössl
  • Beiträge: 516
  • Dank erhalten: 235
Das ist doch alles relativ.
Wenn ein Grundbuchauszug (A4 Kopie, 2 Minuten Arbeit) beim Katasteramt 25€ kostet, kann die Inspektion eines Kastenwagens doch locker 500€ kosten.
Oder Postlagerung kostet 10€. 10€ dafür, dass die Post nicht zuzustellen braucht, weniger Arbeit hat.
Ach so, ich vergass: ÖD edel, hilfreich und gut, freie Wirtschaft Abzocker.
Pössl Roadcamp R

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 09:10 #154

  • joggl
  • joggls Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Beiträge: 288
  • Dank erhalten: 114
Mit FIAT kann man eh zu jeder IVECO-Werkstatt - und die sind ohnehin auf "Größeres" eingerichtet. Auch Samstags.
mit Pössl 540 RoadCampR - Fiat130 unterwegs....super handlich zu Fahren, zu Parken und zu Wohnen - mehr oder größer braucht´s wirklich nicht zum Easy-Campen ! Verbrauch 7.9 L

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 09:20 #155

  • Tommel
  • Tommels Avatar
  • Besucher
Im Rahmen der Garantielaufzeit und auch der möglichen Kulanzzeit danach werde ich mich an die festgelegten Intervalle und Termine sowie Arbeiten halten. Danach muss ich sehen.
Sowie ich ja jetzt schon z.B. meine Ölwechsel-Intervalle und die von mir zu tankende Kraftstoff-Qualität in diesem Falle verbessert habe, kann es sein, dass ich nach dem Ablauf der Fristen des Herstellers (Garantie etc.) auch andere Themen auf meine Ansichten anpassen werde. So werde ich auch die Zahnriemenwechselintervall mal unter die Lupe nehmen.
Bei meinem Motorrad war ich übrigens, auch während der Garantiezeit, nie zur irgendeiner teuren Inspektion, sondern habe alle notwendigen Wartungen und Termine selbst bestimmt. Sie ist Bj. 2001, 1.Hand, also 17 Jahre alt und läuft mängelfrei wie am 1.Tag. Einige Tausend € habe ich bisher an Inspektionskosten gespart.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 09:36 #156

  • frakko2
  • frakko2s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1750
  • Dank erhalten: 653
[quote="SpyderRyder" post=110855

LOL, und die Arbeit macht der dann nach Feierabend mit geklautem Öl

Grüße
SpyderRyder[/quote]

Ja, machen die seit 3 Generationen so, viele Wohnmobile am Parkplatz und es kommen auch viele mit dem Zitronenauto dorthin.
Wer nichts dazulernen will bleibt stehen wo er ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 09:43 #157

  • mjohny1
  • mjohny1s Avatar
  • Offline
  • Premium Pössl
  • Einsteiger
  • Beiträge: 333
  • Dank erhalten: 283
Ob Inspektionskosten in einer gewissen Höhe gerechtfertigt sind, kann ich schwer beurteilen. Mein Zahnarzt verdient deutlich mehr je Stunde. Die Prüfschritte und das Abarbeiten der relevanten Checklisten sind ähnlich bis gleich, egal was für ein Auto. Die Kosten an Öl und Filter sind, verglichen mit dem "freien Einkauf" nicht nachvollziehbar. Kostet eine "normale Inspektion" bei meinem Citroen C1 Diesel bei 230 EUR mit Ölwechsel, erhöht sich der Preis mit Wechsel des Dieselfilters gleich auf 300 EUR. Will sagen, es kommt auf die Details an.
Meinen VW Caddy bekomme ich nicht unter 350 EUR aus der Inspektion, incl. Ölwechsel mit Longlife!
Was mein Jumper kosten wird, muss ich sehen!

Nach meinem Verständnis arbeiten die Vertragswerkstätten die Checklisten nach Händlervorgabe ab. Bedeutet, die hinterlegten Arbeitszeitwerte sind einheitlich und differieren ggf. um einige wenige Euro.
Zur Qualität der Inspektionen kann ich sagen, dass diese höchst unterschiedlich sind. Habe ich bei VW im Nachgang noch Werkzeug im Motorraum vorgefunden, so wurde bei Citroen gerne mal der Wischwaschbehälter mit 0,5 Liter aufgefüllt und mir mit 8,60 EUR ohne Mwst in Rechnung gestellt. Das lasse ich bei Autragsannahme jetzt immer mit rausnehmen.
Ich habe aufgehört, mich über die Preise zu ärgern. Ich bringe auch kein eigenes Öl mit! Dies wird bei Auftragsbestätigung vermerkt und kann bei Motorschäden zu massiven Problemen in der Garantieabwikclung führen.

Da auch ich eine Garantieverlängerung abschließe, muss ich die Verfahrensweise akzeptieren und damit auch die Preise! Kann ich gut oder nicht gut finden – ist so! Und selbst nach Ablauf der Garantie, Kulanz (die es nicht gibt) oder was auch immer, bringe ich meine Kfz in meine Vertragswerkstatt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich und meine Frau in 35 Jahren Autofahren noch nie liegen geblieben bin! Da ich mit keinem Schrauber verwandt oder verschwägert bin und auch sonst nicht der Freund von „kompensationsgeschäften“ bin, ist es das eben. Ich wechsele selbst die Räder oder tausche mal Bremsscheibe und Klötze aus, dass aber auch nur bei den Pkw. Vom Jumper lasse ich technisch die Finger ... schon alleine, weil ich diese im Büro brauche.

Ach ja, ich hatte mal ein Sportboot, nichts dolles. Aber auch dort ist meine Erfahrung, dass sobald etwas für den Bootssport angeboten wird, wird’s teuer. Das gleiche Produkt für den Heimgebrauch oder für das Auto, es ist sofort deutlich günstiger. Es war also schon immer etwas exklusiver, einen Kastenwagen zu fahren ... :-)

LG
Mjohny1
Citroen Clever Roomer 600, 130 PS, heavy Ausführung
Folgende Benutzer bedankten sich: jakobil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 09:51 #158

  • frakko2
  • frakko2s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1750
  • Dank erhalten: 653
Ohne über Preise zu meckern, nur zu reden: Es ist halt ein Lizenzsystem. Und da man das Auto nach 2 Jahren nicht stilllegen kann, verkauft man eben gesegnetes oel und geweihtes Wischwasser. Es gibt ja genug Glaeubige die an die Seele im Auto und Getriebe glauben.
Wer nichts dazulernen will bleibt stehen wo er ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: BaticJumper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von frakko2.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 11:02 #159

  • Big-Red
  • Big-Reds Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Nimm dir Zeit für Dinge, die dich glücklich machen
  • Beiträge: 9194
  • Dank erhalten: 6423
Gesegnetes Öl, kaufe ich das im Zubehör ist es schon relativ teuer, in der Vertragswerkstatt kommt halt noch etwas hinzu.
Irgendwo habe ich mal gesehen 1 Liter Öl ( für unsre Fahrzeuge) knappe 60,-€.
Das ist dann schon eine Hausnummer.
Jedoch dürfte die Arbeitszeit der größte Posten auf der Rechnung sein.
Vergleichbar mit einer namenlosen Hinterhofeerkstatt, käme die Inspektion deutlich günstiger und die benötigen gleiche Zeit und gleiche Menge Öl.
Bei meinen Fahrzeugen habe ich das immer selbst gemacht, mehr sparen kann man dann nur, wenn man gar nichts macht.
In der Werbung läuft gerade „ Inspektion bei uns, zählt auch“ ATU die Preise sind auf jeden Fall günstiger als bei Vertragwerkstatt.
Wie sich was zusammen setzt, können wir nur vermuten und spekulieren.... Fakt ist, dass jede Werkstatt etwas verdienen möchte, nur darum gehen Menschen morgens zur Arbeit.
Gruß Klaus
Gruß Klaus

Pössl 2 Win Plus von 2016, Kenwood DMX7017DABS, 2 mal 95 AH, 200 wp Solar,
BlueBattery D1, Rückfahrkamera Caratec, Titan Kühlschranklüfter, BF Goodrich All Terrain ko2
Der Rote

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Inspektionskosten 20 Jun 2018 13:59 #160

  • Tommel
  • Tommels Avatar
  • Besucher
ATU hatte ich bei uns mal angefragt. Hallentore nicht hoch genug :lol:
Bei dem Inspektions- und Wartungsintervalle spielt auch der wirtschaftliche Aspekt eine sehr große Rolle.
Beispiel :
Im Jahr 2004 kaufen wir einen neuen Opel Astra 1.6 Benziner. Inspektions-Intervall 24 Monate.
Auf der Opel-Händlertagung im drauffolgenden Jahr beschweren sich sehr viele Händler und Werkstätten bei Opel wegen rückläufigen Werkstattumsätzen.
Im Jahre 2008 kaufen wir den gleichen Typ nochmal. Mit identischem Motor, Astra H, nur als Kombi.
Was soll ich sagen : dieser musste dann alle 12 Monate zur Inspektion.
Die Händlerumsätze in den Werkstätten waren ab da wohl wieder für die Händler ok.
Habe familiäre Beziehung zu einem Händler und weiß das daher aus erster Quelle.
Hatte mich damals schon sehr geärgert.
Jetzt sind unsere Kästen aber in der Regel für Gewerbetreibende angedacht. Daher sind hier die Regeln anders ausgelegt.
Keine allzulange Halteddauer, eher lange Inspektions-Intervalle, daher kurze Standzeiten. Perfekte Rostvorsorge auch nicht so wichtig. Die unmittelbaren Inspektionskosten sind für Betriebe und Selbstständige Betriebskosten, Mehrwertsteuerfrei und daher anders zu betrachten. Unser Pech. Beim seligen T2 Bulli war das noch anders, glaube ich zumindest.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tommel.

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pösslforum kein Problem!

Holt Euch über das Pösslforum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pösslforum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten:

Affiliate Partner