Skip to main content

Das Forum für alle Pössl, Globecar, Clever, Roadcar und Campster/Vanster Freunde.

Foto: kiwi05

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Stichwort

THEMA:

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 17 Mai 2024 05:30 #91

  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85
  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85s Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 206
Heute ist der große Tag - ziemlich genau vor 3 Monaten den Bleistift gespitzt, den Meterstab angelegt und los konstruiert, optimiert, gebaut, wieder optimiert, wieder aus- und eingebaut - und heute:

Ab in den Urlaub.

Gestern beladen, noch einige Dinge leicht verändert, alles passt rein, für die geplanten Einkäufe in Frankreich ist auch noch reichlich Platz.
Gewichte (Gesamtgewicht, Achslasten, AHK-Träger, ...) - locker im grünen Bereich.
Der Tank ist voll, heute Mittag kann es losgehen.

Ich werde hier sicher keine Urlaubsbilder posten, vielleicht das eine oder andere Foto vom "realen Einsatz" des einen oder anderen Features.
Aber primär haben wir arbeitsfreie Tage, an schönen Orten, mit möglichst wenig digitaler Technik.

Ziel erreicht - Auf geht`s ....
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gärtner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 17 Mai 2024 05:45 #92

  • Reno
  • Renos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 456
  • Dank erhalten: 232
Dann gute Fahrt und schönen Urlaub. 👍
Grüße Reno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 25 Mai 2024 14:15 #93

  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85
  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85s Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 206
Danke.

Wie angedacht, mal ein Funktionsbild:



Das Quick Coast, eigentlich eine überdimensionale Strandmuschel als Vorzelt und / oder Markisenersatz.
Leicht, gutes Packmaß, durch die Regenschirmtechnik schnell auf- und abzubauen, wahlweise auch ohne Heringe einsatzfähig.
Alle 4 Seiten sind verschließbar, ja nach Sonneneinstrahlung.

Die Outdoorküche + Tisch + 2 Hochlehner + (wenn nötig 2 Beinablag-Hocker) passen in das Quick Coast.
Zum Kochen muss man etwas Platz machen, ist aber machbar.

Dieses Modul Outdoorküche + Quick Coast bleibt in dieser Form - funktioniert wie gewünscht.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)
Folgende Benutzer bedankten sich: Gärtner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 25 Mai 2024 16:09 #94

  • Campstergurus
  • Campsterguruss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1158
  • Dank erhalten: 1119
Mal 'ne Frage: Stehhöhe? Eher nicht, oder?
Wann nutzt man das? Bei Sonne scheint es mir recht eng und bei Regen ist man nass, bis man dort ist. Der Vorteil gegenüber einem eingekederten Sonnensegel ist m.E. bei Schietwetter die regen- und windgeschützte Unterbringung der Ausrüstung. Andererseits kann man bei Regen ohne so ein simples Kedersegel auch die Tür nicht offen lassen und die Schuhe werden nass 🙊
Aber als TTT- Zelt kann ich mir das Quick Coast auch gut vorstellen.
Campster weiß, Bj Ende 2017, Auslieferung 03/2018; 150 PS, Blackroof seit 04/2021,
Verbrauch über alles 7,3 l/100 km in den ersten knapp 5 Jahren/48000 km, seit 2023 auf 6,7 l/100 km gesenkt.
Folgende Benutzer bedankten sich: htkw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 26 Mai 2024 11:04 #95

  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85
  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85s Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 206
Stehhöhe - kommt darauf an.
Die Kuppelhöhe liegt bei 200 cm, bis 180 cm Körpergröße problemlos nutzbar, bei 185 cm sehe ich dann aber schon eine Grenze.

Als TTT-Zelt nutzen - klar, warum nicht.

Wann nutzt man das ?
Immer und dauernd.

Das Quick Coast ist eigentlich die "Light-Variante" des Quechua Base Seconds, dem freistehenden Zelt mit Kultstatus in der VW-Bus-Szene.
Im Süden das Quick Coast, in den nördlichen Ländern (bis zum Nordkap) das Base Seconds.

Mit fast 6 m2 Bodenfläche ist das Teil nicht so klein, wie man zuerst denkt.
4 Personen mit Tisch und Hocker / Faltstuhl finden (+ diversem Kram auf einer Längsseite) leicht Platz.
Bei Hochlehner funktionieren noch 2 + 2 Hocker.

Wir haben das Base Seconds seit der Markteinführung 2006, noch in legendärem Grau.
(Zwei Jahre später schon nur noch in Grün, findet man immer wieder in den Kleinanzeigen, 10-15 Jahre alt, bis zum 3-fachen des ehemaligen Kaufpreises).
Auf dieses Zelt haben wir praktisch gewartet, für die 5 Wochen Nordkap-Tour (Norwegen, Schweden, Finnland).
Zuerst hat es im VW-Bus-Bereich auch niemand verstanden, nach 3 Jahren Inkubationszeit war dann der Groschen gefallen.
;)

Nass bis zum Zelt ?
Zelt näher ran, dann hält sich das Problem sehr in Grenzen.
Offene Schiebetür bei Regen ?
Ja, das Problem besteht, auch hier sollte ich mal eine Lösung finden.

Vorzelt, Sonnensegel und Markise machen wir nicht mehr.
Hinter der Markise tropft es auch in den Eingang, der Schatten ist nie da, wo man ihn braucht und wenn man mal bei Sturm die Markise abheben und auf das Fahrzeugdach schlagen hat sehen - nein, danke. Fahrzeughöhe, Treibstoffverbrauch, Windgeräusche, ...
Sonnensegel, immer die Wassersäcke, die man dann praktisch in den Eingangsbereich entleert, bei ausreichend Wind die umfallenden Stützen, den dann komplett fehlenden Schutz, ....
Auch hier haben wir entsprechende Erfahrungswerte gesammelt.
Vorzelt mit Schleuse, hatten wir auch.
Das Gefummel wenn man mal wegfährt bzw. wiederkommt. Die Befestigung am Fahrzeug, auch nicht immer regendicht für den Eingang, ...

Seit nun mehr fast 20 Jahren: Zelt raus, in drei Minuten aufgebaut, mit (2) Kindern genutzt, in 5 Minuten abgebaut.
Kann überall auf dem Platz stehen, hinten, vorne, ums Eck.

Bis vor drei Jahren das Base Seconds, jetzt das dritte Jahr das Quick Coast.
Das Packmaß ist besser und das Zelt ist leichter. aber auch "light".

Die Kinder sind keine Kinder mehr, fahren nicht mehr mit.
Jetzt findet die Outdoorküche Platz.

Fast vergessen: Kaufpreis, da kommt nur das Sonnensegel mit ....
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 26 Mai 2024 17:24 #96

  • Campstergurus
  • Campsterguruss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1158
  • Dank erhalten: 1119
Auf die Markise kann ich auch leichten Herzens verzichten, aus den gleichen Gründen.
Auf's Sonnensegel nicht. Das Optimum habe ich auch noch nicht gefunden, aber die Leichtigkeit und Größe des Vela von Fritz Berger kommen schon ganz gut. Wenn man es geschickt mit unterschiedlich hohen Stangen aufstellt, umgeht man die leidigen Wassersäcke.
Campster weiß, Bj Ende 2017, Auslieferung 03/2018; 150 PS, Blackroof seit 04/2021,
Verbrauch über alles 7,3 l/100 km in den ersten knapp 5 Jahren/48000 km, seit 2023 auf 6,7 l/100 km gesenkt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 01 Jun 2024 09:09 #97

  • Long Leif Larsen
  • Long Leif Larsens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2124
  • Dank erhalten: 1793

Test abgeschlossen.
Nach 17 Stunden Laufzeit gestoppt.
Die Akkuspannung ist - unter Last - bei 9,9 Volt angekommen, die Kamera hat immer noch funktioniert.
Ohne Last steht der Akkupack jetzt auf 10,5 V.
Bis zum letzten mAmperchen möchte ich die Akkus nicht belasten.

Mein Ergebnis:
Die Kamera funktioniert auch bis 10.0 V problemlos.
16-17 Stunden Laufzeit haben wir nie "am Stück", d.h. 2x8 bis 3x6 Stunden Fahrtzeit (mit Akkuerholung) sollte das System schaffen.
Wird verbaut.

Im allgemeinen werden die Kameras vom Rückfahrlicht gespeist. Ist das nicht viel einfacher als mit einem Akkupack zu hantieren?
Campster bestellt Nov 2016,geliefert 6.4.2018
Rich Oak-Braun Metallic; 150PS, 7(8)Sitze, Polsterung mit Campster-Logo, Auflastung 3,1T, AHK abnehmbar, Webasto Air top, Sicherheitspaket 5, Head Up Display, Drive Assist, anklappbare Spiegel, Kühlschrank, SH, TopRail, LIONTHRON 150Ah LiFePo4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 01 Jun 2024 21:38 #98

  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85
  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85s Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 206
Ja.
Wenn man die Kamerafunktion nur während der Rückwärtsfahrt haben möchte.
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 02 Jun 2024 14:33 #99

  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85
  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85s Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 206
Nach dem Pfingsturlaub mit wetterbedingt hohem Indoor-Anteil und außergewöhnlicher regentechnischer Belastung für Mensch und Maschine sind einige Optimierungen durchaus sinnvoll.

Der AHK-Träger hat sich soweit bewährt.
Die Gepäcktasche ist schmutzabweisender als gedacht, das ist kein Problem.
Nicht absolut wasserdicht, aber wasserabweisend.
Für Normalregen ausreichend, aber die aktuell mehrmals täglichen Weltuntergangsfluten drücken dann schon irgendwann durch. Die Stühle waren wundersamerweise trotzdem trocken.
Man kann den Träger auch auf sandigen Plätzen leer gut rollen und durch die verstellbaren Füße ist das ab- und ankuppeln einfach.

Mittels Campingwasserwaage ist eine saubere Ausrichtung kein Thema.



Das Olivenöl in der Grillpfanne bleibt schön mittig stehen.

Die beiden Arbeitsflächen fanden nur zu 50 % Anerkennung durch die Hausfrau.
Die Fläche für den Grill musste weiter von der Zeltwand weg, also gedreht und auf der Querstrebe vorn montiert. Problem gelöst.



Die Kamera mit dem Akkupack läuft super - aber:
Die Position des Akkupacks ist suboptimal, war zu Testzwecken quick-and-dirty gedacht.
Ich denke, es wird ein System "Camera to Go", dass man komplett in einem wasserdichten Gehäuse am Träger andockt und einfach wieder abnehmen kann.
Dann auch für andere Anwendungsfälle nutzbar sein sollte.

Darüber hinaus sollten die Aluprofile auch eher schwarz sein .....
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vanstar, Vanster, Crosscamp und Co. - Urlaubstauglich ? 02 Jun 2024 16:18 #100

  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85
  • 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85s Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 206
Der Innenausbau hat sich bewährt, wie geplant.
Die Liegefläche (8cm Matratze + Frolisystem) ist klasse.
Die Fußteilauszüge sind stabiler als gedacht, alles bestens.
Die beiden Auszüge laufen leicht, allerdings muss die Priorisierung auf den Auszügen überdacht werden.
Wichtigeres muss nach vorn. (Jetzt wissen wir ja, was wirklich wichtig ist).
Auch einige optische und technische Details dürfen noch realisiert werden.;)
Wichtig: Der gewünschte freie Raum ist im Schiebetürbereich ist das tragende Element der gesamten Innenraumkonstruktion - und: Bringt das Gefühl, das er sollte.



Die beiden Fußteilauszüge, ohne Matratze, sind auch gleich als Tisch nutzbar.



So sieht der CrossCamp mit Träger auf der AHK dann aus.



Nochmals das Quick Coast mit Basis-Startausstattung, dem Aufbau-Bier.



Der Frühstücks-Makpac, diesmal am Landstrom.



Und nicht zu vergessen:
Meine Düne und mein Strand .....



.... und meine Wellen und Sonnenuntergang.



(Gut, nicht im CrossCamp-Konzept zwingend eingebaut, aber kann man mitnehmen).:)
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 5deb440e32f41c25d10dc80fa4b2eb85.

Sponsoren

Das Pössl Forum ist für alle kostenfrei und finanziert sich über passende Werbung. Klickt doch gerne mal auf die Werbebanner und schaut, ob für Euch was dabei ist. Und sparen könnt ihr damit oft auch noch! 🚐💨🤩

Klicke auf das obere Bild für das Angebot. Klicke HIER um die Erfahrungsberichte zu den GROMOBIL Matratzen im Forum zu lesen.

Wollen Sie auch das Pössl Forum unterstützen?

Dann schicken Sie einfach unverbindlich eine Email:

Einen neuen Pössl, Globecar, Clever, Roadcar, Campster oder Vanster einfach, schnell und günstig kaufen?

Über das Pössl Forum kein Problem!

Holt Euch über das Pössl Forum ein kostenloses und unverbindliches Angebot bei Dümo Reisemobile für euren neuen Pössl Kastenwagen. Profitiert von der großen Auswahl und der langjährigen Erfahrung von Europas größtem Händler für Wohnmobile oder Kastenwagen. Stetig große Auswahl und kurze Lieferzeiten bei unkompliziertem Service auch bei individuellen Wünschen. Und das zum garantiert günstigem Preis für alle Wohnmobile der Marken Globecar - Pössl - Roadcar - Clever - Campster/Vanster.

Dümo-Reisemobile in Dülmen

Ein starker Partner fürs Pössl Forum! 👍

Dümo Reisemobile unterstützt das Pösslforum, damit das Forum weiterhin umsonst für seine Mitglieder betrieben und weiter ausgebaut werden kann. Mit einer Kaufanfrage über das Pösslforum helft Ihr mit, die Kosten für den Betrieb des Forums zu sichern.

Einen großen Dank im Voraus an Euch! 😄

Partnerseiten: